4 Klassen überspringen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Eine Klasse überspringen kannst du, wenn deine Leistungen und deine Reife von den Lehrern bei der Klassenkonferenz als überdurchschnittlich eingestuft werden. Du musst dann in der 8. Klasse (in der du nach dem Überspringen wärst, wenn ich dich richtig verstanden habe) mindestens ein Schuljahr bleiben, dort wieder außergewöhnlich gute Noten schreiben und dich durch große Reife auszeichnen. Ferner würde dich wahrscheinlich ein Schulpsychologe untersuchen, ob dir diese ganze Springerei wohl gut tut.

Da Klassen überspringen aber sehr viel Stoff bedeutet und du sehr viel nachlernen musst, machen sich Lehrer die Entscheidung nicht leicht. Einfach so, weil man fragt, darf man nicht überspringen. Was meinen denn deine Eltern?

im Prinzip müsstest du für das Zieljahr einen Aufnahmetest machen und da wird z.B. der Schulstoff der achten Klasse abgefragt. Ab diesem Zeitpunkt wirst du schnell scheitern da viel Wissen einfach noch nicht vorhanden ist

Es gibt an sich weder ein Limit wie oft man überspringen kann, aber mehr als einmal ist nicht sinnvoll und mehr als zwei mal wirklich überhaupt nicht und auch nicht machbar würde ich sagen… (ja theoretisch aber ganz ehrlich: das ist seeehr selten)
Warum willst du denn unbedingt so schnell in die 10. Klasse?
Wenn du sagst, dass du nicht so gut bist, macht es eigentlich kaum einen Sinn…
Und ansonsten: ich kenne aus eigener Erfahrung jemanden der 3 Klassen übersprungen hat (Grundschule; ich glaube nicht aufgrund der Intelligenz) und dieses Kind ist einfach nur geschädigt für sein Leben. Ich meine hauptsächlich die soziale Komponente. Ständig geben von Leuten die mind. 2-3 Jahre älter sind, Außenseiter (absehbar oder?), unreif, braucht ständig aufmerksamkeit, und TOTAL teamunfähig (klar kommt das wohl auch vom Charakter und der Erziehung ein bisschen, aber trotzdem kam das noch dazu)

Klar kann man Klassen überspringen. Aber dein Vorhaben ist extrem unrealistisch, und mit nur einer 1 kannst du das komplett vergessen. Du kannst nur überspringen wenn du total unterfordert bist, also in jedem Fach 1 stehst und extrem begabt bist.

Wenn du in der 10. Klasse ein Auslandsjahr machst kannst du danach auch mit einem 2,5 schnitt in die 11. Klasse, alles andere passiert sehr selten.
Ich glaube auch, dass du es bereuen würdest. Der Stoff der 10. ist um einiges anspruchsvoller als in der 7. Und vor allem wären dann alle älter als du.
Sinnlos.

LG imakeyourday

Zum Überspringen müssen die Lehrer bei der Konferenz bestimmen, dass du geeignet dafür bist. Es geht prinzipiell an jeder Schule und prinzipiell auch öfter, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass bei mittelmäßigen bis schlechten Leistungen dich irgendwer springen lässt. Welche Probleme du auch immer haben magst, du wirst sicher bald merken, dass es doch nicht so schlimm und dringend ist. Schließlich hat die Schule bisher jeder überlebt. Mir und einer Freundin wurde in der 10 (damals noch bei G9) von der Schulleitung empfohlen, im Halbjahr in die 11 zu springen. Das passiert bei wirklich sehr guten Leistungen und vor allem wenn du persönlich den Eindruck erweckst, du müsstest gefordert werden. Wir haben das beide probiert. Ich bin nach 2 Wochen zurückgesprungen, weil ich es nicht aushalten konnte, von meinem gewohnten Umfeld und meinen Freunden getrennt zu sein. Auch das geht. Meine Freundin ist aber ich der 11 geblieben und war 1 Jahr früher fertig.

Diese Fragen solltest du am besten dem Rektor deiner Schule stellen, da das von Bundesland zu Bundesland und evt. sogar von Schule zu Schule unterschiedlich gehandhabt werden kann.

Danke für deine schnelle Antwort :) Okay,werde das Montag gleich mal machen.

0

Herr Moser baut ein Haus für 504000 €. Sein Eigenkapital beträgt
234000 €. Von seinem Arbeitgeber erhält er ein Darlehen von 54000
€ zu einem Zinssatz von 3,5 %. Das restliche Geld leiht er sich von
einer Bank zu einem Zinssatz von 8,5 %. Im neuen Haus vermietet er
eine kleine Wohnung für 432€ monatlich. In diesem Betrag sind 20 %
Nebenkosten enthalten.

Wenn du mir sagst, wo hier der Fehler ist, dann bist den echt gut.

**Anmerkung** Quali Aufgabe 1995. nur mal so :D

0

Wenn du ein Naturtalent bist (hüper intelligent) oder sehr gute noten hast. Also viele 1 und 2, oder unterfordert bist.

Na,mit meiner 5 in Mathe im Zeugnis kann ich ja noch ein bisschen schuften :'D

0

Na du hast Vorstellungen...

Hast du einen langen Weg -> Gehe langsam...

Wenn du selber sagst, das du nicht so berauschend bist in der Schule, wie willst du dann den Lehrstoff von 3-4 Sj innerhalb eines Schuljahres aufholen?

Gehe lieber langsamen Schrittes in Richtung Ziel, dann hast du mehr davon, als wenn du dich jetzt so abhetzt...

lg, jakkily

Warum willst du denn schnell in die 10? Selbst wenn du dein abi mit 16 machen würdest wwürde dir das nichts bringen

da du ja, wie du selber schreibst, keine besondere Leuchte bist,

was machst du dir darüber Gedanken ?  klappt ja ohnehin nicht

Wenn du notenmäßig nicht so gut bist, stellt sich die Frage garnicht.. 

Es ist besser mehr Zeit zu haben, glaub mir. Grade wenn deine Noten in der 6. schon schlecht sind lol

Was möchtest Du wissen?