Beerdigung Kaugummi?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Amerikaner kauen immer viel Kaugummi, das wirkt einfach cool. Sie geben frischen Atem und man kann besser denken. In der Schule wollen es Lehrer nicht wenn die Klasse kaut weil es aussieht wie Rinder auf der Weide sagen sie immer. Wenn man es bei der Beerdigung dezent macht und den Mund geschlossen hat und bisschen kaut geht das schon. Wenn man mit den Leuten dann redet ist frischer Atem hilfreich. :)))

Nicht ins Grab spucken, nicht laut schmatzen.

Den Kaugummi geschickt in die Hand wandern lassen, sprich es so aussehen lassen als würdest du dir über den Mund streichen, danach den Kaugummi in der Hosentasche in einem Taschentuch verschwinden lassen, auch hier geschickt und flink sein, sonst sieht es aus als würdest du Taschenbillard spielen.

Sehr langsam kauen und den Mund nicht übermäßig bewegen.

Alternativ könntest du auch mal ne Stunde ohne auskommen ...

Normaleweise sollte man auf einer Beerdigung kein Kaugummi kauen, das kommt einfach nicht gut (und auch ein wenig unverschämt) bei den Trauernden an. Das ist eben eine Sache des Respekts dem Verstorbenen gegenüber.

Du kannst den Kaugummi in deiner Backentasche lassen, bis die Beerdigung vorbei ist, anschließend kannst du ihn weiterkauen. Den Verschleiß an Kaugummis spuckst du vorsichtig, ohne dass es jemand sieht, in ein Taschentuch.

Versuchs mal mit normalen Kaugummis. Vielleicht hilft es ja. (Kaugummi auf einer Beerdigung ist schon extrem unpassend)

Das sind doch normale Kaugummis!

0

Was möchtest Du wissen?