Ab wann (Alter) sollte man seinen Sohn erlauben Kinderfilme zu gucken?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Unser ältester Sohn durfte erst mit drei Jahren DVDs schauen. Rückblickend würde ich sagen, es hat ihm gutgetan. Unser zweites Kind war damals ein Jahre alt und schaute bald mit ihm mit. Es bekam aber bei manchen Filmen, die der große Bruder schon gut verkraftete, noch Angst, da mussten wir schon aufpassen. "Oh, wie schön ist Panama" konnte unser Großer mit 5 Jahren gut anschauen, die Kleine mit ihren 3 Jahren verstand ihn noch nicht und weinte, als Tiger im Film ins Wasser fiel. Unser drittes und viertes Kind schauten dann - leider - praktisch von Geburt an mit. Da die großen Geschwister schauten, ließ sich das weder zu Hause ganz vermeiden, noch bei den Großeltern mehr durchsetzen. Ich hatte kein gutes Gefühl dabei, aber es hat ihnen, rückblickend betrachtet, auch nicht geschadet.

Insgesamt achteten wir immer darauf, dass die Filme, die unsere Kinder schauten, eher auf das Alter der jüngeren Kinder abgestimmt waren.

Wenn Dein Sohn jetzt zweieinhalb ist, würde ich Euch diese DVD besonders empfehlen: "Die Raupe Nimmersatt und vier weitere Abenteuer". Auch die vielen Folgen von "Caillou" kann er in diesem Alter schon gut verstehen.

"Die Biene Maja", "Pinocchio" und andere Zeichentrickserien sind dann meiner Erfahrung nach erst für größere Kinder, ab etwa vier Jahren, geeignet. Da dauert eine Folge nämlich schon 22 Minuten und es kommen auch Szenen vor, in denen es vorübergehend beängstigens gefährlich wird.

"Die Teletubbies" sind wiederum extra für kleinere Kinder konzipiert. Aber leider sprechen die Teletubbies eine Art Babysprache, die für den Spracherwerb der Kinder wahrscheinlich wenig förderlich ist.

"Sandmännchen", "Kasperle", "Petzi" usw. sind dagegen pädagogisch wertvoll und kindgerecht, aber inhaltlich für manche Zwei- oder Dreijährige noch schwer verständlich.

Im Schulalter gibt es dann endlich eine große Auswahl. Sehr beliebt sind da z.B. sämtliche "Pumuckl"-Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man fragen wie alt dein Sohn ist?

Im Prinzip geht es nicht darum ob dein Kind einen, zwei oder drei Filme sieht. Es geht er darum, das es auch noch eine andere Welt außerhalb des Fernsehen gibt. Es gehört zu deinem Aufgaben, darauf zu achten wie viel Logik oder Verstand in den Filmen steckt und du sie ihm richtig erklären kannst. Wenn er immer nur Sponge Bob & Co sehen darf ohne irgendwelchen Erklärungen von dir, dann musst du dich nicht wundern wenn er kein helles Licht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zisedat
03.02.2016, 16:25

Mein Sohn ist 2 1/2.

0

Kommt vielleicht auch bissel auf das Sitzfleisch der Kinder an. Mit unserer Tochter (damals 5-jährig) waren wir im Kino in Prinzessin Lillifee. Das ging super. Sandmann hat sie im Krippenalter schon geschaut.

Geh doch mal in eine Bibliothek und leih dir DVD's, entsprechend des Alters, aus. Bei uns sind die Leihgebühren für Kinder-DVD pro Stück 1,50 Euro (für 14 Tage)...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt nicht nur auf das Alter des Kindes an sondern auch auf den Film.

Erstmal solltest du - auch wenn es daheim gestztlich nicht gilt - auf die FSK achten. Die gibt schon mal gute Anhaltspunkte.

Dann kommt es auch darauf an wie lange der Film dauert.

Du siehst, so pauschal kann man das nicht sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf die Filme drauf an würde ich sagen. Du solltest die FSK Empfehlungen schon einhalten. Aber ich denke ab 6 Jahre wäre es ok, wenn du selbst auch mit dabei bist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm am besten etwas auf - dann kannst du den Zeitpunkt entscheiden und bist nicht auf das Fernsehprogramm angewiesen.

Gute Sachen für das Alter laufen morgens bei Kikaninchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sobald sie es einwenig verstehen :) klein anfangen und sich unbedingt vorher die Filme oder Serien ansehen und ob es etwas gibt, dass ihn Angst machen könnte. Caillou wäre da z.B. was oder Grisu oder so :)

Meine Cousinen haben das erste Mal glaub ich mit 2 oder 3 etwas im Fernsehen geschaut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 3 Jahren den Sandmann, ab 5 Jahren kurze Trickfilme, ab 7 Jahren längere Filme entsprechend der FSK..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenamarlen123
03.02.2016, 16:40

Ich bin auch kein Verfechter von Fernseh geparkten Kindern aber das finde ich etwas übertrieben. Was ist dabei wenn man sich mit 1 1/2 oder 2 Abends vor dem zu Bett gehen das Sandmännchen anschaut gemeinsam.und einen "längeren" Film erst 7.Also meine Tochter ist 5 und hat auch schon Filme wie die Eiskönigin gesehen der 1 1/2 Stunden geht und alle ihre Kitafreunde ebenfalls. Also meine Tochter darf unter der Woche garkein Fernsehen schauen aber ich finde es nicht so schlimm wenn am Wochenende mal ein Film geguckt wird.Auch schon mit 4-5 Jahren. Abgesehen davon hatte sie mit 3 1/2 schon garkeine Lust mehr auf Sandmann

1

Ich finde das muss nicht immer auf das Alter ankommen. Das ist für mich nur ein Richtwert. Kommt auf die geistige Reife an ob er das versteht oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 1/2 ist eindeutig zu jung für Filme.

Kleine Episoden wie Sandmännchen oder ganz kurze Trickfilme kann er schon mal schauen. Aber die sollten nicht länger als zehn Minuten gehen. Mehr kann er in dem Alter noch nicht verarbeiten. Und auch nicht täglich.

Ich habe meine Kinder in dem Alter nur Sandmännchen sehen lassen. Da haben sie sich nur den Vor- und Abspann angeschaut. Das andere hatte sie noch nicht so interessiert. Das kam erst später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?