2 Internet Modems in einem Haus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moin.

Ein zweites Modem bzw. Router mit gleichen Zugangsdaten ans gleiche Kabel zu hängen geht technisch nicht. Damit bricht an beiden das Routing zusammen und keiner hat mehr Internet.

Ein zweites Modem bzw. Router mit eigenem Vertrag und folglich eigenen Zugangsdaten ans gleiche Kabel zu hängen, geht zumindest bei einem Kabel-Anschluss, also Internet über TV-Kabel. Technisch kein Problem. In einem Mehrfamilienhaus wird auch ein einzelnes, ankommendes Kabel auf x Mietparteien aufgesplittet. Problem ist eben nur: Zweiter Vertrag, doppelte Kosten.

Hast Du die Möglichkeit, selbst ein Kabel (Netzwerk, Cat. 5e oder höher) zu verlegen, kannst Du einen zweiten Router ohne Zugangsdaten als Accesspoint an den ersten Route bzw. an das Modem anschließen. Einziger Nachteil: Beide Router müssen sich dann die Bandbreite des Anschlusses teilen.

ASRvw de André

Du kannst zum einen einen WLan-Repeater einsetzen (die haben manchmal auch Kabelplätze). Oder du ziehst ein Kabel von Router zu Router. Geht problemlos.

kann Probleme geben & / oder mehr kosten ( 2 Verträge) .... frage deinen Kabel-Anbieter ...

Du darfst an den Anlagen des Kabel-Anbieters nicht "rum fingern" !!

verwende einen WLAN-Repeater oder ziehe LAN-Kabel durch die Decken

Was möchtest Du wissen?