Analyse - darf man Inhalt und Interpretation in einem machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, die Struktur einer Analyse ist sehr eindeutig:

Einleitungssatz (Titel, Thema, Erscheinungsjahr, Autor, Textart)

Inhaltsangabe (am besten nach Sinnabschnitten oder Strophen gliedern, ca. 1/3 Länge des Ausganstextes)

Formales (Strophen, Metruum ... falls es sich um ein Gedicht handelt, eventuell Epoche des Textes)

UNd dann beginnst du mit der eigentlich Analyse nämlich der INterpretation.

Hierzu gehst du entweder Linear, also nach der Reihenfolge des Textes, oder aspektorientiert vor und beziehst dich dann nochmal genauer auf Einzelheiten des Textes, die du dann unbedingt in Form von Zitaten anführen solltest.
.

Leider kannst du also den INhalt und die Interpretation nicht in eins abhaken. Bedenke aber, dass die INhaltsangabe am Anfang ja nicht lang sein muss und du so später bei den Details trotzdem nichts doppelt schreiben musst.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?