Ab wann Hamsterbabys abgeben?

9 Antworten

Drei Wochen sind viel zu früh!

Erst ab dem 32. Tag solltest du sie nach Geschlechtern trennen. Da sind sie schon über vier Wochen alt.

Und dann sollten sie die Möglichkeit haben, bis zu den ersten Streitigkeiten, die mit etwa 6 - 8 Wochen einsetzen, in gleichgeschlechtlichen Gruppen zu leben.

Erst dann musst du sie alle einzeln setzen. Und dann kannst du sie auch abgeben.

Bitte gib sie nicht in eine Zoohandlung. Schau dir jeden Abnehmer und dessen Haltungsbedingungen gut an. Wenn du nicht weißt, wohin mit den Welpen, gib sie in eine Hamsterhilfe.

Diese findest du z. B. hier:

hamsterhilfe-nrw.de

hamsterhilfe-nord.de

hamsterhilfe-owl.de

hamsterhilfe-suedwest.foren-city.de

Und bitte lies unbedingt diese Website:

http://www.diebrain.de/hi-nachwuchs.html

Als erstes mal sollte man es lassen, Hamster aus Hobby oder Spaß zu züchten. Es gibt so viele Hamster die in Tierheimen oder Hamsterhilfen auf ein neues Zuhause warten, es müssen nicht noch mehr werden. Außerdem ist es auch nicht ratsam wenn man von bestimmten Dingen wie Genetik oder Geschlehtertrennung keine Ahnung hat. Im schlimmsten Fall hat man nachher unterentwickelte, missgebildete oder tote Babys. Falls es doch gut gehen sollte, du aber die Geschlechter nicht richtig und rechtzeitig trennst, vermehren sich deine Kleinen immer weiter. Und noch was: wenn du keine Abnehmer findest, musst du für jeden Hamster ein eigenes artgerechtes Gehege (also min. 100x40 mit entsprechend geeignetem Zubehör) parat haben, denn spätestens wenn die Hamster streiten, muss jeder sein eigenes Gehege bekommen. Du brauchst also viel Platz und auch Geld, denn Hamster bekommen bis zu 10 Babys.

Wenn die Kleinen nun schon da sind, ist es wichtig dem Vater ein eigenes Gehege zu geben, der sollte am besten schon längst nicht mehr bei der werdenden Mama sein. Der Hamster-Mann kann die Dame nämlich sofort nach der Geburt der Babys wieder decken. Außerdem kann die Anwesenheit des Männchens das Weibchen stressen, und Stress kann dazu führen, dass sie die Babys auffrisst. Also: Männchen raus, wenn es noch dabei ist.

Dann solltest du die Mutter und die Babys am besten in Ruhe lassen. Guckst du dauernd ins Nest, fasst sie sogar an, bedeutet das wieder Stress, der zum Auffressen der Babys führen kann. Also am besten ganz in Ruhe lassen und auch das Gehege nicht saubermachen.

Die Mutter braucht jetzt mehr Futter, also mehr Grünfutter, mehr Hauptfutter und auch mehr Eiweiß, also mehr getrocknete Mehlwürmer (oder was auch immer du als Eiweißquelle gibst), die Mutter muss jetzt schließlich einige Babys säugen, und das kostet mehr Energie, sodass sie mehr fressen muss.

Noch eine Sache: Falls du Hamsterwatte verwendest, verabschiede dich davon. Die ist eh gefährlich für Hamster, und noch viel gefährlicher für die vielfach kleineren Babys. Sie können sich mit den Fäden in der Watte Körperteile abschnüren oder den Hals abschnüren.

Sobald die Babys anfangen das Nest zu verlassen, musst du im Gehege Gefahrenquellen beseitigen. Der Wassernapf muss so beschaffen sein, dass die Babys nicht darin ertrinken können, am besten höher stellen, damit die Babys nicht reinfallen. Bewegliches Zubehör rausstellen, damit sie sich nicht verletzen (Laufrad, Wippen und sowas).

Ab ca. 20 Tagen sind die Hamster relativ selbstständig, aber bitte noch nicht abgeben, denn sie müssen noch viel Wichtiges von der Mama lernen.

Ab dem 32. Tag können die Babys bereits geschlechtsreif sein. Jetzt solltest du die Hamster nach Geschlechtern trennen, die Weibchen können als Gruppe noch eine Weile bei der Mutter bleiben, die Jungs bilden auch eine Gruppe. Wenn du den Vater noch hast, mach eine Jungs-Gruppe mit dem Vater. In den Gruppen mit der Mutter bzw. mit dem Vater können sich die Hamsterbabys noch was von den Erwachsenen abgucken und ihre Sozialverhalten kann dadurch nur gestärkt werden. Falls du die Geschlechter nicht selbst eindeutig bestimmen kannst, wende dich an einen Tierarzt.

Zwischen 6-8 Wochen kannst du die Hamster dann in ein neues Zuhause geben. Das ist auch die Zeit, in der die Hamster meist ein eigenes Revier beziehen wollen. Du musst also genau schauen, wie sich die Gruppen so verhalten. Sobald gestritten wird, müssen die Hamster auseinandergenommen werden und jeder ein eigenes Gehege bekommen, oder aber sie müssen spätestens dann in ihr neues Zuhause umziehen.

