Mit Freund auf Party?

10 Antworten

Ich persönlich find es eigentlich ganz cool. Er stellt dich als seine Freundin, fremden vor. Ist doch ein gutes Zeichen. :)

Das mit dem Alkohol geht jeder anders an, ich würd mir ein paar drinks gönnen und danach werden eh alle etwas lockerer, somit kannst du auch leichter mit fremden ins Gespräch kommen, vielleicht lernst du ja den ein oder anderen kennen, den du als symphatisch empfindest und mit dem du dich dann unterhältst? :)

Ohne raus zu gehen, wirst Du nie andere Menschen kennenlernen. Und man kann sich gut einen ganzen Abend lang an einem Glas festhalten.

Auf keinen Fall aber erwähnen, dass man wenig bis nichts trinkt. Das können und wollen Jugendliche weder hören noch verstehen. Sonst kann es passieren, dass man Dich drängt oder ausgrenzt. Beides geht in die völlig falsche Richtung. Für Dich.

Ja da hast du Recht, es geht mir nur darum dass ich außer meinem Freund ja niemandem kenne und nicht mit fast fremdem völlig betrunken sein will wenn du das verstehst...

0
@marina12801

Völlig klar. Deshalb - ein Glas, halbvoll und man kann immer sagen: Danke, hab noch.

1
@burpie

Hört sich auf jeden Fall plausibel an, danke!

1

Der erst Satz gefällt mir, aber ich halte es durchaus für wichtig, klar seine eigene Haltung zu vertreten. Ich weiß, dass man da auch gegen den Strom schwimmt, aber genau das muss auch möglich sein.

Ausgrenzung ist nicht nur schlimm. Mich stört es nicht, von Drogensüchtigen augegrenzt zu werden, weil ich keine Lust habe, mir irgendwelche Suchtmittel einzuwerfen. Die sind dann eben nicht der richtige Umgang für mich. Auch muss ich nicht von Alkoholikern wegen meiner Rauschfestigkeit gefeiert werden.

Angenehm sind Mittelwege: Man kann mir gerne ein Bier anbieten und wenn kein blöder Kommentar kommt, weil ich keines trinken will, kann das auch ein toller Abend sein. Wenn man mich zum Saufexzess überreden will und mich ausgrenzt weil ich nicht will - sind solche Menschen wichtig für mich?

0

Wenn ich Lust auf die Party / die Leute / die Musik / die Stimmung habe würde ich hingehen. Einfach sagen "nein ich trinke nichts danke" ist kein Problem, wenn man Lust auf etwas fanyies hat kann man sich einfach alkoholfreie cocktails mixxen. du kannst ja einfach so versuchen deinen spaß zu haben, eben mit deinem freund.

hallo wenn es nur ums Saufen geht nein. Egal ob man nun ein paar ist oder nicht.

Ich lehne alles ausser mal einem Bier ab.

Ich selbst habe mal mit einem zusammenarbeiten müssen der an der Flasche gehängt hat. Daher bin ich da voreingenommen sorry

Auch in der Firma lehne ich grundsätzlich eine "Sauf-Party" ab. Bzw gehe dann einsprechend früher und lass andere um die Häuser ziehen.

Herzlich Willkommen in der neuen Generation. :D Wenn irgendjemand "Party" sagt, dann geht es generell fast immer nur ums saufen. Darauf kann man keineswegs Stolz sein, ich will mich da jetzt aber auch nicht von freisprechen, ordentlich einen heben ist halt leider irgendwie "normal" geworden.. zumindest bei den meisten die ich kenne. Ich schätze aber Menschen, die bei ihrer Meinung bleiben und sich nicht bereden lassen, sowas sollte man in der Gruppe dann auch akzeptieren und vor allem auch bestärken, was leider zu selten der Fall ist.

1

Du bist wohl in einem Alter, in dem Du viel auf die Meinung anderer gibst. Es kann problematisch werden, wenn Du nicht rechtzeitig erkennst, wann Du nein sagen musst.

Du selbst bist der einzige Mensch, der bis zum Rest Deines Lebens bei Dir bleibt. Alle anderen bleiben mal länger, mal weniger lang bei Dir. Wem gegenüber hast Du da die meiste Verantwortung?

Mach das, was Dir selber gefällt und gut tut. Wenn Du Lust auf eine Kneipentour hast, dann mach die. Wenn Du aber nur mitgehen würdest, weil Dich jemand drängt und Du eigentlich überhaupt keinen Spaß damit verbindest, dann wäre es doch sinnlos, Deine Zeit damit zu verschwenden und sich köperliches Unwohlsein einzuhandeln.

Du bist in jedem Fall der Verlierer:
1. Du säufst Dich aus Solidarität in die Besinnungslosigkeit - Achtung bei Deinen Freunden, aber schwerer Kopf und womöglich auch peinliche Bilder in den sozialen Medien. Wenn es ganz blöd läuft gibt es sogar noch Sex ohne Deine Zustimmung und mit Unbekannten. Und die Selbstachtung leidet auch.
2. Du gehst mit und hältst Dich zurück: Du bist die Spaßbremse, keine Achtung bei Deinen Freunden, aber kein schlechtes Gewissen und keine körperlichen Ausfälle.
3. Du gehst nicht mit: Wie 2, aber Du hast keine Zeit verschwendet und zeigst obendrein auch, dass nicht jeder Unfug mit Dir zu machen ist.

Zu was rät die Logik?

Was möchtest Du wissen?