Ab wann findet die Katze wieder zurück?

4 Antworten

also als wir unsere katze letztes jahr aus dem tierheim geholt haben empfahlen die uns 6 wochen.

nach 8 wochen war sie dann das erste mal draußen, nach 10 dann das erste mal alleine. wir haben einen kleinen garten (25km²) und die ersten 3 monate hat sie sich eh nicht weiter als in den nachbargarten getraut xD

kommt aber auch darauf an, wie du wohnst... direkt neben zugschienen kann es sein dass dein kater erschrickt und wegläuft und sich dann nichtmehr nach hause traut oder so, selbst wenn ers finden würde...

ich würde so in 4-5 wochen das erste mal mit ihm zsm rausgehen, ganz langsam, die tür offen lassen damit er jederzeit "fliehen" kann... und ihn nicht rausschleifen/tragen/zwingen!

mach die tür auf, gehe raus und mache ihm so das angebot mitzukommen. das zeigt ihm, dass es nicht gefährlich ist (weil sonst würdest du ja nicht einfach gehen), du vermeidest größeren stress, indem du ihn "aprupt" einer neuen situation und umgebung aussetzt und er hat die wahl, wann er wie weit gehen möchte, typisch katze halt ;)

also sei nicht zu enttäuscht wenn er nichtdirekt mitkommt, das ist bei manchen katzen einfach so

Hallo Janosch01,

Es wird empfohlen,dass sie 4-6 Wochen bei euch bleibt,damit er bei euch zu Hause ein Revier hat und dort auch immer zurück kommt und,dass er auch weiß,dass bei euch die Futterquelle ist.

Das erste mal bevor sie rauß kann,gibt es noch ein Paar Sachen zubeachten.

1.Sie muss kastriert werden.Wenn nicht,dann wird sie länger weg bleiben um nach einem Partner zusuchen.Außerdem erleidet sie Schmerzen bei der Rolligkeit.Und auch damit ihr keinen ungewollten Nachwuchs bekommt,muss sie kastriert sein.

2.Sie muss gechipt sein.Das hat einen riesen Vorteil.Denn falls die Mieze verloren geht,kannst du sie wieder bekommen.Ein Beispiel: Jemand findet deine Katze und ruft dann beim Tierschutz an,damit sie die Mieze untersuchen.Sie werden dann den Chip finden und wissen dann,dass die Katze dir gehört und werden sie wieder dir zurückgeben.

3.Sie muss geimpft sein.Das ist sehr wichtig,damit sich andere Katzen nicht anstecken...ich wette du würdest auch nicht so gerne eine kranke katze haben wollen.

4.Sie muss entfloht sein.Wie gesagt,andere Katzen sollen sich nicht anstecken.Ich wette du würdest auch nicht so gerne eine Katze haben,die Flöhe hat.

Das sind die wichtigsten Punkte.

Ich möchte aber noch sagen: Bitte kein Halsband!!!Deine Katze kann sich damit erdrosselt und ist dann tot.

Also ja...das erste mal rauß gehen: Kaufe eine Katzenleine.Und gehe mit ihr rauß.Aber sorge dafür,dass DEINE Katze sagen kann,wo es lang geht.Aber wenn sie irgendwo hin soll,wo sie nicht hin soll,dann musst du im solchen Fall führen.Oder wenn es wieder nach Hause geht,dann übernimmst du das Kommando.

Wenn du es ca. 5 mal gemacht hast,darf die Mieze auch alleine gehen.Mache dir keine Sorgen,wenn sie das erste ma lange wegbleibt.Sie ist ja schließlich in einer neuen Umgebung und erkundet alles.Wenn sie hunger bekommt,wird sie wieder nach Hause kommen.

Apropro Futter: Füttere sie vor dem rausgehen nicht.Deine Katze darf nicht zu hungrig aber auch nicht zu satt sein.Und wenn sie nach Hause kommt,gib sofort ein Leckerlie,damit deine Mieze auch gerne wieder nach Hause kommt.

LG PikachuAnna

was du auch erstmal machen kannst, bevor du ihn raus lässst, ist das du mit ihm eine woche an einer leine nach draussen gehst damit er die umgebung erkundet, nur vom ihm haus sein gewöhnt es sich schließlich nicht

Freigänger Katze soll ins Haus... Habt ihr Tipps?

Hallo, meine Familie und ich suchen seit einiger Zeit nach einer Katze. Wir waren uns alle einig, dass wir nicht das erstbeste Kätzchen nehmen wollen das uns angeboten wird. Auch im Tierheim haben wir keine Katze gefunden die wir auf Anhieb wollten.Als ich in der Schule rum gefragt habe hat mir der Hausmeister eine junge Freigänger- Katze gezeigt, die er schon lange füttert. Sie wird auf ca. 1-2 Jahre geschätzt. Sie ist sehr verschmust und auch nicht scheu. Das ist genau die Katze nach der wir suchen. Nur stellt sich nur die Frage, wie wir die Katze am besten eingewöhnen. Sie soll bei uns im Haus leben und später natürlich auch wieder Freigang haben. Wir haben schon einen 6 Jährigen kastrierten Kater ! Vielleicht wart ihr ja mal in einer ähnlichen Situation und habt Tipps für uns wie wir der Katze die Eingewöhnung so Stressfrei wie möglich machen und wie wir sie langsam mit unserem Kater vergesellschaften können. Wenn sich die Katze eingewöhnt hat und raus darf wird sie selbstverständlich auch kastriert und Tierärtztlich versorgt... Sprich Impfen, Entwurmen und generell mal durch checken. Vielen Dank schonmal im Vorraus für nützliche antworten. Liebe Grüße

...zur Frage

Katze an Freigang aus dem 3 Stock gewöhnen?

Hallo! Ich wohne direkt vor dem Wald, wobei eine nicht so sehr (aber dennoch) befahrene Straße ist. Hinter dem Haus ist eine große Weide und ein kleiner Spielplatz; ansonsten ist unser Dorf ruhig. Nur der Wald und die Straße machen mich etwas unsicher. Wir leben im 3. Stock, ich hatte mir überlegt diese Halsbänder zu kaufen wo man dann ein Signal bekommt das die Katze vor der Haustür steht (also äußere Haustür, schon ein Halsband gefunden was funktionieren würde). Ich würde gerne der Kleinen Freigang gewähren, denkt ihr es wäre sinnvoll? Und wie sollte ich da rangehen? War regelrecht nur mal ein Gedanke und würde mich über Antworten freuen. LG

...zur Frage

Kann man einen 4 monate alten bkh Kater alleine halten. Er hätte Freigang, und es gibt viele katzen in der überbauung. Kann man ihn alleine halten?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?