Alternative für waschbenzin und Co?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Normalfall stellt der Betrieb Reinigungsmittel zur Verfügung. Ob diese Mittel auch gesundheitsgefährdend sein können, so man diese dauerhaft zur Reinigung der Werkzeuge verwendet, steht auf der Betriebsanweisung, die im Betrieb für Lösungsmittel und andere Mittel vorgehalten werden muss. Schau da mal unter dem Absatz " gesundheitliche Gefährdungen".In dieser Betriebsanweisung ist auch der Umgang mit dem Lösungsmittel beschrieben,worauf man besonders achten muss. Das wäre eine erste Massnahme. Stellst du lt. Betriebsanweisung fest, dass evtl. gesundheitliche Schäden bei Dauergebrauch auftreten können, sofort diese Mittel nicht mehr verwenden. Dann gäbe es als Alternative zwei Möglichkeiten. Entweder du sprichst im Betrieb dieses Thema an und verlangst ein anderes Reinigungsmittel. Wenn man sich da als unfähig erweist, ein anderes Mittel beschaffen zu können, wäre eine Anfrage bei der zuständigen Berufsgenossenschaft die zweite Möglichkeit. Solange bis ein anderes Reinigungsmittel beschafft wird, solltest du einen Mundschutz tragen, um das Einatmen der Lösungsmitteldämpfe zu minimieren.Diese Schutzmasken muss der Betrieb stellen. 

Lampenöl das wässrige Klare was es zu kaufen gibt ist auf der Basis von Paraffinöl löst sehr gut Fette und stinkt nicht .

Danke für die Antwort 

1

Was möchtest Du wissen?