100m Lauf in 9,9 Sekunden in km/h

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

s / t = v

100 / 9,9 = 10.101010101010 (~10,1 m/s)

m/s * 3,6 = km/h

10,1010101010 * 3,6 = 36.3636363636363636 (~ 36,36 km/h)

Also Leider nicht ganz richtig...

Vielen dank für die antwort, endlich einer der es konkret sagt...

Nochmal eine frage: 1000m Radfahren (hinter einem Auto) in 17,58s kommt bei mir 56,88 m/s raus und 204irgendwas km/h.. Das kann ja nicht sein Wo liegt mein fehler?

0
@NoNameGlatze

1000 m sind 1 km. Der Radfahrer benötigt 17,58 Sekunden, stimmt diese Zahl.

In einer Minute legt er mehr als 3 km zurück, in einer Stunde also mehr als 180 km.

Die 204 km/h stimmen rechnerisch, aber entweder sind die 17,58 Sekunden falsch oder es handelt sich um einen Weltrekordversuch mit fliegendem Start. ( google mal den Weltrekord ). Bei einem " Steherrennen " fährt das Fahrrad im Windschatten eines Motorrades, die Geschwindigkeit wäre ähnlich.

0
@JohannesJ54

Ok, es könnte tatsächlich stimmen. Der Rekord für Radrennen im Windschatten liegt laut Wikipedia bei 268,831 km/h.

0

0,35 km/h, überlege mal, ein Fußgänger hat eine Geschwindigkeit von 5 bis 6 km/h. Wie es richtig gerechnet wird, hat dir schon "trollshow" gepostet.

das ist zu wenig: Spaziergehtempo ist schon ungefähr 5 km/h

Wie rechnet man das dann aus?

0

Was möchtest Du wissen?