Alle meine Probleme, mache ich mir selbst, ich erfinde sie nur?

2 Antworten

Hi,

Wenn du dieses Gedanken hast und die Geister der Vergangenheit öfters anklopfen, dann ist es schwer von heute auf morgen zum 'sonnenscheinchen' zu werden.

Eine Technik aus der verhaltenstherapie besteht darin, diese Gedanken, sobald sie dir bewusst werden, zu unterbrechen. Du kannst dir dann innerlich oder auch laut zb den Satz vorsagen: Halt, Stop. Ich will diese Gedanken nicht haben.

Das kann anfangs auch vorkommen das du dir dies 100mal am Tag sagst oder das du schon seit 30min in dem Gedankenkarusell drin bist und es dir dann erst auffällt. Dann unterbricht du diese Gedanken, sobald du diese bewußt wahrnimmst.

Du kannst dir dann auch zeitgleich bewusst machen, das du zu den 10% der Weltbevölkerung gehörst, die ein Dach über dem Kopf haben, es warm haben im Winter, mehr als genug zu essen, trinkbares wasser aus der Leitung, Strom, Internet, kein Krieg vor der Haustür,... Wir hier sind verdammt privilegiert und es ist fast ein Wunder, dass das alles funktioniert. Dafür kann man wirklich Dankbarkeit empfinden, wir müssen nicht 5km bis zum nächsten Brunnen laufen.

Ich finde es hilft sich diese Sachen durchaus mal Bewusst zu machen und das ist ein gutes Gegengewicht zu diesen negativen Gedanken. Du wirst dann warscheinlich nicht sofort komplett los aber wenn du das um 30 oder 40% reduzieren kannst, werden neue Ressourcen frei, die dann für anderen Sachen nutzen kannst und das reduziert dann wieder die last.

Sport ist auch hilfreich, richtig auspowern beim Joggen oder Abwechselnd laufen und gehen für 45min.

Und du müsstest etwas finden, was dir hilft diese Gedanken zu unterbrechen. Das wird vielleicht am Anfang nur für eine Minute funktionieren oder für 10 Sekunden aber wenn du das 2,3 oder 4 Wochen durchhalten kannst, wirst du eine Verbesserung bemerken. Wenn dir das mit dem Satz nicht hilft, dann findest du bestimmt was anderes was du anstelle tun kannst (Kniebeugen oder ein Lied singen oder....).

Bei yt kannst du dir auch mal etwas psychologie Grundwissen aneignen. Das kannste dann gleich an dir selbst ausprobieren.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Persönliches Interesse, viele Bücher, beobachten & Erfahrung

Danke für deine Antwort mir hilft es

1

mach das Gegenteil. auf den ersten Blick unmöglich, aber wenn du dich langsam auf's positive konzentriertst, wird's schon

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich gerne mit Psychologie

Was möchtest Du wissen?