Angst vor der eigenen Verwesung

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Du wirst diese Angst nicht besiegen, sondern höchstens mindern können. Und zwar über das Wissen, dass Du mit dieser Angst nicht alleine bist, sie gehört in vielen Varianten ganz sicher zu den häufigsten überhaupt. Für den Menschen mit seinem permanenten Empfinden von "ich bin" und "ich fühle" ist der Gedanke, dass es nach dem Tod anders sein könnte, zu abstrakt. Und schon hat er Angst vor der Verwesung oder vor der Ratte, die seinen Körper anknabbert. Alles Gute.

Deine Angst ist irgendwie verständlich, und dennoch völlig unbegründet. Wenn Du einmal tot bist, beginnt wohl bei Deinem Körper der langsame Verwesungsprozess. Der Mensch hat jedoch auch eine Seele, welche in irgendeiner Form weiterlebt. Wenn Du Dir dessen bewusst bist, wird es Dir bestimmt auch leichter fallen, diese Angst zu besiegen.

die erklärung der seele ist nur leider nicht so rational wie die verwesung aber danke

0
@LittleWendy

Natürlich kann man dies nicht rational erklären, es ist dies eine reine Glaubenssache. Aber wenn Du daran glaubst, dass Deine Seele fortbestehen wird, wird für Dich alles leichter werden.

0

wer hat nicht angst vor dem tod,aber sich gedanken darüber zumachen was danach wird ist eine horrorvorstellung ,also lass es ,alles leben auf dieser welt ist vergänglich ,und wenn du weißt aus was wir bestehen ist das normal,also denk nicht ständig darüber nach,je mehr angst bekommst du.,es gibt schöne dinge im leben geniesse sie ,das leben ist zu kurz um über den tod nach zudenken

Hinduismus - Wieso hat die Vorstellung von Wiedergeburt in Deutschland Anhänger gefunden?

Hallo:)

Ich muss im Religionsunterricht eine Mappe zum Thema Hinduismus abgeben. Eine Aufgabe lautet: " Wieso hat die Vorstellung von Wiedergeburt auch in Deutschland schon einige Anhänger gefunden?" Und genau dazu wollte ich nach einer Antwort fragen, da ich dazu absolut nichts weiß.

Danke schonmal im Vorraus! :)

...zur Frage

Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod, beziehungsweise was könnte danach passieren, wie fühlt es sich an, sehe ich geliebte Menschen wieder?

Ich fang mal damit an, dass ich 16 Jahre alt bin und eigentlich katholisch bin... Ich halte zur Zeit aber nicht allzu viel von Religion und verstehe teilweise den Sinn nicht, denn: Warum sollte es einen Gott geben, wenn doch inzwischen so gut wie alles biologisch, chemisch und physikalisch erklärbar ist? Dabei stellt sich mir in letzter Zeit oft die Frage, was nach dem Tod passiert, oft bin ich sehr "depri" deswegen, also hab schlechte Laune und bin am verzweifeln, und weiß nicht, was ich tun soll.. weil der Tod ja immer näher und näher rückt und mein Kopf will sich einfach nicht zufrieden geben mit der Begründung, dass danach nichts ist.

Es passiert mir beim drüber nachdenken dann oft dass mein Gehirn abschaltet weil es sozusagen Angst davor hat was "noch kommen wird". Ich weiß nicht ob ich damit der einzige bin der über eine gewisse "Schwelle" nicht drüber denken kann.

Ich hab schon längere Zeit eine Freundin und wir lieben uns sehr... wir haben vor noch lange zusammen zu bleiben und die Liebe ist sehr echt, alles schön und gut. Nur ich hab sozusagen Angst davor sie irgendwann nicht mehr wiedersehen zu können... das ist so eine schlimme Vorstellung.. genauso wie meinen besten Freund und Familie zu verlieren..

Kann mir jemand vielleicht Tipps geben oder irgendwelche Internetseiten empfehlen die sich mit dem Thema befassen? Ich wäre auch sehr daran interessiert eure persönliche Meinung zu Tod etc. zu hören. Ich hab halt Angst irgendwann diese Welt zu verlassen und hoffe irgendwie auch dass bis zu meinem Tod eine Möglichkeit gefunden wird den Tod zu verhindern/ rauszuzögern.

Ausserdem fahr ich zur Zeit Motorrad, was zu der Jahreszeit ja schon relativ gefährlich ist ... ich dann frag ich mich noch oft was wäre wenn ich plötzlich einfach sterben würde... ist halt so ne komische Vorstellung einfach weg von der Erde zu sein...

Lg und Danke für alle die sichs bis hier durchgelesen haben :)

...zur Frage

Bin ich lesbisch oder was ist los mit mir?

Das ist absolut eine der dümmsten Fragen ich weiß, aber ich weiß nicht. Wenn ich Pärchen sehe denke ich mir wie süß und so was hätte ich auch gerne bla bla aber denn ich den Typen alleine sehe denke ich mir nur ciou, würde ich nie wollen. Ich finde Männer zwar auch attraktiv finde die Vorstellung auch schön. Aber die Realität finde ich eklig. Ich habe Angst das ich so echt denke wenn ich was mit einer Frau habe haha. Voll komisch aber in meiner Gedankenwelt sieht alles anders aus. Ich fühle mich immernur wirklich zu Frauen hingezogen aber habe Angst das wenn ich wenn ich dem nachgehe es ebenfalls so ist, denn ich hatte auch mal Interesse an Männern, dies aber meist im Zusammenhang mit einer Weiblichen Person. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen

...zur Frage

Mathe Schulaufgabe -> kapier nix

Heyho leute ;)

Morgen schreib ich mathe schulaufgabe und kapier absolut nichts...was soll ich tun?? Ich steh in mathe sowieso schon auf 4,66 :( Ich habe angst dass ich das schuljahr nicht schaffe

...zur Frage

Wie Lange braucht eine Leiche, bis sie anfängt zu Verwesen und/oder zu stinken?

(Es geht um mein Buch, keine tatsächliche Leiche) Es ist ein Mädchen, noch Jugendlich. Ihr Körper ist hoher Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen ausgesetzt. Falls ihr mir helfen könntet, wäre das sehr nett! (Falls ihr noch ungefähr sagen könnt, wie sich das Aussehen verändert, wäre das perfekt :))

-LG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?