Amazon Rücksendekosten über 40 EUR?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hier geht es ja um Rückgaben nach dem § 312 d BGB aus dem Fernabsatzgesetz wegen quasi "Nichtgefallens des Artikels", also wenn der Artikel sonst ok ist.

Ist die Ware mangelhaft, darfst Du das natürlich mit einem Retourenschein kostenlos zurückschicken.

Da sind schon einige Kunden bei A. herausgeflogen, weil öfters Retouren anfielen. Das läßt sich A. auch nicht so lange gefallen.

Das neue Urteil sagt, daß die Kosten dann dem Kunden aufgebürdet werden dürfen. Deshalb abschreckend hohe Kosten.

http://www.it-recht-kanzlei.de/neue-widerrufsbelehrung-2014.html

Bei Klamotten, Schuhen usw ist das aus hygienischen Gründen ja auch schwierig, das muß gereinigt werden, wird als B - Ware deklariert usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Ware zurücksenden, geh bei Amazon auf mein Konto, letzte Lieferung, da findest Du etwas über Rücksendungen. Klick Dich durch, zum Schluß kannst Du Dir den frankierten Rückssendeaufkleber ausdrucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 40,-- Euro-Klausel ist längst nicht mehr gültig. Bei Nichtgefallen bezahlt in jedem Fall der Käufer die Rücksendung. Ich nehme an, dass Du das Produkt bei einem Drittanbieter auf der Amazon-Plattform gekauft hast. Deine Rücksendekosten werden nicht übernommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
10.07.2017, 23:06

Die 40,-- Euro-Klausel ist längst nicht mehr gültig. Bei Nichtgefallen bezahlt in jedem Fall der Käufer die Rücksendung.

Der Verkäufer kann auch im Sinne des Kunden davon abweichen. Amazon ist recht kundenfreundlich.

Und wenn Amazon im Rahmen seiner AGB zusagt ab 40,- € Warenwert die Kosten zu tragen dann ist das eben so.

2

Was möchtest Du wissen?