Anzeige wg Beleidigung

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dieser Wortlaut zur Anzeige gebracht wird, dann würde man dafür bestraft werden, denn dies ist (wenn der angesprochene sich beleidigt fühlt, also es zur Anzeige bringt) eine Beleidigung. Auch gilt es als beleidigung, wenn man diese als Frage formulieren würde (z.B. "Sind Sie bescheuert?").

Im Strafmaß kann allerdings ein Unterschied bei der Wortwahl gemacht werden. Wenn man jemanden duzt, dann fällt die Strafe härter aus, da das "Du" ein tieferer Eingriff in die Privatsphäre ist, alswenn man mit dem selben Schimpfwort das "Sie" verwendet.

Super Antwort, danke. Gut zu wissen ;-)

0

Naja... Im Grunde sagt man nicht, das derjenige Bescheuert ist, sondern man stellt es für eine Beantwortung in den Raum ^^

Gilt etwas wie "Sie sind wohl total bescheuert!" in einer Anzeige als Beledigung?

Eine Anzeige wegen Beleidigung einer Privatperson kannst du stellen, sie kommt aber mangels öffentlichem Interesse nicht zur Strafverfolgung.

Also ersparst du dir, der Polizei und Staatsanwaltschaft besser gleich den unnötigen Aufwand sowie die Altpapierentsorgung zu Lasten der Steuerzahler.

G imager761

Was möchtest Du wissen?