12v 4Ah rollerbatterie mit 12v 6ah autoladegerät laden?

4 Antworten

Hallo! Erstmal: Das Ladegerät hat keine 6Ah, sondern 6A. Damit einen 4Ah-Akku zu laden geht schon, verkürzt aber die Lebendauer des Akkus extrem, weil dieser in weniger als 1 Stunde voll geladen wird. Mit anderen Worten: Das Ladegerät ist viel zu kräftig. Als Fausregel gilt: Der Ladestrom sollte max 1/10 der Akku-Kapazität betragen, in deinem Fall also 0.4A. Dein völlig entladener Akku wäre dann in ca 11 Stunden wieder voll.

6A bedeutet, dass das Gerät vielleicht ganz kurz mal 6A liefern kann, in den ersten Sekunden, wenn die angeschlossene Batterie noch total leer ist. Diese Ampereangaben sind reine Phantasiewerte, wieviel Strom tatsächlich fließt weiß nur der, der ein Amperemeter anschließt. Oder du mißt die Spannung der Batterie, die sollte beim Laden 14,5V nicht übersteigen. Egal, mach dir keinen Kopf, lass ne halbe Stunde dran, dann kannste zumindest starten, wenn nicht ist die Batterie eh hinüber.

Du kannst jedes 12V Ladegerät nutzen. Strom wird gezogen und nicht geschoben. Selbst ein 100A Lader würde nur die 4 AH laden, da die Leerlaufspannung der Batterie bei Vollladung (14,4V) dann mit der Laderspannung gleich ist und damit kein Strom mehr fließt.

"Kleinere" Batterie in einen roller machen ist das schädlich für den roller?

Hallo,die Batterie in meinem jetzigen roller gibt langsam den Geist auf. Der roller hat eine Batterie mit 12V und 4ah. Jetzt habe ich keine Lust eine neue Batterie zu kaufen da ich noch eine Batterie mit 12V 3ah habe und die ziemlich viel gekostet hat. Ist das schädlich für meinen roller wenn ich die 12V 3ah Batterie in meinen roller mache der eigentlich eine Batterie mit 12V 4ah braucht? Danke im voraus

...zur Frage

Neue Rollerbatterie mit Säure, keine Wartezeit beim verschliessen kann da was schlimmeres passieren?

Hallo zusammen,Ich hab jetzt irgendwie ein mulmiges Gefühl. Ich habe mir eine neue wartungsfreie Batterie 12V 4ah gekauft. Die Vorfreude war einfach zu gross. Jetzt hab ich die Säure eingefüllt und aus wirklich grosser Dummheit die Verschlusskappenleiste sofort eingeklemmt. Naja jetzt ist also meine Frage was kann da passieren? Leider finde ich im Internet dazu rein gar nichts.

...zur Frage

Motorradbatterie 12V 8Ah mit Autoladegerät (10 Ampere) laden. Ist eine geschlossene Säurebatterie (neu). Ich kann das Ladegerät auf 6V einstellen, geht das?

...zur Frage

Roller Kymco Agility 50 springt nicht an?

Ich habe mir den Roller vor 3 Monaten gekauft. Seit Donnerstag ist er in Betrieb. Davor wurde eine neue Batterie eingebaut. Diese ist eine Gel-Batterie und hat 12V 5Ah. Die originale Batterie war eine Säure-Batterie mit 12V 4Ah. Bei der ersten Fahrt mit der neuen Batterie brannte dann die Sicherung vom Minuskabel durch. Neue Sicherung drin, und er lief bis gestern Abend tüchtig. Gestern Abend wollte ich ihn anmachen und ich habe ihn erst nach 10 Minuten Kickstarter-Vergewaltigung anbekommen. Als er lief, ging der Blinker und die Hupe nicht. Licht ging. Ich tippe darauf, dass die Batterie sich nicht richtig auflädt oder durch einen Kurzschluss ständig entlädt. Liegt es daran, dass es sich um eine Gelbatterie handelt? Denn für diese benötigt man ja auch ein extra Ladegerät. Liegt es an der einen Ampere-Stunde, die die neue Batterie zusätzlich hat?

Das einzige was nicht in das Bild einer leeren Batterie passt, ist, dass der Kickstarter auch Probleme hat den Roller zu starten. Ist vielleicht doch die Zündkerze durch?

Bitte um schnelle Hilfe und danke im Voraus.

...zur Frage

Rollerbatterie geladen, Ladegerät zeigt 15,8 Volt?

Hi, ich habe heute meine 4 Ah Batterie mit diesem Ladegerät geladen:

https://www.amazon.de/EUFAB-16615-Batterieladeger%C3%A4t-12V-4A/dp/B01FSQ95Y2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1524345383&sr=8-1&keywords=eufab+16615%2C

Während der ersten Minuten blieb die Ladespannung bei 14,8 Volt, doch plötzlich schoss sie auf 15,8 Volt, die Batterie fing an zu brodeln.

Ich nahm an, dass es vielleicht irgend eine Widerbelebungsmethode des Ladegerätes sei, zumal meine Batterie so gut wie defekt ist, ließ ich es zu. Eine Stunde später schaute ich auf das Ladegerät, es zeigte noch immer 15,7 - 15,8 Volt an, die Batterie brodelte vor sich hin.

Ich zog den Stecker und beobachtete, wie die Batteriespannung rasch absank und erst mal einige Zeit dann bei 13,2 Volt blieb.

Da ich aber keinerlei Erwähnung von "15,xx" Volt in der Bedienungsanleitung sah, frage ich hier mal nach:

Ist es in irgend einer Art und Weise sinnvoll, eine 12 Volt Batterie mit 15,8 Volt zu laden? Oder ist schlicht das Ladegerät defekt?

...zur Frage

Roller Battrie vor dem Laden ausbauen?

Generell sollte man ja Starter-Batterien vor dem Laden ausbauen.

Ich habe jedoch das Problem, dass meine Roller-Batterie leer geht, sobald er mehr als 3 Tage am Stück steht. Die Batterie selbst schient jedoch nicht kaputt zu sein, denn wenn ich sie auflade und ausgebaut stehen lasse, hält sie locker 2 Monate durch.

Nun hat mir ein "Fachhändler" ein Ladegerät verkauft, welches mit 16V und 190mA lädt. Das soll extra dafür sein, dass man es, währen der Roller irgendwo parkt, "mal eben" anklemmen kann, sodass die Batterie über die Standzeit nicht leer gezogen wird, aber auch nicht überlädt. Der Händler meinte auch gleich, ich muss die Batterie dafür nicht einmal ausbauen.

Nun meine Frage: kann man die Batterie wirklich mit so eine Ladegerät im Eingebautem zustand laden?

Ich kann mir das nicht so recht vorstellen, weil doch die ganze Bordelektronik für ca. 14V ausgelegt ist...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?