Ab wann gilt man als Raucher?

8 Antworten

Es gibt Raucher, Gelegenheitsraucher und absolute Nichtraucher. Wenn man das Rauchen einmal ausprobiert hat, oder nach einer längeren Phase aufgegeben hat (Ex-Raucher), kann man nach einigen Wochen als Nichtraucher gelten.

Ab wann ein Gelegenheitsraucher als Raucher gelten kann, ist ein fließender Übergang. Es gibt hier keine definierte Grenze, wie 1 Zigarette pro Monat oder ähnliches.

Wenn jemand eine oder mehrere Zigaretten pro Woche raucht, würde ich ihn nicht als Nichtraucher betrachten.

hallo, so als allgemeine faustregel würde ich vorschlagen: wenn man sich die frage stellt, ob man zu den rauchern zählt, ist man mit großer wahrscheinlichkeit bereits raucher. abgesehen von der bezeichnung (kettenraucher, gelegenheitsraucher etc.) - jede zigarette ist giftig, egal ob es die erste oder die 109. ist.

Also ich finde man ist erst Raucher wenn man anfängt sich die eigenen Zigarettenschachteln  zu kaufen 

Schon bei der ersten Zigarette bist Du ein Raucher, da zählt nicht die Menge, sondern das man es getan hat.

Wenn man den Status bei der Krankenkasse ändert. Rauchen ist halt teuer!

Was möchtest Du wissen?