Angst vor KZ?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sei einfach ehrlich und sag das du es nicht über dich bringen kannst. Wende dich an deine Eltern oder an den vertrauenslehrer. Signalisiere das du gerne für den Tag in eine aber klasse gehen würdest, du also nicht einfach nur keine Lust hast sondern es wirklich nicht über dich bringst. Nur eines merke dir: niemand kann dich zwingen

Vielen Dank ich probiere es :)

0
@erikdermofukkaa

Nur Mut! Du schaffst das. Mittelbar reißt die den Kopf ab. Tu das was dir gut tut und was du verarbeiten kannst.

0

Meine Mutter hat gesagt das ich mit muss

0
@erikdermofukkaa

Nun ich würde wahrscheinlich auch ungehalten reagieren wenn man mich nachts um drei darauf anspricht. Versuche es gegen später nochmal in Ruhe oder gleich in der Schule

0

Nein ich habe sie vorhin schon gefragt. Meine Mutter und ich sind Juden, sie sagte, dass es zu unserer Geschichte dazu gehört und man es mal gesehen haben muss. Ich würde mir dieses Lager auch schon gerne mal anschauen, aber wir gucken uns dort ein Krematorium an und das finde ich zu krass. Ich meine andere Menschen müssen auch nicht gegen ihren Willen irgendwelche Geräte anschauen womit Leute umgebracht wurden.

0
@erikdermofukkaa

Die Krematorien sind nur Öfen. Die sind total sauber gemacht worden. Da ist weder Blut noch irgendwelche Reste übrig. Du wirst also nur Öfen sehen, mehr nicht! Und vor Öfen wirst du ja wohl keine Angst haben.

0
@Bleihorn

Du verstehst das Problem nicht. Man sieht als empathischer Mensch nicht "nur Öfen, die saubergemacht sind", sondern sieht die Menschen vor sich, die da drin teils bei lebendigem Leib verbrannt wurden.

Ich kann, seitdem ich mit meiner Klasse zur Jugendweiheausfahrt dazumal in Buchenwald war, nichts mit Beerdigungen anfangen, bei denen man verbrannt wird.

Geschichte hin und her - es sollte keiner dazu gezwungen werden, sich solche Gräuelstätten anzusehen.

1

Danke für deine Hilfe :)

0

Ich war schon im KZ (Dachau) mit meiner damaligen Klasse. Du darfst dich da nicht rein stressen. Im Endeffekt ist es ein Museum und so musst du es auch sehen. Die schrecklichen Dinge bekommt man eigentlich nur durch die Erzählungen mit. Alles ist schön sauber und für Touristen hergerichtet.

Bleib einfach ruhig. Ich war mit meiner Klasse vor ca. 3 Monaten auch ein KZ besuchen. Du kannst einfach einem Lehrer sagen, dass du da nicht mit rein möchtest.

Nimm dir eine Augenbinde mit und lass dich von einem Klassenkameraden führen. Natürlich kannst du auch die Augen während des Rundgangs ganz fest zumachen.

Ich nehme an, dass ihr in ein nahegelegenes Konzentrationslager fahrt, die es überall im Reichsgebiet gab, und nie so weit auseinander lagen. Sie sind unspektakulär. Dort gab es keine Gaskammern oder sonstige industriemäßige Mordvorrichtungen - das war im Reichsgebiet verboten. Das Speersche Konzept konnte allerdings auch auf dem Reichsgebiet praktiziert werden, und vor allem da: Die Vernichtung durch Arbeit. (Deshalb wurden die Gefangenen gegen Ende des Krieges nach Westen getrieben.)

Das ist aber den erhaltenen Lagern wohl nicht anzusehen. So wenig, wie erkennbar sein dürfte, dass eine KZ-Haft für Nichtjuden auch zeitlich begrenzt sein konnte.

Ich war mal da, mit der Klasse, war ganz interessant, ich sah es als Abenteuer, und es ist nicht so, dass dort Leichen am Boden liegen und es nach Giftgas riecht, alles ist sauber geputzt, mit Schilder beschriftet, und es sind viele Touristen dort und ist nicht zu unterscheiden von einem Museum oder Sehenswürdigkeit.

Was möchtest Du wissen?