Unterschied bei Zigaretten Marken.

11 Antworten

die zigaretten unterscheiden sich in geschmack und stärke.

es gibt mehrere verschiedene tabake... und je nach trocknung und mischverhältnis der verschiedenen ergibt sich ein jeweils eigener geschmack. zudem parfumieren viele zigarettenhersteller ihre zigaretten zusätzlich um ihnen ein eigenes aroma zu verleihen

Die Zigaretten mit Zusatzstoffen auf Basis Virginia Tabak, und das sind nahezu alle, schmecken mehr oder weniger alle gleich nach Schnellverbrenner. Das ist das Zeugs, was morgens so eklig nach kaltem Rauch stinkt und was dafür sorgt, dass die Kippen schneller runterbrennen, damit man sich schneller wieder eine ansteckt.

Ansonsten unterscheiden sich die Marken geschmacklich nur geringfügig durch die Menge des zugesetzten Zuckers, Harnstoffs (=P.isse), Arsens, Raketentreibstoffs etc., um die Zigarette milder zu machen, den natürlichen Hustenabwehrreflex zu reduzieren und den Rauch lecker weiß statt eklig schwarzgrau zu machen.

Die Leichteren sind nicht wirklich leichter sondern die Filter sind perforiert, so dass mehr Luft mit eingesogen wird. Reichlich perfide, weil dadurch der Raucher tiefer inhalieren muss, um die notwendige Menge Nikotin zu bekommen. Light Raucher entwickeln deshalb eine besonders bösartige Lungenkrebssorte, die sich schlecht operieren lässt.

.

Bei welcher Marke was zutrifft, kann ich Dir auch nicht sagen (außer, es steht drauf, "Mentholhaltig" oder so, oder eben die "Stärke"), aber im prinzip gibts einfach nur deshalb so viele Marken, weil viele dran verdienen wollen, denn ob lang oder dick wäre ja egal, solange der selbe Tabak drin ist. U nd beim geschmack kommt es auf die Tabaksorte (n) an, nicht auf die Zigarettenmarke.

der Unterschied ist der Geschmack, die Stärke und zum Teil der Preis.

Wie bei allen "Dingen" auch. Auf die Zusammensetzung kommt es an. Es gibt unterschiedliche Kombinationen und Mengen.

Also... reine Geschmackssache ;-)

Was möchtest Du wissen?