2. Fremdsprache :Französisch oder Latein? Was soll ich nehmen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 77 Abstimmungen

Französisch 50%
Latein 49%

63 Antworten

Ich habe seit der 6.Klasse Latein und habe dann in der 8. noch zusätzlich Franz gewählt,weil ich mich wie du nicht entscheiden kannst.Latein ist er auch so ein geschichtliches Fach.Man sollte auch dafür gut Deutsch können für den Satzbau und das Ünersetzten.Franz ist so aufgebaut wie Englisch ist halt eine gesprochene Sprache.Man sollte in Englisch gut sein,weil Franz meist schwieriger sein wird.Aber ist eine sehr schöne Sprache

Französisch

**

Das kommt wirklich mit auf deinen Berufswunsch an, wenn du in die Medizin gehen willst dann natürlich Latein. Du musst aber dann auch noch einmal bei deinem Studium Latein wiederholen , egal ob du es schon gehabt hast oder nicht. Also wäre es ratsam Französich zu wählen. Es kommt natürlich auch drauf an ob du die Sprache magst,wenn du zum Beispiel beim Schnupperunterricht merkst das du die FRanzösiche Aussprache überhaupt nicht liegt solltest du eher Latein machen. Denn da spricht man ja alles so wie wenn man es schreibt, z.B. : "Mihi nomen est Saskia" dann würde das "Mein Name ist Saskia" bedeuten. Im Endefekkt musst du dich selbst entscheiden.

MfG

Sassi

**

Französisch

Das kommt wirklich mit auf deinen Berufswunsch an, wenn du in die Medizin gehen willst dann natürlich Latein. Du musst aber dann auch noch einmal bei deinem Studium Latein wiederholen , egal ob du es schon gehabt hast oder nicht. Also wäre es ratsam Französich zu wählen. Es kommt natürlich auch drauf an ob du die Sprache magst,wenn du zum Beispiel beim Schnupperunterricht merkst das du die FRanzösiche Aussprache überhaupt nicht liegt solltest du eher Latein machen. Denn da spricht man ja alles so wie wenn man es schreibt, z.B. : "Mihi nomen est Saskia" dann würde das "Mein Name ist Saskia" bedeuten.

Im Endefekkt musst du dich selbst entscheiden

MfG

Sassi

Französisch

ich habe Französisch und Latein und bereue es latein gewählt zu haben. Französich hilft einem viel mehr weiter und es macht spaß die sprache z.B. auch bei einem Austausch anzuwenden. In Latein musst du einfach nur lernen.

Latein

Ich habe eine relativ gute Antwort auf deine Frage: Du hast doch bisher Englisch in der Schule gelernt, wenn du gut in Englisch bist, dann wähle Franz. und wenn nicht, dann Latein! Allerdings musst du auch bedenken, dass man Latein für die meisten Berufe braucht! Das würde ich aber noch mal bedenken, denn bei uns in der Klasse haben wir Arbeiten geschrieben, die mit 4,9 rauskamen...

Ah ja. Latein braucht man für die meisten Berufe. Soso? Für die meisten 5 Berufe, die Du überhaupt nur kennst ? Ich hab Jura studiert. Da hiess es am Anfang auch, Latein wäre von Vorteil. Lächerlich. Was Du da an Latein brauchst kannst Du an einem Mittag lernen.

Nicht falsch verstehen. Ich bin Franzose und habe das Latinum. Ist beides nicht unvereinbar.

Aber ich kenne Leute die kein Latein in der Schule hatten und sehr gute Mediziner geworden sind und ebenso auch Leute die 5 Sprachen flüssig sprechen ohne je Latein gesehen zu haben.

