Abitur 11 Klasse Berlin Sommerferien Vorbereitung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, ich komme jetzt in die 13. Klasse und bin auf dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft in Lüneburg, das ist in der Nähe von Hamburg und ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass die 11. Klasse noch relativ entspannt ist im Vergleich zur 12. Klasse.

Die 11. Klasse ist noch gut zu schaffen, da ist Vorbereitung zwar vorteilhaft, aber nicht unbedingt notwendig. Du solltest Dir aber auf jeden Fall für die Schulzeit Zeit nehmen, das wirst du besonders zu den Klausuren merken :D

Du wirst in der Zeit merken, welche Fächer Dir liegen und welche vielleicht nicht so, gib darauf auch Acht, denn anschließend musst Du Dir deine Leistungskurse aussuchen und diese Entscheidung ist wichtig, denn das Niveau zeigt sich teilweise stark, aber daran gewöhnt man sich meist.

Bei mir ist das so, dass Du um die 12. Klasse schaffen zu können, in der 11. Klasse keine großen Schwierigkeiten bekommen solltest, denn der Leistungsdruck wird viel stärker. Dazu kommt, dass du ab der Qualifikationsphase (12. Klasse) halbjährlich benotet wirst, das bedeutet, dass Du jedes halbe Jahr neu Power haben musst :D Hört sich jetzt schlimm an, ist auch anstregend, aber es ist zu schaffen.

Geh den Schritt, wenn Du Dir sicher bist, dass Du dein Abitur möchtest und hab im Hinterkopf, dass von Nichts auch Nichts kommt :)

Vorbereiten kannst Du Dich zur 11. Klasse nicht ganz so stark, aber wenn Du dann in die 12. Klasse kommst, dann erkundige Dich vor den Ferien bei den Lehrern oder auch im Internet was Abiturthemen für dein Abschlussjahr dann sind :)

Meine Themen waren in der 11. Klasse:

BRC/FP: z.B. Unternehmensformen, Buchhaltung (Soll, Haben), allgemeines Wissen was die Betriebswirtschaft betrifft wird behandelt

Mathe: auf Wirtschaft bezogene Themen, Modelle von z.B. Monopol, Polypol usw, Berechnungen wichtiger Punkte z.B. Nullstelle, Gewinngrenze, Gewinnschwelle, Angebot und Nachfrage etc

Hey, ich war dieses Schuljahr auch in der 11. Klasse auf einem Wirtschaftsgymnasium in Berlin und kann dich nur beruhigen. Sofern du nicht von einer dieser Assischulen wie es sie in Marzahn oder Neukölln oft gibt kommst, wird das kommende Jahr ziemlich entspannt. 70% werden Wiederholung des Stoffes der 7-10. Klasse sein und lediglich in den neuen Fächern (Wirtschaftswissenschaften, Rechtslehre, etc) wirst du wahrscheinlich was Neues lernen. (Wobei wir auch einige Schüler hatten die durch den geringen Bildungsstand ihrer vorherigen Schulen immer wieder gesagt hatten dass sie für mich fundamentale Dinge davor noch nicht in der Schule behandelt hatten, aber selbst die kamen locker auf eine 3)

Schreib mir ruhig falls du noch Fragen hast

Oh vielen dank das beruhigt mich aber , Danke

0

Aufjedenfall, ich selbst habe die gleiche Entscheidung vor einem Jahr getroffen und hätte mich in Mathe viel mehr vorbereiten müssen.

Du solltest auf jeden Fall das aus Mathe mit nehmen denn darauf wird alles weitere aufgebaut und da du Wirtschaft gewählt hast solltest du dir alles was mit Betriebswirtschaft und Rechnungswesen und Buchfrührung durch lesen und dich schon mal etwas informieren darüber. Die meisten Fachoberschulen bieten so Vorkurse an, die ich dir auch nur empfehlen kann.

Ich denke mal das diese 11e das gleiche ist was ich auch gemacht habe und hier hatte ich 18 wochen Praktikum, die jeweils in 3 wochen aufgeteilt wurden und man dann immer im Wechsel Schule, Praktikum und Ferien hat. Außerdem musst ich nach 9 Wochen Praktikum, den Betrieb bzw. auch die Richtung wechseln, dass heißt die ersten 9 Wochen war ich in einem Dienstleistungsbetrieb und die zweiten 9 Wochen in einem Verwaltungsbetrieb.

Ich hoffe dir hat das etwas geholfen und wenn noch was unklar ist dann Frag einach.

Mfg, xRamilein


Vielen Dank erstmal war die Beste Antwort die ich bisher bekommen hatte meine ganze nachricht wurde gelöscht weshalb ich mich hier mal kurz fasse : 

du meintes Mathe  hättest du unterschätzt und dich viel vorbereiten müssen und das der Rest aufgebaut wird aber meine frage hierzu wäre ob ich zuhause was machen könnte und was du damals in der 11 klasse bei Mathe hattest ich habe msa Mathe Vorbereitungs buch von stark zu hause soll ich oder könnte ich was daraus lernen ? Ich will ja nicht durchfallen und bei mir ist Mathe so ein Problem  das ich dafür mehr machen muss. 

