Als schüchterner Mensch beruflich trotzdem genug verdienen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann gegen etwas ankämpfen - oder es für sich nutzen. Ersetzen wir das Wort "schüchtern" durch "zurückhaltend", dann wird aus "Krankheit" eine "Eigenschaft". Und Eigenschaften werden zu Nützlichkeiten, wenn man sie richtig einzusetzen weiß. Das menschliche Gemeinwesen braucht auch die Stillen, die Leisen - die Zurückhaltenden. Die dafür gut zuhören können. Die sich Zeit zum Nachdenken gönnen. Dennoch können Sie natürlich sehr erfolgreich werden. Gerade deshalb! Mir hat sehr geholfen, mich mit Kommunikation, mit Wahrnehmung und gerade mit der Wirkung von Sprache auseinanderzusetzen. Introvertierte Menschen nehmen ihre Umwelt intensiver wahr. Dadurch könne Sie gezielter und zielgerichteter reagieren. Wer sich mit der Wirkung von Sprache beschäftigt, lernt zu unterscheiden zwischen "weicher", indirekter, und konkreter Sprachführung. Will heißen: auch Sie können sehr wohl lernen, Ihre persönliche Sache authentisch zu vertreten. Lernen Sie, in all Ihrer Ruhe, Freundlichkeit und Zurückhaltung eine konkrete Sprache zu entwickeln, durch die Sie Ihrer Umwelt sehr wohl mitteilen können, was SIE wollen. Das ist für mich überhaupt eine der Künste der Kommunikation: Seinen eigenen Standpunkt glasklar zu vertreten. Aber friedlich und in aller Freundlichkeit.

"noax59" hat ganz Recht. Dazu gibt es ein ganz hilfreiches Buch, das auch mutiger macht

http://www.amazon.de/Still-Kraft-Introvertierten-Susan-Cain/dp/3442157641/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1394312293&sr=8-1&keywords=still+die+kraft+der+introvertierten

Versuch, Deine Schüchternheit nicht so sehr als "Makel" zusehen, sondern als Eigenschaft, die ja auch Vorteile hat. Man ist halt vorsichtiger und besonnener als die "Draufgänger". Spätere Arbeitskollegen oder auch Kunden, die dich dann erstmal kennengelernt haben, werden Deine Art zu schätzen wissen. Und: "Dagegen ankämpfen" schwächt nur zusätzlich.

sicher gibt es genügend Berufe, in denen du keinen direkten Kontakt zu Kunden hast, zB im IT-Bereich. Ein guter Programmierer zB verdient ein Schweinegeld. ohne je von seinem Schreibtisch aufstehen zu müssen

"Ein guter Programmierer zB verdient ein Schweinegeld. ohne je von seinem Schreibtisch aufstehen zu müssen"

Verdienen ja, aber beispielsweise als Selbständiger heißt das noch lange nicht, dass du dein Geld auch bekommst!

Ein Arzt kriegt sein Geld von der Versicherung - wenn ein Software-Projekt auch aus Gründen, die ganz eindeutig und allein beim Kunden liegen (was nicht selten der Fall ist!), scheitert, wird der einfach nicht zahlen wollen. Dann geht nichts ohne Anwalt. Ärger ohne Ende!

Und wenn du überhaupt das "Schweinegeld" bekommst, dann nicht "ohne je von deinem Schreibtisch aufstehen zu müssen", sondern "ohne je von deinem Schreibtisch vor Mitternacht aufstehen zu können!"

Die Aufwände für EDV-Projekte werden nämlich mit schöner Regelmäßigkeit drastisch unterschätzt - und vom dem "Schweinegeld" bleibt dann ein Stundensatz übrig, der eine Putzfrau zu Tränen rühren würde! (Na gut, leicht übertrieben - aber als Arzt oder z.B. in der chemischen Industrie bist du weitaus besser dran!)

Und wenn du angestellt bist, wirst du - nicht nur, sondern auch - von unfähigen Projektleitern in den Wahnsinn getrieben.

Summa summarum: Lass dich beim Arbeitsamt, von deinem Psychologen und beispielsweise durch Surfen im Internet informieren. Und frag Leute, die wirklich den jeweiligen Beruf auch ausüben! Sonst kriegst du nichts als schwachsinnige Vorurteile serviert!

Übrigens: Ich habe einen Bruder, der wirklich total schüchtern war, und jetzt schon seit vielen Jahren eine unterrichtende Tätigkeit erfolgreich ausübt. (Er ist momentan bei einem überbetrieblichen Ausbilder, also nicht an einer Durchschnittsschule mit mehrheitlich voll gestörten Kindern. Soweit geht's nun doch nicht. Aber in seiner Jugend war er dermaßen still, dass ein Lehrer bei der Vergabe der mündlichen Noten bei seinem Namen erst mal fragen musste: "Wer ist das?" Und verglichen damit ist das geradezu gigantisch!)

Habe übrigens selbst mal in der EDV gearbeitet und auch ein Buch auf diesem Gebiet geschrieben.

0

Hey! Es heißt ja nicht gleich das wem man total schüchtern ist man gleich weniger verdient! Natürlich hat es seine Vorteile im Beruf offen und Selbstbewusst zu sein, aber auch seine Nachteile! ´Hey! Du hast Abitur! Du kannst frei entscheiden was du machen möchtest! Gibt es was besseres? Auch wenn du Angst hast, die Leute reisen dir ja nicht gleich den Kopf raus wenn du was sagst! :) Du bist in Behandlung, schon mal ein guter Anfang! Auch in schüchternen Menschen liegt etwas großes!!! Viel Glück! DieEulee :)

Ich war selbst mal super schüchtern und heute rede und freunde ich mich inzwischen schon mit fremden Leuten, die ich zufällig treffe, an.

Du musst dich nur etwas mehr trauen. Mit guter Erfahrung wird daraus schon was. ;)

Was möchtest Du wissen?