Habe so sehr Angst in die Hölle zu kommen, wie beruhige ich mich?

17 Antworten

Hallo Marymoon463,

Du brauchst keine Angst vor der Hölle zu haben, da diese gem. der Bibel gar nicht existiert. Das mag Dich überraschen, da in vielen Bibeln doch das Wort Hölle zu finden ist. Das Problem ist, dass die zugrundeliegenden Wörter aus den Ursprachen der Bibel nicht richtig wiedergegeben wurden. Die Höllenlehre gründet sich also in Wahrheit gar nicht auf die Bibel!

An vielen Stellen, wo in manchen Bibeln das Wort "Hölle" gebraucht wird, ist nichts weiter als das Grab gemeint. Wenn in Zusammenhang mit der Bestrafung von bösen Menschen von einem Feuer gesprochen wird, ist damit kein buchstäbliches Feuer gemeint, sondern dort steht Feuer als ein Symbol ewiger Vernichtung (nicht ewiger Qual)!

Das ist auch in Übereinstimmung mit dem, was die Bibel über den Zustand der Toten sagt. Dort steht z.B.:"Denn die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, aber die Toten wissen gar nichts, auch bekommen sie keine Belohnung mehr, weil jede Erinnerung an sie in Vergessenheit geraten ist. Alles, was du tun kannst, das tu mit deiner ganzen Kraft, denn es gibt weder Tun noch Planen noch Wissen noch Weisheit im Grab, dort, wohin du gehst" (Prediger 9:5,10).

Was bedeutet das? Nun, wenn es nach dem Tod kein Bewusstsein gibt, dann kann es auch keine Qual durch ein Feuer geben! Die Höllenlehre ist zwar weit verbreitet, doch ist sie zum einen unbiblisch und zum anderen stellt sie Gott in ein sehr schlechtes Licht.

Auch könnte man folgende Überlegungen anstellen: Wie könnte ein Gott, von dem gesagt wird, dass er "Liebe ist" , Menschen für ein relativ kurzes sündiges Leben von 70 oder 80 Jahren dann für immer bestrafen (1. Johannes 4:8)? In welcher Relation steht eine ewige Bestrafung zu einem zeitlich begrenzten Leben in Sünde? Und würde Gott wohl seinen Hauptgegner, Satan den Teufel, dazu gebrauchen, seinen Willen ausführen zu lassen und auf diese Weise eng mit ihm zusammenarbeiten?

Außerdem: Kein normal denkender und normal fühlender Mensch käme je auf die Idee, jemandem auch nur für kurze Zeit Qualen durch ein Feuer zuzufügen! Das Rechtssystem einiger Länder sieht für die schlimmsten Verbrecher "lediglich" die Bestrafung durch den Tod vor, niemals jedoch eine Bestrafung durch Qualen irgendeiner Art.

Gott solch ein Handeln zu unterstellen, gehört mit zu den schlimmsten Gotteslästerungen, die je begangen wurden. Das macht aus ihm einen rachsüchtigen und äußerst grausamen Gott, mit dem man am liebsten nichts zu tun haben möchte. Wie gegensätzlich ist doch das Bild, das die Bibel in Wirklichkeit von Gott zeichnet!

Sie beschreibt ihn beispielsweise als einen Gott "barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrheit" (2. Mose 34:6). Oder wie es in einem anderen Bibeltext heißt: "Der FELS, vollkommen ist sein Tun, denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege. Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt; gerecht und gerade ist er" (5. Mose 32:4).

Es gibt somit keinen Grund, irgendwie beunruhigt zu sein. Die Bibel zeigt außerdem, dass durch den Tod sämtliche Sünden abgegolten sind. Sie sagt: "Denn wer gestorben ist, ist von [seiner] Sünde freigesprochen" (Römer 6:7).

Egal, welche Sünden jemand im Laufe seines Lebens begangen hat, sie sind mit dem Tod bezahlt. Eine Bestrafung über den Tod hinaus gibt daher keinen Sinn und steht, wie gerade gezeigt, der Persönlichkeit Gottes völlig entgegen.

LG Philipp

Meiner Meinung nach gibt es keine Hölle. Andererseits ,was denkst du wie viele berühmte Menschen in der Hölle landen würden? Die könnte man dann alle kennenlernen. Somit hat das ganze auch was positives.

Also ich mein christliches Wissen ist ein wenig lückenhaft aber ist Jesus nicht am Kreuz für die Sünden der Menschheit gestorben?

Ich denke es ist also so, dass dir die Hölle erspart bleibt solange du Jesus Opfer akzeptierst.

WIe gesagt, nicht ganz so tiefgreifende Ahnung von all den Regeln aber ich weiß das es einen harten Bruch zwischen alten und neuen Testament gibt und das neue sehr viel Freiheiten gibt.

Alternativ kannst du natürlich an das glauben was du magst, du kannst natürlich auch wie ich eine buddhistische Weltanschauung annehmen, da ist das schlimmste die Wiedergeburt.

Ich kann dich gut verstehen, es ist absolut nicht leicht in diese Welt nach Gottes Regeln zu leben.

Hier ein kleiner Vers aus der Bibel zum Nachdenken

Jakobus 2:26,,... so ist auch der Glaube ohne Taten tot.,,

Es ist aber nicht leicht etwas zu machen wenn du selbst die Bibel und den Autor (Gott) nicht kennst. Er möchte uns nichts böses in dem er sagt (mach das bitte nicht....) sonder er will wie ein Vater das Kind beschützt uns beschützen.

Fang einfach an zu lesen an Mathäus vielleicht? Dann siehst du ein nutzen der Gebote 😊 vielleicht fällt es dir dann einfacher das richtige zu tun.

Ps: Die Hölle ist reine Erfindung der Menschen. Die Bibel unterstützt diese Lehre nicht.

Römer 6:23,,Denn der Lohn, den die Sünde zahlt, ist der Tod, doch das Geschenk, das Gott gibt, ist ewiges Leben durch Christus Jesus, unseren Herrn.,,

Woher ich das weiß:Recherche

Ein weiser mann sagte mal dass die erde die hölle sei und man nur in den himmel kommen kann und wenn nicht dann bleibt die seele für allerzeiten an der erde festgebunden also im grunde genommen kannst du nur gewinnen

Was möchtest Du wissen?