2. Du meinst ich soll mich schon mal über Betriebswirtschaft und Rechnungswesen und Buchführung schlau machen soll ich eher was im Internet dazu schlau machen oder in die Bibliothek gehen und Bücher ausleihen manchmal sind die ja besser als Internet.

Die 11 klasse ist ja ein Probejahr bei uns und ich muss den Bestehen.Was ich noch fragen wollte war was ist mit deutsch und English dazu hast du ja gar nichts gesagt und nur Mathe als Problem hervorgehoben 

Das mit Praktikum weiß ich nicht aber ich werde mal jedenfalls betreibe im ausschau halten 

danke vielmals :)

1
@UmiSonoda

Wenn du willst kann ich dir Privat alles schicken was ich in der 11. Klasse so gemacht hab in den verschiedenen Fächern (habe alles noch zuhause liegen).

Ich weiß nur nicht wie das bei dir so abläuft in welchem Bundesland du wohnst usw., denn ich wohne in Bayern und da läuft das alles bissl anders ab und ist auch wesentlich schwerer als irgendwo anders.

Lass uns das mal Privat klären, denke da gehts am schnellsten

Mfg, xRamilein

0

Von dem allgemeinen Abitur zu einen Berufliches Gymnasium wechseln 11-12)?

Hey! Kann ich von dem normalen Abitur (10 Klasse ) zu einen Berufliches Gymnasium ohne schwerpunkt wechseln? Also das ich die 10. Klasse auf Gymnasium und dann in der Q1 auf einem Berufliches Gymnasium wechseln ?

Wohne in Bremen

...zur Frage

Wird ein Abitur, dass an ein berufliches Gymnasium erworben wird auch in Bayern anerkannt und gibt es Einschränkungen hinsichtlich der Fächerwahl!?

Hallo, ich besuche ein berufliches Gymnasium in NRW mit Schwerpunkt Wirtschaft und wollte wissen, ob ich mit dem Abitur auch in Bayern studieren gibt und ob das Abitur überhaupt von beispielsweise Kunst/Musikhochschulen anerkannt wird.

...zur Frage

Einführungsphase vor dem Abitur!

Hallo,

Ich habe vor den Sommerferien erfolgreich meinen Realschulabschluss erworben und will jetzt mein Abitur machen, ich habe mich für die 3 jährige Variante entschieden, also mit einer Einführungsphase.

Ich möchte nun wissen ob diese Einführungsphase in der 11. Klasse etwa die 10. Klasse im Gymnasium entspricht?

Vielen Dank im voraus für die hilfreiche Antworten.

...zur Frage

OSZ nach Klasse 11?

Hallo,
ich besuche ein Gymnasium in Brandenburg, bin nun in der 11. Klasse und habe mich dazu entschieden kein Abitur zu machen (12.Kl.)
Ich würde lieber ein Fachabitur machen. Manche aus meiner alten Klasse sind nach der 10. Klasse direkt ans OSZ gewechselt, ich habe dies leider versäumt, was mich jetzt wirklich ärgert, da ich somit ein Jahr in der 11. Klasse verschwende. Nun weiß ich nicht einmal ob es möglich ist nach der 11. Klasse ans OSZ zu gehen, ich wüsste zwar nicht warum das nicht gehen sollte aber manchmal ist das eben ein bisschen merkwürdig geregelt..
vielleicht ist diese Frage auch unnötig und es gibt da keinerlei Probleme, ich habe jedoch keine Antwort auf meine Frage im Internet gefunden, daher danke ich euch im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Kann ich noch ein Berufliches Gymnasium besuchen?

Ich musst 2 mal die 6. Klasse wiederholen und wollte fragen ob es noch eine Möglichkeit gibt ein Berufliches Gymnasium zu besuchen. Ich bin grad in der 9. Klasse und werde in den Sommerferien 18 und auf jeder Seite die ich jetzt besucht habe stand, dass das 18. Lebensjahr zu beginn der 11. Klasse nicht beendet sein darf. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

...zur Frage

Aufnahme zur 11. Klasse am Gymnasium ohne 2. Fremdsprache?

Ich begehe zur Zeit die 11. Klasse an einem OSZ. Das ist mein erstes Jahr mit einer 2. Fremdsprache. Dennoch würd ich gerne nach diesem Jahr auf ein Gymnasium wechseln. Ich würde dort die 11. begehen, aber sie nicht wiederholen, da die 11. Klasse auf ein OSZ die Einleitungsphase ist. Die frage ist jetzt, würde es gehen auf das Gymnasium zu kommen. Ich hab zur Zeit mein erstes Jahr mit der 2. Fremdsprache. Und so weit ich weiß brauch man mindestens 2 oder 3 Jahre die 2. Fremdsprache. Ausserdem wird ab der 11. glaube ich kein neuer Kurs für die Fremdsprache angeboten. Kann ich auch ausserhalb der Schule Unterricht nehmen was dann irgendwie für das Abitur anerkannt wird ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?