0
Latein

Ich habe Latein genommen weil ich wusste das ich später etwas mit Tieren machen will und Sprachen bringen mich da nicht weiter. Aber du musst dir selbst die Frage stellen brauch ich Französisch also will ich später einen Beruf haben der im Ausland ist oder bei dem du viel Sprache brauchst oder willst du eher einen beruf bei dem du Latein also Lateinische bezeichnungen b rauchst oder vielleicht sogar das Latinum(braucht man jetzt bei vielen Studiengängen )

Ich hoffe ich hab dir geholfen :)

Latein

wenn du als 3. fremdsprache französisch nehmen kannst, dann auf jeden fall latein, dann franze. allerdings nur englisch und latein ist etwas mager

Französisch

Ich bin für Französisch, weil ich es sinnvoller finde, aber du musst die Sprache nehmen, mit der du denkst, besser klarzukommen, und wo du weiß, wer dir vielleicht helfen könnte, wenn du Probleme hast.

Latein

Nimm Latein!! 

Latein ist meiner Meinung nach von allen Sprachen die ich lerne ( Englisch, Latein, Französisch) am einfachsten, da es absolut logisch und ohne Ausnahmen ist! Außerdem hat man keine Probleme mit der Aussprache und der Rechtschreibung. ! Es ist jedoch wichtig, von Anfang an gründlich mitzulernen, da du sonst später große Probleme haben wirst, wenn du das machst, solltest du aber keine Schwierigkeiten haben :)

Französisch

Die Frage ist zwar schon älter, aber da sich ja immer viele Kinder diese Frage stellen müssen: Französisch!


Es ist viel nützlicher und kommt im Lebenslauf viel besser, weil heute Fremdsprachen so wichtig sind, wie nie zuvor. Es wurde außerdem festgestellt, dass Französisch die bessere Grundlage für weitere Fremdsprachen ist, da man mit jeder lebendigen Spracheübt, Sprachen zu erlernen. Oben wurde gesagt,dass man einen Italienischen Text mit Lateinkenntnissen verstehen kann. Kann ich auch und ich hatte Französisch. Was Medizin angeht: es ist ein blödes Gerücht, dass man dafür Latein braucht. Man hat im 1. Semester einen Terminologiekurs und gut ist es. Des Weiteren ist Französisch nicht so schwer wie alle denken, die Aussprache ist klar geregelt und logisch, mit ein bisschen Übung ist das gar kein Problem mehr. ich würde auf jeden Fall nochmal Französisch wählen. (Und das obwohl ich eigentlich Latein nehmen wollte, aber meine Eltern mich überredet haben, nicht so einen "Quatsch" (Zitat) zu nehmen




Latein

Auf jeden Fall Latein ! LAtein als 1., dann kannst du meinetwegen alle romanischen Sprachen lernen ( Französisch, Spanisch , usw..) weil die ja mit Latein ähneln, aber erst schön am besten Latein lernen ;)

Latein

Liebe Leser/in Ich würde LATEINISCH nehmen, die Aussprache ist viel einfacher, als im FRANZÖSISCHEN. Die Schreibweise ist auch sehr viel einfacher und die aussprech weise auch. Es kommt auch auf euer Traum-Job an. Meiner ist z.B. Ärtzin. Aber es gibt auch noch andere Meinungen,also nicht nur, weil ich es so meine Latein wählen hört einfach auf eurem HERZ. Das wichtigste ist doch, dass man daran Spaß hat oder nicht?

Nur so nebenbei: Die Sprache als Substantiv heißt nicht LATEINISCH sondern einfach Latein :)

0
@TheBlah

Sollten Ärzte nicht viel mehr in Anatomie und Ähnlichem aufgepasst haben??

Wieso kommen alle Ärzte mit dem lächerlichen Latein.

 Wer die Fachbegriffe auswendig und cool auf Latein dahersagen kann ist noch lange kein guter Arzt. Das scheinen einige zu verwechseln. 

0
@TheBlah

srry wusste ich nicht... aber  nur mal sooo latein wird immer langweiliger

 

0

Ich glaube, du lebst etwas in deiner Traumwelt...

0

Ich glaube, du lebst etwas in deiner Traumwelt...

