angst vor langstreckenflug! erfahrungen?

11 Antworten

Hallo :) Also da ich in Indien wohne fliege ich einmal im Monat von Indien nach Deutschland 9 stunden. Klar ist das nicht ganz so lang aber immerhin. Ich hatte jetzt noch nie ein einziges Problem. Verwandte von mir haben mich auch schon oft besucht selbst mit panischer flugangst und wenn du erstmal im Flugzeug sitzt ist dass nicht mehr ganz so schlimm. Du hast einen kleinen Bildschirm im sitz vor dir kannst jede menge filme anschauen und spiele spielen oder auch einfach nur Musik hören. Bei den meisten Flugzeugen gibt es auch eine Kamera wo du genau schauen kannst auf deinem Bildschirm was der Pilot sieht. Du bekommst auch immer regelmäsig was zu essen und trinken und wenn du irgendwie angst bekommen solltest helfen dir die Stewardessen gerne. An Bord haben die normalerweise auch immer schlaf Tabletten oder Tabletten gegen Panik Attacken falls du sie brauchen solltest. Ich hoffe ich habe dir ein bisschen die Angst genommen :) guten Flug und schöne Ferien :)

Hallo Alice, NUR KEINE PANIK! Ich bin wirklich schon oft geflogen auch weit über 12 Stunden hinaus in Richtung Thailand, Indonesien, Australien etci etc etc. Ich kann Dir versichern daß ein Langstreckenflug viel angenehmer ist wie eine gleich lange Autofahrt. Ein Pause und "rechts ranfahren" ist natürlich nicht möglich :-) aber gerade im Flieger kannst Du ja nach Start und Landung auf den Gängen umhergehen, immer mal wieder auf die Toilettenräume etc etc und Dir dort die Beine vertreten. Ich weiss ja nicht wie alt Du bist, aber ein leckerer Rotwein nach dem Start verhilft auch oft dazu ein paar Stündchen zu schlafen.... Aus meiner Erfahrung kommt einem die Zeit im Flieger viel kürzer vor als zum Beispiel die gleiche Zeit im Auto oder noch schlimmer BUS zu verbringen. Die Vorteile eines Langstreckenfluges sind natürlich auc die Angebote der Fluglinie. Im Gegensatz zu den Kurzstrecken (bis 3 Stunden) wird viel Abwechslung geboten wie Filme, Snacks etc. Falls Du wirklich Panik bekommen solltest wende die umgehend an die Flugbegleiterinnen, die können Dir dann auch helfen. Darf ich noch fragen, mit welcher Airline zu fliegst? Ich wünsche Dir schon mal einen wunderschönen Urlaub und einen tollen Flug....freu Dich darauf und mach Dich um Himmels Willen nicht jetzt schon verrückt!! LG Maggie

Auf Langstreckenflügen hast du heutzutage ein wunderbares Animations- & Entertainmentprogramm zur Verfügeung. Da denkst du gar nicht an Panik. Eine Freundin von mir ist Stewardes und musste neulich in Boston notlanden, weil einer Panik gekriegt hat. Die Airline zog später Regress. Dadurch verpassen natürlich duzende Touristen und Geschäftsleute ihre Anschlussflüge. Viel Spass in Buenos Aires

Angst vor Flugzeugstart(was tun )?

Also in knapp 2 monaten fliege ich. Ich bin auch schon früher in einem Flugzeug gefolgen also es ist nicht mein erstes mal. Bei mir ist jedoch auch nicht die typische angst das das flugzeug abstürzt oder sonst was. Lediglich der Start... Wenn ich daran denke dann überlege ich ob ich einfach nicht fliege. Weiß jemand wie ich meine angst in den 2 3 minuten besser in den griff bekommen, kennt jemdand youtube videos oder allgemeine tipps. Dankee

...zur Frage

Ab wie viel Stunden Flugdauer ist ein Flug ein Langstreckenflug?

Hallo

Ab wie viel Stunden Flugzeit ist ein Flug eigentlich ein Langstreckenflug?

...zur Frage

Angst davor das das Flugzeug abstürzt?

Ich fliege in einem Monat nach New York und habe Angst das das Flugzeug über den Atlantik abstürzt. Ich fliege mit Singapore Airlines die zwar als sehr sicher gelten, aber die Agnst bleibt trotzdem. Wer kennt sowas und was hilft dagegen??

...zur Frage

Tipps für Langstreckenflug?

Welche Tipps habt ihr um diesen Flug stressfrei zu überstehen. Mein längster Flug ging 6 Stunden und das war nicht einfach für mich. Mir war am Ende ziemlich übel.
Bucht ihr bei langen Strecken immer mehr Beinfreiheit?

...zur Frage

Mit Emetophobie nach Thailand...?

hallo zusammen :) Ich bin 18 jahre alt und seit fast einem Monat mit meinem Freund zusammen. Nun hat die Familie mir angeboten, für 3 Wochen mit nach Thailand zu fliegen. Es ist aber so, dass ich seit 3 Jahren Emetophobie habe und schon bei der Vorstellung, 11 Stunden nach Thailand zu fliegen bekomme ich Panik. Was wenn ich mich beim Start oder bei der Landung übergeben muss? Oder wenn es heftige Turbulenzen gibt und wir in Luftlöcher geraten? Achterbahn fahren vertrage ich überhaupt nicht, ich habe so schiss vor diesem flauen gefühl im magen... bin auch noch nie in meinem leben geflogen dank meiner flug- und kotzangst... Und falls ich den flug unbeschadet überstehen sollte, ist da noch ein anderes problem, nämlich thailand selbst. Ich hab schon gelesen, dass durch die ungewohnte Hitze das Immunsystem geschwächt wird und sich Viren bei den warmen Temperaturen besonders wohlfühlen. Habe angst, mir dort was einzufangen. Auch was essen und das trinkwasser betrifft...was soll ich jetzt machen? Ich würde liebend gern mit aber 3 wochen in panik zu verbringen find weder ich toll, noch will ich das meinem freund und seiner familie antun. Was meint ihr denn dazu? Habt ihr erfahrungen? Wie wahrscheinlich ist es, sich im flugezug zu übergeben? Sind turbulenzen häufig? wird einem schnell schlecht? Wie fühlen sich start und landung an? Wer hat erfahrungen mit thailandurlaub und magendarm infekten etc..? Hat wer tipps für mich? Worauf sollte ich achten? Danke im voraus :-)))

...zur Frage

Langstreckenflug: Verpflegung, Schlafen

Wonach richtet sich die Essensausgabe auf Langstreckenflügen? Deutsche Zeit oder Ortszeit/Ablfugort? Und wie sieht das mit dem Licht anmachen/ausmachen zum Schlafen aus?

Geplant ist ein Flug Richtung Amerika.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?