1. Tanzstunde 9. Klasse und wie läuft's ab? Was ziehe ich an, wie finde ich eine Tanzpartnerin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann dir sagen, wie es bei mir in der Tanzschule war :)

Was anziehen?
- Nichts Besonderes. Zieh aber was an, worin du dich wohl fühlst und dich selbst gutaussehend findest. So strahlst du mehr Selbstbewusstsein aus.

Wie Tanzpartnerin finden?
- Tanz mit verschiedenen Mädchen, so findest du schnell raus, welche dir sympathisch ist. Während dem Tanzen kann man sich ja auch unterhalten :) Lass dir damit aber nicht zu viel Zeit, sonst sind die besten Mädchen vergeben. Wenn dir eine gefällt, dann frag sie einfach, trau dich! Die Mädchen warten nur darauf

Mach dir nicht so viele Gedanken!

Hey :)

Wie es abläuft, kommt natürlich auf die Tanzschule und den Tanzlehrer an, jeder macht es ein wenig anders.

Manchmal kann man eine feste Tanzpartnerin über den ganzen Kurs lang behalten, manchmal soll auch regelmäßig getauscht werden. Kommt auch ein wenig darauf an, wie viele Jungs und Mädchen ihr in der Klasse habt und ob es zahlenmäßig funktioniert.

Inhaltlich beschäftigt man sich grundsätzlich zuerst mit Tanzhaltung und dann den Grundschritten der Tänze, die gemacht werden. Meist fängt man mit Disco Fox an.

Eine Tanzpartnerin findest du, indem du ein Mädchen fragst, mit dem du tanzen möchtest. Ganz einfach. Am besten fragst du schon vor der Tanzstunde, sonst stehst du in der Stunde wie viele andere planlos da und dann gibt es großes Chaos, weil jeder noch irgendjemanden fragen muss - damals war unser Tanzlehrer nicht begeistert darüber, weil es ewig gedauert hat.

Ansonsten kannst du eigentlich Alltagskleidung tragen, in der du dich gut bewegen kannst. Vorzugsweise ein Shirt oder Hemd, das nicht so hoch rutscht, dass es bauchfrei ist, wenn du die Arme hebst. Ich persönlich finde als Mädchen auch unangenehm, wenn der Partner einen Gürtel mit großer Schnalle trägt - ist für enge Tanzhaltung unpraktisch.

Schuhe sind für den Schultanzunterricht kein so großes Thema - nur am besten keine, die überall Streifen hinterlassen. Der Boden in der Tanzschule ist teuer und empfindlich. Zwar muss der meist sowieso geputzt werden nach Schülertanzkursen, aber man muss den Aufwand ja nicht schlimmer machen, als er sowieso schon ist. Ansonsten, wenn es möglich ist, auch keine Schuhe, mit denen du zu sehr am Boden kleben bleibst, weil das dir fließende Schritte schwer macht - ist aber nur etwas, was du beachten kannst, wenn du schon entsprechende Schuhe hast. Ledersohle wäre am besten, hat aber natürlich nicht jeder zuhause und wenn es "nur" der Schultanzkurs ist, lohnt sich die Anschaffung kaum.

Bezüglich ungeschriebener Regeln: Bitte keine kindischen Berührungsängste zeigen. Man kann das andere Geschlecht anfassen, ohne, dass man sich davor ekeln oder sich darüber lustig machen muss. War damals in meiner Klasse ein ziemlich nerviges Problem :(

Ansonsten hilft beim Tanzen eine Sache ziemlich weiter: Aufrechte Körperhaltung und etwas Körperspannung. Damit sieht alles direkt 100mal besser aus und außerdem lässt sich eine Dame nur gut führen, wenn sie ein klares Signal bekommt - das kann man nicht mit "Puddingarmen und Schlabberfingern" sagt mein Tanzlehrer immer gerne ;)

Schlussendlich: Schaue niemals auf deine Füße. Niemals.

LG und viel Spaß

  • Hat die ganze Klasse zusammen den Tanzkurs? Dann weißt du ja, wer da sein wird und kannst VORHER ein Mädchen fragen, ob ihr zusammen tanzen wollt. Lieber früher und rechtzeitig fragen, sonst bleiben nur die Mädchen übrig, die keiner will. 
  • Was ungeschriebene Regeln angeht: Tanzen ist tanzen und nicht anmachen. Man wird euch eine Tanzhaltung zeigen und die solltest du auch beachten und deine Hand nicht irgendwo anders hinwandern lassen. Anfangs wird man etwas auseinander stehen; lass das Mädchen sich zu dir hinstellen und ziehe sie nicht an dich ran. Blick geradeaus und dorthin, wo du hintanzt -- nicht in ihr Dekolleté und schon gar nicht zu den Füßen. 
  • Beim Standard-Tanzen schauen beide schräg nach links, also über die rechte Schulter des Tanzpartners. Guck sie nicht dauernd an, das nervt und stört, weil man sich ohnehin ja ziemlich nahe ist. 
  • Sauber und frisch angezogen. Niemand mag Schweißgeruch des anderen. Bei den meisten Tanzschulen ist heutzutage normale Alltagskleidung in Ordnung; im Zweifel lieber etwas besser als schlechter. Die Schuhe müssen sollen haben, die nicht zu griffig sind, sonst kann man nicht drehen oder gleiten.

Es wird so sein das du mit deiner Tanzpartnerin ankommen wirst und dann gewartet wird bis alle da sind. Dann werden jungs und Mädchen im Raum getrennt und lernen gleichzeitig den Grundschritt, danach dann mit partner. Manche machen auch einen zufälligen Partnerwechsel. Joadas ist so der Ablauf. In den ersten 1-3 Stunden wirst du wahrscheinlich (jedenfalls war es so bei mir) schnell schwitzen weil man nicht darauf klar kommt so nah an einem Mädchen zu sein und sie anzufassen. Schuhe würde ich welche anziehen auf denen du gut "rutschen" kannst und wenig Profil haben. So kannst du leichter tanzen. Wenn du welche hast sind natürlich Anzugschuhe oder so perfekt für den Anfang. Später wenn du nach dem Tanzkurs weiterhin tanzen möchtest und neue Kurse belegen möchtest würde ich mir dann auch richtige Tanzschuhe zulegen.

Zieh dich ganz normal an, nimm deo mit - kann ganz schön anstrengend sein, und geh einfach offen auf andere Mädchen zu, da ergibt sich schon was

saubere schuhe ,ohne profilstollen ! neutrales [unbedrucktes] poloshirt ,  saubere jeans .

zu den folgestunden ab der 4. ,  schuhe mit glatter / ledersohle .

Was möchtest Du wissen?