Akademische Titel und deren Nennung im Namen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, wofür. Wenn dein Prof im Bereich Bauingenieurwesen arbeiten will, bringt ihm der Master in Architektur ja nicht mehr so viel. Wenn der Bachelor in Bauing das ist, womit er sich für bestimmte Tätigkeiten qualifiziert, sollte er sich auch damit ausweisen. Allerdings finde ich, dass der Bachelor nun nicht unbedingt etwas zum angeben ist. Das ist der niedrigste akademische Grad und wird an Hochschulen eig. nur genannt, damit die Studenten/Tutanden wissen, wo ihr Prof gerade steht. Für die freie Wirtschaft fände ich es eher lächerlich, wenn jemand auf all seine Visitenkarten ein B.sc aufdruckt.
Als Dipl. könnte er übrigens nicht bezeichnet werden, da derjenige kein Diplom gemacht hat. Das ist wieder ein anderer Abschluss.

Hallo, entscheidend ist, was auf der Abschlußurkunde steht.Jemand kann alle erworbenen Abschlüsse aufführen oder nur einen davon oder nur den höheren( praktischerweise), ganz nach belieben. Den Dipl.Ing. kann jemand aber nur führen, wenn er einen Abschluß als Dipl.Ing.hat.

Was möchtest Du wissen?