alufolie darf nicht in den backofen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bis jetzt konnte ich in jeden Backofen bei mir Silberfolie rein legen, wenn es allerdings bei dir in der Anweisung steht würde ich es lassen, zu mindestens wenn er noch Garantie hat. Denn es hat bestimmt einen Grund warum man es nicht darf, sollte etwas mit dem Ofen passieren, erlischt deine Garantie. Wenn du es ganz genau wissen willst, schreibe deinen Hersteller an, oder frage telefonisch nach...gutes Gelingen :-)

...es kann auch sein, das der Herd mehrere zusätzliche Funktionen haben, die eine Benutzung von Alufolie von vornherein ausschließen... gutes Gelingen :-)

0

ich mach das ständig wenn was tropft,der herd geht ohne probleme und das schon jahre

Ich habe mir die Frage auch mal gestellt. Die "Logik" sagte mir dann: Im Supermarkt gibt es ja für Hähnchenschenkel (und andere Gerichte wie z.B. Auflauf) diese flachen "Einweg-Aluschälchen": http://www.marid.de/blog/wp-content/uploads/2012/08/schlefi-toskana-gefroren.jpg Diese bestehen ja letztlich szs. aus "dicker" Alufolie. Daher ist davon auszugehen, daß auch dünne Alufolie (in "normaler" Stärke) problemlos für den Gebrauch im Backofen geeignet ist.

Backpapier ist aufgrund seiner Eigenschaften (flexibler, "saugfähiger") aber mglw. etwas praktischer, weil am Rand der Alufolie gerne mal etwas Fett in den Backraum läuft, tropft oder träufelt, was dann zu für die Atmung, Zimmerluft und Sauberkeit des Backofens unangenehmer "Fettverdampfung" führt, wenn es auf den geheizten Boden des Backofens trifft. Wenn das Gericht nach verbrannten Fett riecht oder schmeckt, ist dies ja auch nicht so prall. Ich würde daher zu Backpapier raten und Alufolie nur als "Ersatz" betrachten, wenn nichts anderes zur Hand ist.

Kann es sein, dass ihr einen Backofen mit integrierter Mikrowelle habt?

In der Mikrowelle ist Alufolie gefährlich!

Im "normalen" Backofen mit normalen Funktionen sehe ich kein Problem...

Was möchtest Du wissen?