Angst vor dem Windenstart beim Segelfliegen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder empfindet so etwas anders und es muss auch nicht jedermanns Sache sein. Der eine ist ein Adrenalinjunkie, der andere mag Speed verbunden mit Risiko, und andere wiederum nicht. Letztendlich musst du immer selbst entscheiden. Auch wenn etwas Angst im Spiel ist (ist ja auch irgendwo logisch), so muss jeder für selbst entscheiden, ob es einem das wert ist oder nicht. Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren.

Hm, also ich denke du kannst uns da nicht fragen weil jeder dir was anderes sagt, auf jeden Fall solltest du es erst nochmal selbst ausprobieren, denn es gibt dir schon nen Kick vorallem beim Seil riss...also es ist nicht ohne, letzendlich brauchst du aber keine Angst zu haben. Probier es aus und bilde dir deinen eigene Meinung darüber. Es hat aber auch kein Sinn mit dem Segelfliegen anzufangen, wenn man Angst vor irgendetwas hat...Probier es aus!!!

Na, du solltest genauer hinsehen beim Windenstart . Zuerst geht es seicht nach oben, bis die Minestgeschwindigkeit zum Anliegen der Stömung an die Flügel (Flächen) erreicht ist. Dann wird es steiler und schneller bis ca. 120 km/h. Weiter oben wird der Winkel wieder flacher und kurz vor der Winde am Boden fällt das Seil automatisch aus der Kupplung des Segelflugzeuges. Von wegen Formel I ist nichts und Risiko auch fast keines, da der Pilot mit dir es kann und auch weiter leben möchte.

Keine Ahnung, was Du empfindest. Als Pilot hast Du dabei genug zu tun, da bleibt wenig Zeit für "komische" Gefühle. Zudem gewöhnt man sich dran.

Ich hab es mal gemacht es ist wie in einem Sportauto es ist einfach ein geiles Gefühl aber es ist jetzt nicht so wie Achterbahn fahren oder so

Danke für eine vernümpftige Antwort :) Na dann :D

0

Kein Problem

1

Ach, dass ist richtig geil! Das gibt nen leichten Kick aber ANGST brauch man echt nicht haben.

Was möchtest Du wissen?