Ab welcher Temperatur gefriert Bier?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also da ich mich mit bier recht gut auskenne da ich als brauer arbeite kann ich bestätigen das es auf die biersorte, bzw. den alkoholgehalt ankommt! also ~-3--4°C ist erfahrungsgemäß aus der brauerei kein problem, allerdings solltet ihr vorsichtig sein den bier enorme schwankungen zu unterwerfen, den durch häufiges kühlen und wieder erwärmen kommt es zu kältetrübungen, die nach ein paar mal nicht mehr rückgängig gemacht werden können!

Ich hoffe ich konnte helfen

Da Alkohol einen niedrigeren Gefrierpunkt hat als reines Wasser ist das schon mal unter 0°C. Alkohol ist ein Frostschutzmittel, zumindest reiner Alkohol.

Da der Alkoholgehalt bei den Biersorten etwas variiert, würde ich sagen, dass es ab -3°C kritisch wird. Es kommt auch darauf an welche Flaschengröße und welches Material diese haben. Glasflaschen platzen schneller, da sie sich, im Gegensatz zu Kunststoffflaschen, überhaupt nicht ausdehnen können.

Das Problem ist ja an sich nicht das Gefrieren als Solches, sondern die Tatsache, dass das Eis als fester Körper mehr Platz braucht als die Flüssigkeit und somit der Behälter platzt, wenn kein Raum zum Ausdehnen vorhanden ist.

Ich würde an Deiner Stelle den „externen“ Kühlschrank nur bis etwa -2°C als solchen nutzen.

Erfahrungsgemäß platzen die Flaschen bei bei -5 °C. Aber obengenannte -3 sind wohl richtiger.

Kommt auf das Bier an, aber -3°C -> -5°C dürfte schon hinkommen. ;-)

eigentlich ab null grad, weil der alkoholgehalt zu niedrig ist um den gefrierpunkt herabzusetzen. aber das eigentliche bier gefriert erst, wenn das quecksilber ziemlich weit unten ist. so ist ja auch der "eisbock" entstanden

0 Grad kann nicht stimmen, da alle Lösungen einen erniedrigten Gefrierpunkt gegenüber Wasser haben. Ein paar Grad drunter sinds in jedem Fall.

1

Was möchtest Du wissen?