Angemessene Bedenkzeit um sich über die Beziehung klar zu werden?

6 Antworten

ich denke jeder braucht die zeit, die er meint zu brauchen um über eine Beziehung nachzudenken.. da gibt es kein "Zeitlimit"... da kann man schlecht entscheiden was jetzt angemessen wäre oder nicht..

Ich hatte ihm meine Meinung dazu gesagt, dass ich ihn nicht dränge unwürdig ihm zugesichert er könne in ruhe nachdenken. Dazu kommt das er noch Probleme mit seinem Chef hat der der Meinung ist zwischen 12 und 16 Stunden Arbeit täglich ist noch zu wenig.

Es sind ja erst 2 Tage "Kontaktlos" zwischen uns aber das Warten macht mich fertig und ich bin nicht unbedingt die emotionalste Frau der Welt oder gar nach am Wasser gebaut...

1
@MokkaMokka2508

Ich wollte damit sagen das es mir bei jedem anderem wohl egal gewesen wäre und ich gesagt hätte die Kinder gehören halt zu mir und wenn du dir nicht sicher bist passt es halt nicht. Diesmal ist es aber was ganz anderes ... Original der Deckel zum Topf. Ich weiß das es andersrum auch so ist. Er hat nur angst davor wie es ist mit einer Frau zusammen zu sein die schon Kinder hat. Wir wissen das Kinder ab und zu wirklich sehr sehr sehr grausam sein können. Diese Art Beziehung hatte er noch nie und er ist schließlich erst 29... Ich verstehe ihn schon.

1
@MokkaMokka2508

ich verstehe dich schon.. wenn du dir aber sicher bist, das er perfekt zu dir passt, "deckel zum topf", dann gib ihm ruhig noch ein bisschen zeit, sich mit der Situation besser anzufreunden.. das wird schon

ich wünsche dir alles gute :)

1
@Hexxxe

Danke schön. Es wird mir nicht leicht fallen aber ich werde wohl warten müssen.

Aber sehr interessant wie sehr die Meinungen doch auseinander gehen. Danke nochmal an alle

1
@MokkaMokka2508

ja ich denke diese pause für "bedenkzeit" hat weniger was gegen dich oder deine kinder zu tun.. ich glaube er versucht damit einfach besser mit der situation klar zu kommen und sich mit dem gedanken daran zu gewöhnen :)

1

Braucht man wirklich eine Bedenkzeit um sich darüber klar zu werden.Über alle Bedenken und Ungereimtheiten sollte man während der Beziehung reden.Entweder man kann sie ausräumen oder es sind unlösbare Probleme und in diesem Fall muss man entscheiden ob man damit auf Dauer leben kann oder nicht.

Auch eine friedliche Trennung kann manchmal für beide von Vorteil sein.

Manche wissen es gleich andere müssen überlegen. Ich weiß allerdings nicht was man da groß überlegen muß. Entweder man will oder sagt ehrlich, dass man so was festes wie ne Beziehung noch nicht möchte.

Auch wenn es einige nicht gerne hören aber wir wissen alle das Männer zumindest die meisten nicht so belastbar sind wie wir Frauen eben. (Ausnahmen gibt es immer) vor allem wenn sie noch recht jung sind. Er 29 und ich 30.

0

Freundin macht Schluss ohne wirklichen Grund und ist selber verzweifelt

Hallo. Meine Freundin die mich wirklich über alles liebt. Hat am Montag mit mir Schluss gemacht. (Beziehung lief gute 3 Wochen) Wir waren super glücklich und sahen uns auch einen Tag vor der Trennung Doch sie hatte im Hintergrund Gefühle für einen anderen entwickelt. Obwohl sie es wusste dass sie an mir vergeben war zu dem Zeitpunkt. Trotzdem liebt die mich über alles und sie meinte selbst zu mir dass sie den anderen Typ nicht selbst ausgesucht hat dass da Gefühle hochkommen. Und wüsste selbst nicht was sie tun solle. Sie weiß genau es ist ein Fehler von ihr mich zu verlassen und bereut ihn auch auf jedenfall, nur sie will es nicht wahr haben und gibt es nicht zu. Ja haben uns zerstritten und sie nahm sich Bedenkzeit für 2-3 Tage. Ich hab ihr oftmals klar gemacht das sie sich verguckt hat. Das sie selber denkt, dass sie etwas beim neuen Typen verpasst doch so ist es nicht. Man sollte doch genau wissen in einer Beziehung, dass man von solchen Dinge die Finger lassen sollte. Wenn man schon happy war, warum dann diesen unnötigen Fehler gemacht und sich auf was neues eingelassen?? Ich hab ihr oftmals gesagt es ist noch nicht zu spät es kann rückgängig gemacht werden! Und es geht immer noch! Schließlich soll der Kerl selber vergeben sein an einer anderen. Ich find das bescheuert, wenn man dann keine Lust mehr auf seine alte hat, dann soll man sich gefälligst eine "freie" bzw. eine suchen die Single ist! Und nicht vergebene ansprechen! Der Kerl wusste es, dass sie an mir vergeben ist, bzw. war jetzt. Ich sehe die Trennung nicht ein! Gefühle für einen anderen zu haben heißt nicht sofort Schluss machen. Jetzt sind die 2-3 Tage Bedenkzeit um und ich will ihr weiterhin klar machen sie macht was falsch, denn ich bin der richtige, sie liebt mich wirklich nur sie ist anscheinend hypnotisiert von dem Typen da.. Sie ist mir wirklich sehr wichtig und sogar die wichtigste Person überhaupt im Leben. Sie weiß auch wie sehr ich sie liebe. Ich will sie einfach nicht verlieren. Ich möchte alles wieder wie früher vor paar Tagen und Wochen. Das sie mir weiterhin gehört. Habt ihr eine Idee wie ich sie jetzt nach den 2-3 Tagen Pause überreden könnte, dass es falsch ist die 2. Wahl zu wählen? Sondern bei mir, bei ihrer ersten zu bleiben? Wäre sehr nett danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?