DEFQON.1: Habt ihr Tipps für Campingplatz Essen & Getränke?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Holâ Senior,

ich versuche mal zu helfen.

Essen kannst du ohne eine wirkliche Obergrenze mitnehmen, solange du es beim ersten mal mit hinein bekommst. Selbiges gilt für Trinken.

2. Getränke jeglicher Art, also Soft-Drinks oder Alkohol bis max. 14%vol fallen in diese 4,5 Liter Grenze. Dies wird aber aber nach Erfahrung nicht strikt durchgesetzt. Das einzigste was du beachten musst ist das es nichts aus Glas seien darf. Mach's wie wir und nimm Bierdosen-Paletten mit. ^^ Wenn man es dann nicht übertreibt bekommt man mehr mit rein.

3. Einweg-Grills sind in Ordnung, Campingstühle natürlich auch. Nehmen wir selber einige mit. Genau wie Pavillions zum Zelt. Da bin ich grad noch selber dran mit Q-Dance zu klären ob wir nicht auch normale (wirklich kleine) Grills mit ordentlicher Kohle mitnehmen dürfen. Wenn ich was erfahre poste ich es hier als Kommentar.


Um dir besser helfen zu können müsste man wissen wie Festival- oder Camping Erfahren du bist. Frag einfach^^.


Danke das hat schonmal sehr geholfen. Naja Erfahrung.. Bisher nur 3x Qlimax. 1x Q-Base. Ging hauptsächlich ums Camping. :-)

1

Aber an konkreten Fragen: - Zeltgröße (also ich hab das Defqon Zelt gekauft. Geht jetz um das meiner Freunde) und zusätzlich so nen Pavillion? - Wird dann 1 Palette Bier (24x0.33) pro Person toleriert (fürs ganze Wochenende)? - Wenn ich einmal raus gehe und wieder rein will, was dürfte ich dann überhaupt noch mitnehmen? - Gratis Trinkwasser gab's ja zur Q-Base und Qlimax auch schon.

1
@laerning

Wir haben nen bisschen größeres Zelt für all den Kram den wir mitnehmen. Und ja dazu 1-2 Pavillions, Campingstühle, Tisch, Grill usw.

Wie viel genau toleriert wird ist sicherlich auch abhängig vom Security der dich checkt ^^ Genau kann ich's dir nicht sagen. Ich hatte letztes Jahr nur eine Palette mit, der Rest Glas Flaschen wurde mir weggeworfen.

Wenn du einmal raus und wieder rein gehst darfst du alles mitnehmen außer Essen und Trinken. Das musste alles beim ersten mal reinkarren.

Gratis Wasser, ja. So wie ich's verstanden hab gibt's dieses Jahr Wasserspender überall. Die Schlangen vorm Tapwater Stand letztes Jahr war ja grausam.

1

Auf sehr vielen Campingplätzen gibt es einen Kiosk oder sogar ein eigenes Restaurant mit Terrasse, wo du dich versorgen kannst. Meist kannst du hier auch Hygiene-Artikel, Mückenspray und andere Dinge des täglichen Bedarfs einkaufen.

Tipp: Auf Campingplatz-Portalen oder den eigenen Websites der Betreiber findest du vorab Infos zur Ausstattung und zum Angebot an Essen und Trinken.

Wenn ein Platz keinen Essens- und Getränkeverkauf hat, musst du selbst vorsorgen, am besten in Supermärkten oder Läden der Umgebung einkaufen. Kleine Kühlboxen nicht vergessen!

Heyho,

aus Erfahrung von diversen Festivals (auch Defqon.1) kann ich dir sagen, dass die Kontrolle der Getränke und Essen absolut irrelevant ist, solange man es nicht übertreibt. Eine Person allein mit 10+ Paletten Bier wird vermutlich angekreidet, aber 3 Paletten mit einem Sixpack Spezi und evtl. noch ein paar andere alkoholfreie Getränke zum Mischen (RedBull oder so) wird dir keiner übel nehmen. Genauso wie Spirituosen (steht dabei, dass diese grundsätzlich eigentlich nicht erlaubt sind, wird aber nicht kontrolliert, solange sie in Plastikbehältnisse umgefüllt sind) werden dir vermutlich nicht abgenommen. Zur Kühlung gab es bisher Eiswürfel zu kaufen vor Ort im Camping-Store. Mit einer passenden Kühlbox schafft man es für wenig Geld ohne Trockeneis bis Montag kühle Getränke zu haben. Ansonsten wenn du Kaffee magst, nimm einen Trichter mit, leg einen Filter rein, Kaffee drauf und heißes Wasser drüber schütten. Tut gut sowas :) Und 1/2 Teebeutel haben mir bisher auch noch nie geschadet, wenn man morgens mal keine Stimme mehr hatte.