Gib die Hamster bitte nicht an eine Zoohandlung ab, die freuen sich über kostenlose Babys, die sie gewinnbringend weiterverkaufen, womöglich an kleine Kinder in nicht artgerechte Haltung. Das würde ich nicht unterstützen. Schaue selber nach verantwortungsvollen neuen Besitzern, z.B. im Freundes- und Bekanntenkreis, dann kannst du deine Hamter auch mal besuchen und nach ihnen sehen. Oder in Hamsterforen kannst du reinschreiben, dass du Babys abzugeben hast, dort sind logischerweise viele potenzielle Interessenten unterwegs, die auch wissen, wie man Hamster artgerecht hält. Auch via Inserat in Zeitung oder Internet kannst du nach neuen Besitzern suchen. Ich persönlich würde dabei meine Tiere nie ohne Schutzvertrag und ohne Schutzgebühr abgeben. Mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr verhinderst du, dass die Hamster als Futter enden (Schutzgebühr muss dabei höher sein, als ein Futtertier im Laden kostet), und in dem Schutzvertrag werden artgerechte Haltungsbedingungen vereinbart. Im Internet kannst du dir einfach solche Schutzverträge herunterladen, ausdrucken, mit deinen Daten ausfüllen und als Schutzvertrag verwenden.

Falls du keine neuen Besitzer findest, und du evtl. damit überfordert bist jedem Hamster ein eigenes Gehege zu ermöglichen, denn wie gesagt, es braucht Platz und Geld die Hamsterbabys nachher einzeln artgerecht zu halten, wende dich an eine Hamsterhilfe in deiner Nähe. Die können die Hamster, oder wenigstens einige von ihnen, aufnehmen und kümmern sich um gute neue Besitzer. Die Hamsterhilfe sollte aber jetzt nicht zum Retter für "Spaß-Züchter" werden, die nur mal so Babys wollen und dann dort abgeben, wenn sie sie selbst nicht versorgen können. Die Hamsterhilfen haben schon genug Hamster, jeder Nachwuchs, der vermieden werden kann, sollte daher auch vermieden werden. Daher sagte ich ja auch am Anfang schon, dass man züchten besser sein lassen sollte, wenn man nicht die nötigen Kenntnisse hat und nicht weiß ob und wo/wie man nachher möglichst für alle Abnehmer findet.

Noch genauer Nachlesen kannst du hier: http://www.diebrain.de/hi-nachwuchs.html

Auf dieser Seite bekommst du auch genaue Infos zur Ernährung.

Grüße

einen Schutzvertrag zum Download gibt es z.B. hier:

http://www.hamsterboard.de/thread.php?threadid=4069

0
@DizzyD

PS: Ist nicht böse gemeint, aber ich verstehe nicht, warum du immerwieder Fragen zum Thema Hamsternachwuchs stellst. Du hast schon Fragen gestellt wie lange sie schwanger sind, was du beachten musst in Bezug auf Nistmaterial und Futter und jedes Mal haben dir viele Leute diesen Link gegeben: http://www.diebrain.de/hi-nachwuchs.html so wie ich jetzt auch wieder.

Da steht alles was du wissen musst, und falls auf dieser einen Seite nicht all deine Frgen beantwortet werden, kannst du dir auch mal die anderen Seiten von diebrain.de zum Thema Hamster durchlesen. Die Seite ist sehr Umfangreich und gibt Tipps von der Anschaffng bis zum Tod des Hamsters. Mir scheint irgendwie, dass du dir die Seite nicht einmal angeschaut hast, denn sonst müsstest du nicht schonwieder fragen, ab wann du die Hamster abgeben kannst, denn das steht dort auch, ich zitiere: "Geben Sie die jungen Hamster erst dann ab, wenn sie sich nicht mehr mit ihren Geschwistern verstehen, sie zeigen von selbst an, dass sie soweit sind in ihr eigenes Reich zu ziehen. Die Jungen streiten sich dann mehr, sie werden sehr unruhig und sie vertragen sich auch nicht mehr besonders gut mit der Mutter, meist tritt so ein Verhalten mit 6 - 8 Wochen auf. Die Jungtiere sollten frühestens ab dem 30. Lebenstag abgegeben werden."

0
@DizzyD

Danke für die ehrliche Antwort.

Es soll keine Ausrede sein, aber ich habe meine Hamster ziemlich überraschend bekommen, da Freund von mir die nicht mehr halten konnten. Die lebten zusammmen( 3 Mädels, 1 Junge) und die 3 mädels waren schon schwanger. Und da ich von allen möglichen leuten unterschiedliche Antworten zu meinen Fragen bekam, dachte ich mir, dass ich hier frage, bevor ich etwas falsch mache.  Und die Website ist gut, aber ich fühle mich sicherer, wenn ich mehrer Antworten bekomme;)

0

Frühestens mit 4 Wochen aber auch nicht später als 5. Da sie dann schon anfangen zu kämpfen und geschlechtsreif sind. Nach Geschlechtern solltest du sie aber eigentlich mit 4 WOchen schon trennen.

Je nach dem.....ich bin hamsterzüchterin und habe schon 5 würfe gehabt:) also und dei Babys habe ich immer zwsichen dem Zeitraum 6- 10 Wochen abgegeben

Mit 4 Wochen habe ich meine bekommen.Von einer Züchterin die ihre Hamster Artgerecht hält.Ungefähr 4-6 Wochen ; Noch eine Woche warten.Aber die Geschlechter musst du trennen

Was möchtest Du wissen?