12 Jahre gekifft und nun aufgehört!

5 Antworten

deine einschlafprobleme haben nichts mit gras zu tun, da du sie ja auch so hast. da hilft sowas wie autogenes training. wichtiger ist der umgang mit dem entzug. natürlich wird ein doc, der was davon versteht, dir helfen können. aber auch eine selbsthilfegruppe wie NA (narcotics anonymus) können eine ganz tolle alternative zu "selber-durchstehen" sein. der anfang wird das schwierigste sein, ist aber definitiv zu schaffen. ruf auch bei einer suchtberatungsstelle an und erkundige dich nach unterstützung. viel glück und erfolg!

Die Länge der Konsumdauer ist nicht entscheidend für die "Schwere" des Entzugs von Cannabis. Im Grunde ist Abstinenz von Cannabis nach mehr oder weniger langer Gewöhnung nicht schwerer als durchschnittlicher Liebeskummer oder totaler Verzicht auf Kaffee: Etwas Unruhe, Nervosität, Gereiztheit und möglicherweise einige Einschlaf- oder Durchschlafschwierigkeiten.

Im Großen und Ganzen ist es nur Kopfsache; d.h. wer auch andere Hobbys hat als Kiffen und sich gut ablenken kann, der wird so gut wie keine Probleme haben. Wer allerdings ein Weich-Ei ist und ständig Zuwendung, Aufmerksamkeit und Mitleid braucht, der wird zu kämpfen haben.

Vielleicht hilft Dir https://www.quit-the-shit.net/qts/start.do

"Entzug von Cannabis" - wenn es nicht körperlich abhängig macht ist es auch kein Entzug

0
@yahooanswersftw

wenn es nicht körperlich abhängig macht ist es auch kein Entzug

Das kann man so pauschal nicht sagen. Die graduelle Schwere des Entzugs von Substanzen oder Zubereitungen wie Kaffee, Cannabis, Tabak, Khat, Pharmazeutika, Opiaten etc ist von Mensch zu Mensch verschieden und wird deshalb nicht selten von unterschiedlichen Entziehenden auch als unterschiedlich stark geschildert. Manch Einem macht es es nichts aus von einem Tag auf den anderen nach jahrelanger Gewöhnungsphase auf Kaffee zu verzichten. Andere drehen in solchen Phasen total am Rad und leiden fürchterlich.

0

Nein,sie fallen dann nicht heftiger aus...;o)...Keine Sorge...Es bleiben 1-2Wochen,Appetitlosigkeit+Einschlafprobleme....Nur die Träume bleiben noch ewig...

Nur das ich sogar mit Gras Einschlafprobleme hab/hatte : /

0

Freund hat aufgehört zu kiffen, wie kann ich ihm helfen?

Ein Freund hat ein paar jahre lang gekifft und nun aufgehört. ihm geht es aber nicht gut, er hat schlafprobleme und immer die ständige lust. wie kann ich ihm helfen, dass es ihm besser geht?
bin nur hilfreiche antworten,
Danke!

...zur Frage

Nach 4 Jahren rauchen aufgehört seit 5 Monaten, grade wieder eine Kippe geraucht und fühle mich besser den je. Wie lange braucht man um komplett clean zu sein?

Hey

Ich habe 4 Jahre lang geraucht und habe vor 5 monaten komplett aufgehört, außer ein paarmal kiffen. Ich hatte gar kein verlangen mehr nach Zigaretten und dachte ich sei über das Rachen hinweg. Nun habe ich trottel gerade eben eine ganze Kippe geraucht und fühle mich so gut wie seit wochen nicht mehr.

Nun meine Frage wie lange braucht man um komplett unabhängig von der Sucht zu werden, sodass man hin und wieder eine Zigarette rauchen kann ohne das dass Suchtverhalten wieder auftrifft, sprich sozusagen ein gelegenheitsraucher wird ohne jedoch süchtig zu werden?

LG

...zur Frage

Das erste mal Kiffen, was passiert?

Hi Leute,

eins vorab: Nein, ICH möchte nicht kiffen und bitte erspart mir das "lass es sein" etc, das weiß ich nämlich. :)

Nun aber zur Frage. Was passiert genau, wenn ein teenager zum ersten Mal ein wenig Gras raucht? Wie stehen die Chancen, dass er es wieder tut?

Grüße

...zur Frage

mit 27 Jahren mit rhytmische sportgymnastik wieder anfangen?

Hi , ich bin 27 Jahre alt und habe damals mit 4 Jahren mit rhtmische Sportgymnastik angefangen. Mit 13 Jahren hab ich aufgehört und all möglichen Sport gemacht. Was denkt ihr könnte ich nochmal mit 27 Jahren anfangen?

...zur Frage

gras ersatz?

Hey leute ich will langsam aber sich mal aufhören mit kiffen aber es fällt mir schwer und ich will nicht mehr geld für gras ausgeben deswegen wollt ich mal fragen ob ihr vllt wisst was als ersatz helfen könnte also ob man sich kräuter mischen oderso zuhause selber machen kann ? ( mit ganzen einfachen Kräutern aus muddis regalschrank ) das wäre echt coolm, ob ihr da vllt mal was rausfinden könntet für mich :)

...zur Frage

Mit 12 angefangen zu Rauchen, wann sterb ich?

Hey, ich habe mit Rauchen angefangen als ich 12/13 war. "Richtig" geraucht seit ich 13 bin, habe mit 17 aufgehört. Wieviele Jahre sterb ich früher?

Hab mir das ausgerechnet und kam bei 20 Zigaretten am Tag je 10 Stunden. Ich hab ca. 10 Zigaretten geraucht also 5 Stunden. Das wären dann ungefähr ein Jahr.

Nur mein Problem ist da stand folgendes: Wer mit 14/15 anfängt zu Rauchen, verkürzt sein Leben um ca. 10 bis 12 Jahre.

Ich habe jetzt mit 17 aufgehört. Wieviele Jahre sterb ich denn ca. früher?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?