Alleine in ein Freizeit Park (Keine Freunde)

12 Antworten

Nein, das kommt überhaupt nicht doof rüber. Und selbst wenn, kann es dir doch völlig egal sein. Wenn du gerne etwas unternehmen möchtest, dann tu das doch. Freizeitpark ist eine super Idee. Wenn du dort alleine bist, hast du auch den Vorteil, dass du dich nicht mit jemandem einigen musst, was ihr alles anschauen und fahren wollt. Du kannst selbst entscheiden und alles so oft machen oder eben auslassen, wie du willst.

Ich war zwar noch nie alleine in einem Freizeitpark, aber ich musste schon sehr oft alleine Achterbahnen fahren, weil mein Anhang zu lahm war. Das ist überhaupt nicht schlimm. In der Schlange lernt man neue Leute kennen (viel eher, als wenn man nicht alleine dort ist). Manchmal gibt es sogar Single-Rider-Schlangen, in denen nur Einzelpersonen warten. So kommt man viel schneller dran, weil die leeren Plätze in der Achterbahn aufgefüllt werden.

Also wünsche ich dir schon mal viel Spaß!

Also es kommt manchmal komisch rüber, wenn zB Fahrgeschäfte Sitze nebeneinander haben und Leute seltener in ungerade Zahl fahren, dass bei dir immer frei bleiben könnte. Aber vielleicht hast du einfach auch Glück und lernst Leute kennen. Ich bin auch mal alleine unterwegs gewesen, weil ich einen Park getestet habe, um einen Artikel darüber zu schreiben.  Ist eigentlich auch mal gut, wenn man wirklich die Sachen fahren kann, auf die man Bock hat und nicht immer Gejammer hat, mit welchen langweiligen Kram andere fahren wollen weil sie Angst haben oder sonst was.

Ich schon oft alleine in Freizeitpark. Das ist sehr angenehm:

  • keine Wiederworte
  • kannst fahren, was du möchtest
  • Durch den Single Rider kannst du als Einzelperson schneller dran kommen (hat aber nicht jeder Freizeitpark und nicht jede Attraktion)
  • wenn eine bestimmte Anzahl an Leuten gesucht wird, hast du gute Karten als Einzelperson.

lg Colo

Was möchtest Du wissen?