Erste Zigarette, welches Empfinden hattet ihr?

14 Antworten

War echt ekelhaft. Hab gehustet und hat total ecklig geschmeckt (war glaub ich 15 oder so). Hab dann für mich entschieden es sein zu lassen, war mir auch damals schon einfach zu teuer (da hat eine Schachtel noch nicht Mal 3€ gekostet). Vor einigen Jahren hatte ich dann doch mal in einer Lebenskrise kurzzeitig angefangen, aber hauptsächlich zur Stressbewältigung und dann auch wieder ohne Probleme aufgehört. Heute rauche ich höchstens in ganz großen Abständen mal an einem schönen Sommerabend ne Shisha im Garten.😉

Ich hab einmal bei meinem Großvater eine Packung Marlboro Gold mitgehen lassen, nach der ersten Zigarette hab ich die Packung weitervertickt.

Naja war halt grausam, einmal drangezogen und weggeworfen.

Der Rauch riecht ja ganz gut aber ziehen, neun Danke.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin von Schmerzmitteln nahezu fasziniert

Ich hab mit 10 oder 11 alles von meinen Eltern probiert, aber natürlich nur gepafft, nicht in die Lunge:

Zigarette - fand ich (und finde ich noch heute) total eklig.

Pfeife - roch und schmeckte super.

Zigarillo - so ein Zwischending.

Ich hab nie geraucht, noch nicht eine.

also rauchen ist nie gut nh ;) aber wenn du es mal probieren willst würde ich dir raten mit marlboro gold anzufangen

die sind recht leicht aber für die ersten male reichen die aus, und die bekommst du überall

und meine erste kippe war auch so nur kann ich mich nicht mehr erinnern da es auf einer party war... doch durch die erzählungen weiss ich das es nicht soo cool war

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hatte vorher nur mal E Zigarette probiert und danach meine Lunge ausgehustet, darum war ich bei meiner ersten (und einzigen) Kippe überrascht, dass ich nicht husten musste. Sonst kann ich mich halt nur noch dran erinnern, dass das Gefühl des Rauches echt unangenehm war. Joa, hat man mal mitgemacht aber muss dann auch nach dem ersten Mal wieder reichen.

Was möchtest Du wissen?