Ampere regeln

2 Antworten

Da brauchst du einen Stromregler, die Schaltung dafür findest du sicher im Netz. Im Übrigen sind 40A ein Haufen Holz, schon allein vom Trafo und Gleichrichter her.

du hast hier Begriffe zusammengefügt, die Schlimmes erahnen.

Weißt du, was 60V und 40A bedeuten? Das sind 2400 Watt. Ein Staubsauger hat etwa 1000 Watt. Diese 60 V willst du mit einer Z-Diode stabilisieren?

Lass es!

blei akku mit labornetzteil laden?

hallo könnte ich meinen blei akku mit einen labornetzteil laden kann es hat einen output von 30 volt 3 ampere alles regelbar ?

...zur Frage

3 Phasen verteilung

Wenn ich ein 5 pol CEE 16 Ampere Stecker nehme und bei jeder Phase ein 230 Volt Stecker montiere und jeden der drei Stecker gegenden Neutralleiter schalte und dann an jedem Stecker 16 Ampere gezogen werden wie viel Ampere fliesen denn auf dem neutralleiter zurück.

...zur Frage

Step up wandler wandelt nciht nach oben?

Hallo ich hab mir einen step up wandler gekauft der meine spannung von 8,47 volt (angebrochene 9 volt batterie) auf ungefähr 12 bis 16 volt hochwandeln sollte am anfang ging es noch super bis ich ein neues 6 wendel potentiometer eingebaut habe da ging es auch noch einwandfrei nur bis dann wo ich beim poti den 2. Kontakt neu anlöten wollte da er nicht sauber verlötet war. Nun zeigt aber die ausgangsspannung konstant 8,73 volt an das alte potentiometer hab ich schon angelötet und es funktioniert wieder nicht hat jemand eine idee?

...zur Frage

Was mache ich mit dem MOSFET / Transistor falsch?

Ich habe einen MOSFET IRF540N (N-Channel Power MOSFET) vorliegen, den ich als einfachen Schalter verwenden möchte, was mir aber auch nach vielfachen Versuchen nicht gelingt. Grundsätzlich bin ich in der Thematik sehr unerfahren, und lerne mich seit einigen Monaten nur durch Tutorials in das Thema ein.

Ich habe auch nochmal ein spezielles N-Channel-MOSFET-Tutorial auf Youtube angesehen, und bin der Ansicht, ihn richtig angeschlossen zu haben: Drain ist mit dem "+" -Pol des Labornetzteiles (35V) verbunden, Source mit einem Spannungsmessgerät (Multimeter), an Gate ist ein Taster vorgeschaltet, der 9V durchschaltet. Per Widerstand wird Gate ausserdem auf Ground gezogen.

Wenn ich den Taster drücke, zeigt das Messgerät nicht wie erwartet 35 Volt an, sondern nur ca. 7 Volt. Außerdem hatte ich zum testen anstatt dem Netzteil nur 9V an Drain angeschlossen, und hier wurden bei Tastendruck an Source (ebenfalls) 7,2 Volt gemessen (diesmal mit einem Messgerät mit digitaler Anzeige, daher die Nachkommastelle). Auf welche Fehlerquelle könnte das hindeuten? Ich habe übrigens schon mehrere MOSFETs ausprobiert, daher wird es vermutlich eher ein Anwendungsfehler sein (oder es sind gefälschte MOSFETs, die tatsächlich Spannungswandler sind ;-)

Die technischen Daten des MOSFET sind u.a.:

Gate to Source Threshold Voltage: 2-4 Volt

Gate to Source Voltage: +/- 20 Volt

V_DSS = 100 V, I_D = 28 A, usw.

...zur Frage

Netzteil statt Batterie für Mikrofon sorgt für Störung?

Ich will mein Mikrofon anstatt mit einer AA-1,5V-Batterie mit einem Netzteil betreiben. Dazu habe ich es nun an die 5V-Leitung und den Nullleiter eines PC-Netzteils(DC) mit 1118 Ohm Vorwiderstand angeschlossen (benötigte Stromstärke ist konstant 3,13 mA). Die per Multimeter gemessene Spannung und Stromstärke am Mikrofon entsprechen grob den Messwerten mit Batterie. Allerdings entstehen bei Netzteilbetrieb unerträgliche Störgeräusche(Pfeifen&Brummen). Der erneute Anschluss an Batterie sorgt für klaren Ton. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Wie zeichnet man die Sprungantwort ?

Hey,

Ich weiss wie das Strukturbild heisst und wie die Differentialgleichung lautet. Aber wie zeichnet man die Sprungantwort ? Danke euch voraus.

Aufgabe:

Lösung:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?