Bezüglich Grill: Auf dem Camping Gelände war bei jeder Gruppe mindestens ein Grill mit dabei mit normaler Holzkohle, da gabs dann immer einen lecker Geruch, wenn man selbst grade nicht am Grillen war und man musste selbst das Grillen anfangen haha :D Manche hatten auch richtig große Kugelgrills dabei oder gar Smoker (hatte ich einen gesehen). Allerdings muss das ebenfalls im Rahmen bleiben. Als Einzelperson wirst du einen Smoker nicht rein bekommen, aber als 10er Gruppe vermutlich schon. Ein kleiner Mini-Grill den man für 5€ im Baumarkt bekommt, wirst du immer mitnehmen können.

Bezüglich Essen: Nimm dir auf jeden Fall trockenes Essen was sich ohne Kühlung gut hält (Brot/Müsli/etc.) und paar (gesunde) Snacks (Powerriegel/Nüsse/getrocknetes Obst oder Fleisch/etc) für Zwischendurch mit. Weiteres kommt drauf an wie viel du mitnehmen willst und welche Kochutensilien du dabei hast. Aber ein guter Anfang sind immer ein paar 5min Terrinen (gut für Zwischendurch) und Dosenfutter (Da gibt es echt sehr gute Eintöpfe und Gerichte - oder typisch: Ravioli haha). Mit dem Gaskocher kannst du allerdings dir auch selbst geile Sachen kochen - Nudeln, Spätzle, Reis und alle möglichen OnePot Gerichte.. Hab auch schon Leute Schweinebraten mit Knödel und Soße Essen sehen auf einem Festival.. :D Fürs Frühstück kannst du dir entweder was mitnehmen (Protein-Müsli, Rührei, Porridge oder sowas ist immer ziemlich geil in der Früh nach dem Feiern) oder du kaufst dir am Store was Fertiges. Es kommt also einfach nur drauf an, wie viel du schleppen willst und wie viel Platz du zum Kühlen hast.

Thema Pavillons und Stühle: Als Einzelperson sehen die Kontrolleure das sehr ungern Pavillons mitzunehmen. Da lieber besser nur einen Sonnenschirm oder so mitnehmen. Wenn du aber in einer Gruppe anreist, kannst du je nach Gruppengröße auch 2/3/4 Pavillons mitnehmen. Hatte letztes Mal ein richtiges Dorf gesehen mit mehreren Pavillons und den Zelten eben Außenrum im Kreis. Stühle sind absolut kein Problem, da kannst du auch 2 oder 3 mitnehmen (warum auch immer man das tun sollte) ..

Ferner solltest du wissen, dass man seeeeeehr früh anreisen sollte. Ansonsten darf man 20min erstmal bis zum Festivaleingang laufen von seinem Zelt aus... Mein Plan ist dieses Jahr (2022) am Donnerstag vor 10 Uhr vor Ort am VIP Parking zu sein (Einlass ab 12 Uhr) und damit hoffentlich am Camping 1 oder 2 einen Platz zu bekommen.

Und noch was Allgemeines: Versuch dich nicht verrückt zu machen und nimm nicht für jede Eventualität alles mit. Du wirst das bereuen unnötiges Zeug geschleppt zu haben. Es gibt genügend andere Camper, die da sind. Wenn man nett fragt, bekommt man viele Sachen auch mal kurz ausgeliehen. Ich bin damals wegen Anfahrt mit dem Zug mit einem Rucksack und einer normalen Reisetasche und Zelt mit einem Schlafsack zurechtgekommen. Versuch dich außerdem (vor allem wenn du allein bist) bei einer Gruppe in der Nähe zu platzieren und mit denen in Kontakt zu treten, dann wird das Festival umso lustiger, wenn man in Gesellschaft ist. Zudem schau 1/2 Tage vor Anfahrt den Wetterbericht an. Und nimm entsprechend Klamotten mit (Meist ist nämlich ein Tag mit Regen dabei). Außerdem ist es Nachts verhältnismäßig kalt (auch wenn es tagsüber bereits teilweise 30 Grad oder mehr hat) :)

Jetzt bleibt mir nur noch eines: Viel Spaß auf der Defqon.1 !!

http://www.defqon1.nl/de/

Einfach dort mal nachfragen oder/und die FAQ lesen.

Da hab ich ja die 4,5 L Regel her. Dachte nur, dass jemand, der schon dort war, ein paar Tipps hat..

0

Was möchtest Du wissen?