Als deutsche in der Türke arbeiten, wie?

2 Antworten

und ich habe auch keine Lust jede 3 Monate das Land verlassen zu müssen.

Seit 01.02.1012 sind nur noch 90 Aufenthaltstage in 180 Tagen möglich!

Du kannst eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, also ein Ikamet. Dafür benötigst du pro genehmigten Monat den Nachweis von 500,00 US$ (oder umgerechnet € oder TL) auf einem türkischen Bankkonto. Ausserdem benötigst du den Nachweis einer Krankenversicherung bzw. einen Abschluss bei der türkischen staatlichen Krankenversicherung = monatlich ca. 220,00 TL. Eine Arbeitserlaubnis in der Türkei zu bekommen ist sehr schwierig. Bei Arbeitsaufnahme ohne Erlaubnis bist du schneller ausgewiesen, als du gucken kannst.

Das Deutsche Konsulat in Izmir schreibt dazu:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da in den letzten Tagen über die Pflichtversicherung für Ausländer in der Türkei sehr unterschiedliche Auskünfte im Umlauf sind, möchten wir Ihnen gerne die Information, welche wir vom Generalkonsulat Izmir erhalten haben, weiterleiten:

“Gemäß SGK Gesetz Nr 5510 vom 31.05.2006 geändert mit Gesetz Nr 5997 vom 16.06.2010 ist die allgemeine Krankenversicherungspflicht am 01.01.2012 in Kraft getreten.

Hiervon sind alle in der Türkei dauerhaft wohnhaften Personen betroffen. Dabei wird nicht auf die Staatsangehörigkeit abgestellt, sondern auf den Wohnsitz.

Grundsätzlich wird die allgemeine Krankenversicherung durch Registrierung bei der örtlich zuständigen SGK-Stelle aktiviert. Notwendig hierzu ist eine gültige Identifizierungsnummer als türkischer Staatsangehöriger oder Ausländer (= T.C. Kimlik oder Yabanci Kimlik Numarasi). Die ID-Nummern können über das Internet (=nvi.gov.tr) in Erfahrung gebracht werden.

Das o.a. Gesetz soll in Teilen die Vorschriften über die Yesil Kart ablösen und ist daher gemeinnützig orientiert. Im Umlauf befindliche Yesil Kartlar bleiben jedoch bis zum Ende dieses Jahres noch gültig.

Gem. Art. 66 ff. des o.a. Gesetzes sind die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der allgemeinen Krankenversicherung für Ausländer folgende:

  • Gegenseitigkeit mit dem Heimatstaat durch ein internationales/ bilaterales Abkommen
  • Bescheinigung, daß im Heimatstaat keine Krankenversicherung vorliegt
  • Mindestens ein Jahr legaler Aufenthalt in der Türkei
  • Registrierung bei den örtlich zuständigen SGK-Stellen

Die SGK hat die allgemeinen Nüfus-Daten erhalten, darunter auch die der Ausländer, die seit einem Jahr (legal) in der Türkei sind.

Diese werden/ wurden von der SGK automatisch angeschrieben und darauf hingewiesen, daß auch sie grundsätzlich der seit Anfang des Jahres geltenden Versicherungspflicht unterliegen und sie dafür Krankenversicherungsbeiträge entrichten müssen. Im Schreiben enthalten sind nach Angaben der SGK auch weitere Hinweise zum Verfahren.

Wer von der Versicherungspflicht entbunden werden will, muss nachweisen, dass er im Ausland bereits krankenversichert ist.

Wer von der Beitragspflicht entbunden werden will, muss nachweisen, dass er über kein/ geringes Einkommen verfügt

Bedauerlicherweise sind diese Angaben derzeit unschlüssig, da mit Beamten der SGK geführte Telefonate keine detaillierte Auskünfte ermöglicht haben. Zudem hat die Deutsche Botschaft/ Ankara diese Woche einen Besprechungstermin mit der Zentrale der SGK (Sosyal Güvenlik Kurumu), sodass wir Ihnen, sobald uns detaillierte Informationen vorliegen, diese weiterleiten werden.

Mit freundlichem Gruß

0

das heißt einreisen und ausreisen alle 3 Monate kann ich nach dieser neuen Regelungen vergessen.

0

Wenn Du Dir die türkische Staatsbürgerschaft holst, wird das wesentlich leichter, vorausgesetzt Du kannst Türkisch.

Ich kann das meiste verstehen aber ich kann noch nicht wirklich sprechen. Aber ich denke mal so nach 1-2 Monaten im Land kann ich mich auch auf türkisch unterhalten. Meine Nationalität ändern möchte ich nicht. Ich bin deutsche und bleibe es auch.

0
@Semra85

Kann ich natürlich verstehen, ich wohne in Deutschland und habe immer noch meinen türkischen Pass, aber wenn du dort dauerhaft bleiben willst, wäre es äußerst von Vorteil, als Ausländer in der Türkei kann man viele Berufe nicht nachgehen, u.a. Anwalt

0
@Ataturkiye

naja ich will ja nicht für immer in der Türkei leben 1-2 Jahre erst mal. Was danach passiert k.A. Und mit einem türkischen Pass ist die Reisefreiheit absolut eingeschränkt! :)

Ich würde gerne im Marketing Bereich arbeiten oder etwas mit Sprachen machen. Wir in einen Unternehmen die internationale Korrespondenz zu übernehmen. Habe in diesem Bereich einen Bachelor in Deutschland gemacht.

0

So schnell schiessen die Türken auch nicht. Da mußt du schon ein paar Jahre in der Türkei sein, um das zu bewerkstelligen!

0

Was möchtest Du wissen?