Wieviel Salz muss man bei 10l hinzufügen, um eine 10%ige Salzlake zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir gehen einmal davon aus, dass V = 1 L Wasser die Masse m = 1 kg hat.

Eine 10%-ige Lösung bedeutet, dass in 100 g Lösung 10 g gelöster Stoff enthalten sind. Es sind dann also m(gelöster Stoff) = 10 g in V(Lösungsmittel) = 90 enthalten. Jetzt musst Du nur noch auf 10 000 g Lösungsmittel umrechnen. Das Ergebnis wäre m(gelöster Stoff) = 111,11 g.

Entschuldigung, ich habe mich verrechnet. Das Ergebnis ist m(gelöster Stoff) = 1111,11 g = 1,11kg.

0

Falsch, wenn du bei dem einen zwei Nullen dazu tust, musst du es bei dem anderen auch machen... :-))

Jetzt hast du es ausgebessert, naja, aber diese Antwort steht ja schon da....

0

Ich habe gerade im Internet gestöbert um hier die Formel für zu finden, leider fand ich diese nicht auf Anhieb, da erstellte ich Sie selbst. Die Lösung ist eine ganz normale Verhältnisrechnung, jedoch vorerst sollte euch klar sein dass:

  1. Ihr mit dem Gewicht rechnen müsst und nicht mit Liter, deswegen findet man in entsprechenden Großbetrieben die Angaben Kg statt Liter - obwohl grob 1 Liter Wasser = 1 Kg hat...

Aber das Grobe nützt in der Mathematik nichts, deshalb nun zur Formel. Die Frage war wieviel Salz auf 10 kg Wasser zur 10% Lösung. 10Kg(Wasser) verhält sich zu 90%(die es sein sollen) wie x(der gesuchte Wert) zu 10%(die er sein soll):

10Kg(Wasser) mal 10% geteilt durch 90% = 1,1periode Kg(Salz)

15 %ige Salzlake: 10Kg(Wasser) mal 15% geteilt durch 85% =1,764 Kg(Salz)

Wieviel Liter das sind ist temperaturabhängig und 1Liter Wasser hat 0,99975 Kg bei genormter Temperaturangabe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Massenanteil

Abschnitt Lösungen/gelöste Komponente-->Frage beantwortet.

1,1kg auf 10Liter auffüllen und man hat eine 10%-ige NaCl(oder was auch immer)-Lösung.

Hoffe ich konnten nun Abhilfe schaffen.

Wenn du 10 Gewichtsprozente brauchst, wären 1,1 kg richtig. Die Volumenänderuing kannst du ignorieren. Um solchen Problemen zu entgehen, würde der Chemiker 1 kg Salz mit Wasser auf 10 L auffüllen und die Lösung dann als 10%ig bezeichnen.

Du nimmst 1 Kilo Salz und 9 Kilo Wasser (ungefähr 9 Liter) und schon hast du ne 10% lösung.

Das ist mir schon klar, aber wie sieht das ganze aus, wenn ich 10l Wasser habe, und die auch brauche?

0
@HarryHirsch99

Wenn du 10 Liter wasser hast und noch salz hinzufügst, dann wird sich auch die masse vergößern. Bei Prozent geht es immer nur um die MAsse wenn nichts anderes angegeben wird. Wenn du auf 9 Liter (1kilo nur bei wasseR) 1 Kg salz machen musst damit es 10%ig wird. Dann müsstest du proportinal mehr als einen kilo Salz in 10 Liter wasser reinmachen. Wasser 10/9 = 1,1111 periode das heißt du musst 1mit 1 ,111 periode Multiplizieren um die menge von salz herauszubekommen.
Sprich du brauchst 1,111 Kilogramm Salz um aus einer aus 10 liter wass ne 10%tige salz lösung zu machen.

0
@CaseCrank

Leute, machts mal nicht so kompliziert, nimm erst weniger Wasser, sagen wir mal etwa 8 Liter Wasser, gib dein Kilo Salz rein und das Ganze füllst du dann auf 10 Liter auf, dann hast du ne 10%ige Salzlake... und zwar genau 10l davon. So macht man das nämlich.

0
@valentin301

Die frage war ja wie man aus 10 Litern Wasser ne 10%tige Salzlake macht. Das heißt wir haben gegeben 10 Liter wasser , es soll eine 10%tige lösung werden und gesucht ist die masse des salzes die man dafür braucht, und die wäre 1,111 Kg. Bei Prozent geht es IMMEr um die masse wenn nix anderes angegeben.

0
@CaseCrank

Ich bin mir sicher, der Junge braucht 10l Salzlake....

.

Das was ich angegeben habe führt zu einer Salzlake mit 10 Massenprozent...

0
@valentin301

Eigentlich nicht. 1 kg Salz und ca. 10 Liter Wasser macht 1 kg Salz auf ca. 11 kg Lösung. In Massenprozent macht das dann 1 kg/11 kg = 0,09 (9 %).

0
@Gustavus

Sage ich doch die ganze zeit! Deswegen ja 1,111 Kg auf 10 liter Wasser und so hat man ne 10%tige lösung.

0
@CaseCrank

@Gustavus: so habe ich das aber nicht gesagt, am Schluß hat man 10l Lösung in der 1kg Salz enthalten sind, das ist eine 10%ige Salzlösung. Entscheidend ist eben das Auffüllen auf 10 Liter.

0

Was möchtest Du wissen?