2 Tage altes Fladenbrot, was kann ich damit noch machen?

8 Antworten

Semmelknödel! Noch einen Tag trocknen lassen, ganz dünne Scheiben schneiden, Eier drauf, viel Petersilie rein, etwas Salz und schön mantschen; evtl. noch ein bisschen warme Milch dazu, aber nicht zu matschig! Eine Stunde ziehen lassen, Klöße formen. Die festen Klöße ins kochende Wasser ... was Leckeres dazu - und fertig ist das Mahl.

Du kannst die Fladen übrigens noch länger liegen lassen, je trockener desto besser - und: Du kannst auch Weißbrot, Brötchen etc. drunter mischen.

Guten Appetit!

Da merke ich gerade: das muss ich auch mal wieder machen :-)

Generell mit Brotresten aller Art, die klein gebröckelt sind: Olivenöl mit Massen an Knobi in Pfanne erhitzen und mit Kümmel versehen ( auch, wenn ich das selber nicht mag ! ) Trotzdem ist es lecker ! Es ist in dieser Konstellation mit etwas Salz und Pfeffer GENIAL !!! Rezept ist aus Litauen und wird als Knabberei statt Salstangen verwendet... Ich verzehre so etwas gerne noch mit ner Knobi Pesto.

Mit etwas Leistungswasser anfeuchten und für zehn Minuten bei 100° in den Backofen. Schmeckt dann wieder frisch und prima.

ich denke, die verwertungsmöglichkeiten sind bei allen brotsorten ziemlich ähnlich, oder?! also: arme ritter, brotsuppe, semmelknödel, etc....

Aufbacken müsste gehen! Vielleicht aufschneiden und mit Kraüterbutter bestreichen und dann in den Ofen...

Was möchtest Du wissen?