ab wann ist ein hobby ein hobby?

12 Antworten

Ein Hobby ist ein Hobby, wenn eine Tätigkeit als Hobby empfunden wird. Und solange ein Hobby ein Hobby ist, dann ist das Hobbymäßige daran, dass es ein Hobby ist. Wenn ein Hobby zu einer Arbeit ausartet, dann kann es sein, dass ein Hobby ein Job, oder auch ein Beruf wird. Und wenn ein Hobby ein Beruf wird, dann ist der Beruf eine Berufung. Und somit ist ein Hobby an einen Beruf gebunden, weil nämlich der Beruf das Hobby ist. Ein Hobby ist ein Hobby, wenns ein Hobby ist.

Wenn man freude an dem hat, was man macht und das regelmäßig . Meist zu festen Terminen oder mehrfach die Woche. Die Regelmäßigkeit und Freude steht im Vordergrund

Dafür gibt es keine Regel. Wichtig ist, was du von Herzen gerne tust, nicht wie oft du es tust, oder wie gut du darin bist. Ich bezeichne z.B. das Tauchen auch als mein Hobby, obwohl ich das nur ein- oder zweimal im Jahr machen kann.

Nun ja, manche schreiben ihre Hobbies wären Reiten, Schwimmen, Lesen. Wenn du dich gerne im Internet rumtreibst würde ich "Surfen" aufnehmen.

Also ich finde, wenn man etwas liebt zu tun, und es wirklich mag, dann ist es ein Hobby, egal wie lange, oder regelmägig du das machst!

Was möchtest Du wissen?