Angenommen du hast eine Zeitmaschine: Würdest du in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

11 Antworten

Weder noch! In der Vergangeneheit reicht ein kleiner Stein um eine ganze Lawine ins Rollen zu bringen und alles zu ändern. Du begegnest beispielsweise deiner Mutter und dadurch wirst du nie geboren... Oder du tötest A.H. und dadurch kommt jemand noch übleres an die Macht, der die A-bombe fertig stellen und einsetzen kann etc. pp Und in der Zukunfst könnte es durchaus sein, dass man nur noch einen leblosen Felsbrocken vorfindet.^^

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterstudium

Lieber in die Vergangeheit. Selbst wenn ich jetzt schon sehen könnte was in 10 Jahren oder so passiert kann sich das trotzdem noch ändern.

Ich würde gerne mal in die Zukunft reisen! Wieso: Weil ich erstmal sehen kann was später mal passieren wird,und ich kann mich in der normalen version darauf vorbereiten..!

Nichts von beidem. Wenn ich in die Vergangenheit reise und einen meiner Vorfahren umbringe, existiere ich nicht mehr (übrigens ein schönes Paradoxon, da ich ihn ja dann nicht umbringen kann). Und wenn ich in die Zukunft reise, könnte ich feststellen, dass ich eine Woche nach meiner Abreise sterbe. Übrigens ist die Wahrscheinlichkeit, dass je eine Zeitmaschine erfunden wird gering, denn: Sollte je jemand eine Zeitmaschine erfinden, würde er doch in die Vergangenheit reisen, um dort reich zu werden!

Wieso solltest du einer deiner Vorfahren umbringen?

0

Interessante Frage. Ich glaube, beides hätte seine Vor- und Nachteile.

Wenn man in die Vergangenheit reist, kann man einiges anders machen, aber das könnte dann ja negative Auswirkungen auf die Gegenwart haben.

Wenn man in die Zukunft reist, ist es vielleicht toll da zu leben, vielleicht aber auch nicht. Und es ist eigentlich nicht gut, wenn man seine eigene Zukunft kennt, denn die ist ja nicht immer positiv.

Was möchtest Du wissen?