Angebot zu kostenlosen Tierkommunikation um vermisste Katze wieder zu finden?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Sensiba,

bitte beachte: gutefrage.net ist keine Kontakt- bzw. Vermittlungsbörse. gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform. Hier bist Du richtig, wenn Du einen Rat suchst oder Deine Erfahrungen, Tipps und Tricks an andere Nutzer weitergeben möchtest.

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Ein Katzenhalsband ist das Schlimmste, daß man einem Tier umlegen kannn, Damit könnnen sich nicht nur Freigänger sondern auch reine Hauskatzen lebensbedrohliche Verletzungen zuziehen. Und nützern tut es gar nicht: Wenn jemand eine Katze von der Straße mit nach Hause nehmen möchte, dann tut er das, ob mit oder ohne Halsband. Sicherer sind da zu einen die Tätowierungen, die bei Kastratuionen eigentlich standardmäßig gemacht werden oder die Microchipkennzeichen. Beides wird zwar kostenlos registriert, was man meistens selbst mac hen muß, allerdings bekommt der Tierarzt natürlich seinen Obulus dafür. Jede Arbeit ist Ihre Lohnes Wert. Gib Abzeichen in den Anzeigeblättchen auf, die in Deinem Umkris kostenlos v eretilt werden. Dort kosten die Anzeigen /Katze, entlaufen/gefunden zwischen 5 und 8 Euro, aber das sollte Tier Dein Tier dich wwert sein oder? Mach in Geschäften, Gaststätten, an Bäumen, an Laternen, In Fütterläden Anschläge mit Bild und Telephonnummer und frag Dich mal bei Deinen Nachbarn durch. Ich halte Dir dir Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sensiba
05.08.2016, 20:24

Naja es ist ja nicht so als hätte ich die Halsbänder angebracht sondern viel eher meine Mutter. Der Anruf beim Tierarzts sowie das Aufhängen der Plakate gingen auch schon von statten. Nachbarn wissen derweilen auch Bescheid und Ortschaft abgesucht und gerufen habe ich auch schon. Selbst wenn sie irgendwo eingesperrt sein sollte müsste es ein Ort sein der gut gedämpft ist den sie hat eine kräftige und laute Stimme vor allem dann wenn sie wo festsitzt. Die Dame wurde allerdings kastriert ob sie eiene Tättowierung erhalten hat weis ich wiederum nicht, das ist gut 6 Jahre her.

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.

0

Eine Katze mit Halsband in den Freigang zu schicken ist mit das Schlimmste, was man tun kann. Höchste Strangulierungsgefahr.

Ruf sie täglich, hänge Zettel aus, rufe in Tierheimen und bei Tierärzte an, starte eine Vermisstenanzeige auf Facebook und Tasso und informiere Nachbarn. Ich habe, als mein Kater einmal weg war, auch Zettel in den Briefkästen meiner Nachbarschaft verteilt, dass sie bitte nachsehen, ob in ihrem Keller, in ihrem Schuppen oder in ihrer Garage eine Katze eingesperrt ist.

Mein Kater kam damals nach 19 Tagen abgemagert, heiser und extrem scheu wieder. Da er muffig roch, war er wohl eingesperrt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sensiba
05.08.2016, 20:29

Alles Dinge die ich leider schon durchgeführt habe. Rufen gehe ich jetzt zwar noch  1 mal am Tag aber bisher erfolglos. Das traurige ist das ich das ganze Theater schon mal vor drei Jahren hatte mit einem Kater ohne Halsband. Bei ihm ging die Sache so aus das ich bis jetzt noch nicht weiss was mit ihm geschehen ist daher kam jetzt auch der Abwegige versuch mit dem Tierkommunikator. Noch kann ich ja darauf hoffen das sie zurück kehrt.

0

Hallo Sensiba,

Sicher kannst Du über Tierkommunikation herausfinden, was mit Deiner Katze ist. Erwarte aber nicht, dass das jemand für Dich umsonst macht. Wieso auch. Diese Leute sind Profi, also bieten sie etwas fürs Geld, damit sie davon leben können. Vielleicht hat jemand sein gut bezahlten Job aufgegeben, damit er die Tierkommunikation üben kann und damit er wirklich gut wird, und dass er eine gute Qualität anbieten kann.

Du kannst vielleicht von jemanden eine umsonst Tierkommunikation bekommen, aber die Qualität ist natürlich auch entsprechend. Wenn Dir das Geld zu schade ist, kannst Du auch Plakate kleben und warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle, dass eine Tierkommunikation dir helfen wird.
Du solltest lieber Tierheime verständigen, Plakate anbringen, Zettelverteilen oder bei den Nachbarn fragen ob sie sie gesehen bzw ausversehen iwo eingespert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?