0

An die Aussprache und Schreibweise muss man sich nur gewöhnen, das geht aber sehr schnell. Wenn man interessiert ist (an Französisch), dann ist alles perfekt.

0
Französisch

Auf jeden Fall Französisch. Latein kann man kaum oder gar nicht gebrauchen. Französisch ist nützlich und dann kannst du mit z.B. Geschäftsmännern/frauen aus Frankreich oder anderen französischsprachigen Ländern reden. Du kannst natürlich auch mit jedem anderen Franzosen reden. Aber Fakt ist: Französisch ist wichtig.

Latein braucht man nur, wenn man studieren will (und dann auch nur in bestimmten Studienfächern). Falls du ein Studienfach studieren willst, in dem Latein benötigt wird, solltest du allerdings nur das kleine Latinum lernen und nicht das große, denn das große Latinum ist komplett sinnlos (meiner Ansicht nach). 

Ob du Latein lernen musst oder nicht, kannst du normalerweise ganz einfach auf der Webseite der Universität nachprüfen.

Falls du nicht studieren willst, oder du für dein Studienfach kein Latein brauchst, dann nimm auf jeden Fall Französisch. Das bringt was und macht Spaß. Latein ist meiner Meinung nach langweilig, bringt nicht wirklich viel und kann auch bei Tests und Schularbeiten zum Problem werden, denn Latein ist im Gegensatz zu Französisch SEHR komplex. 

An die Aussprache und Schreibweise im Französischen muss man sich nur gewöhnen, das geht aber sehr schnell. Wenn man interessiert ist (an Französisch), dann ist alles perfekt.

Ich hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung helfen.

Grüße!

(ps: Ich will mit meiner Aussage keinen Lateinfan beleidigen oder ihm den Spaß an dieser Sprache nehmen, aber das ist meine Meinung zu Latein)

Französisch

Meine Antwort ist leider etwas spät aber aufjedenfall Französisch. Ich selber habe auch Französisch  gewählt und bin sehr zufrieden damit! Was soll man heute noch mit Latein? Die Sprache ist ausgestorben aber Franz kann man in sehr vielen Ländern  sprechen.

latein ist für viele berufe wichtiger also würde ich es vorziehen!

Französisch

ich nehme auch französisch ich muss auch jetzt dann ne fremsprache wählenb und ich nehme des weilschau mal latein brauchst du für die wenigsten jobs und wenn dann kannst du s ja immer noch nachholen und französisch braucht man halt vielleicht noch öfter (aber auf jeden fallöfters wie latein)

Latein

also musst eigentlich du selber wissen was du später werden willst oda wer dir in welchem der beiden fächer eher helfen kann... fürs studim etwas nehmen willst wofür du latein brauchst würd ich latein nehmen weil du das alles in seehr kurzer zeit alles nachholen musst...

Latein

Latein-Altgriechisch leben in den europäischen Sprachen, und wir die Fremdwörter verstehen können. Wenn deine Beschäftigung Linguist bist, sollst du die alte Form der betreffenden Sprache lernen. Es ist die Lerichteste der alten Sprache. Die slavische Grammatik ist mit diesem die Leichteste. Ich kann nur es empfehlen.

Französisch

Vor genau einem Jahr habe ich es mich auch gefragt. Natürlich kann man das nicht so objektiv sagen, aber ich bin von Französisch. Ich finde es Schwachsinn Schülern Latein lernen zu lassen, das Gleiche wäre, wenn man in der Schule Mittelhochdeutsch lernen müsste. Ich habe nichts gegen Latein, aber Schüler haben mehr davon wenn sie Französisch (eine lebendige Fremdsprache) lernen.

Französisch

Französisch ist eine tolle Sprache mit der du auf der Welt noch was anfangen kannst! Wenn du die Grundkenntnisse erstmal drauf hast ist es ganz einfach! Latein kannst du nur benutzen wenn du spter einmal Arzt oder sowas in der Richtung werden willst.

Was möchtest Du wissen?