Abneigung gegen die Zahl 4?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun ja, Du wirst doch sicher selbst reflektiert haben, ob Du irgendwelche negativen Zusammenhänge zur 4 im Laufe Deines (besonders kindliches) Leben entwickelt hast. Hast Du?

Eigentlich dachte ich immer recht positiv über die 4, da sie eine gerade Zahl ist und die Hälfte von 4 die 2 ist, die war für mich damals (als ich jede Zahl auf ihre Eigenschaften testete, komischer Tick) eigentlich recht stabil. Außerdem ist das doppelte der 4 die 8, die 8 hielt für mich die Welt aufrecht, da sie ''unendlich'' ist, wenn Du weißt, was ich meine...

Vielleicht konnte ich Dir ja helfen, indem ich meinen früheren T(r)icks hierher zauberte! Fand die 4 nie so schlecht, aber da ich mich auf gerade Zahlen konzentrierte, konnte ich persönlich nur gegen ungerade Zahlen einen Groll entwickeln.

Also, überlege doch mal, warum Du die 4 so hassen könntest und berichte vielleicht mehr davon, das interessiert mich jetzt nämlich

Offen gesagt, ich wüsste nicht, warum ich die Zahl 4 nicht mögen sollte... Was für Sachen könnten das denn sein?

0
@Implord

Ist es vielleicht das Aussehen der 4? Denn die finde ich auch komisch. Sie ist kantig und nicht wohlgeformt wie die 2. Ich kenne einige, die über Zahlen nach ihrem Aussehen urteilen. Wie zum Beispiel die 1, die war, auch für mich als Kind, immer die coolste Zahl, nicht nur wegen ihres Seins als Nummer 1, sondern auch ihr Auftreten... So stramm und cool, nicht so wie die 3. Die 3 war immer eine etwas Ältere, Sturre und Unsympathische (Zahl).

Klingt komisch, aber vielleicht kannst Du ja der 4 einige Attribute oder Adjektive zuordnen, oder aber Du tust es nur unterbewusst..

0

Das gibts oft, das Leute am liebsten Sachen mit 11 haben oder 3 etc. Mach dir kein Kopf drüber

Okay, danke. Weißt du auch, wie das im Hirn im Detail abläuft? Also, woher das kommt?

0

Was möchtest Du wissen?