Wieso komm ich so schnell?

8 Antworten

Ein bekanntes Problem

Ich kann den Samenerguss bis zu einer Stunde hinauszögern. Dies erfordert jedoch viel Übung. Rekord war über 3 Stunden. Danach war es jedoch schwer überhaupt noch zum Orgasmus zu kommen. Man kann auch zuviel üben *grins*

Die Geschwindigkeit bis zum Samnerguss kann man selber bis zu einem gewissen Punkt beinflussen.

  • langsamere Geschwindigkeit, mehr sanft weniger rhytmisch eher gleichförmig
  • zwischendurch Pausen einlegen
  • Masturbieren bevor man GV mit einer Frau hat, beim zweiten Erguss dauert es deutlich länger.
  • Vorspiel ausdehnen. Die Frau kommt damit schneller in Stimmung und später auch zum Orgasmus
  • Sextalk kann die Frau besser stimmulieren
  • zwischendurch ins Kuscheln übergehen um eine Pause zu haben
  • mehrmals am Tag mit der Frau schlafen
  • Stellung wechseln als willkommene Unterbrechung
  • TRAINING mit mehr Erfahrung kann man den Orgasmus immer weiter hinauszögern
  • Älter werden, im Alter dauert es meit längern als bei jungen Männern

Zuerst einmal: Entspann Dich! Du stehst nicht im Wettbewerb. Wenn Du extreme Probleme mit zu schnellem Kommen hast, lass es doch einfach zu und mache im Anschluss daran einfach weiter. Ein Orgasmus ist nicht zwingend das Ende, sondern kann nur die erste Etappe sein. Ansonsten, mach langsam und kümmer Dich einfach nur um sie, anstatt um Dich. Wenn sie es dann genauso hält, kommt ihr Beide, mit Sicherheit, auch gemeinsam auf Eure Kosten.
Und ja, sprich mit ihr darüber. Mit wem denn sonst, wenn nicht genau mit der Person, die es, außer Dir, am meisten betrifft?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Ich frage mich wieso Männer 3-5 Minuten zum kommen brauchen und Frauen im Schnitt 10-15 Minuten"

Hi,

Eigentlich ist Sex dazu da, neue Menschen zu machen und auch wenns nicht romantisch ist, daß Frau auch zum Orgasmus kommt ist für den Fortpflanzungsprozess nicht zwingend notwendig. Und je schneller der Mann kommt, umso warscheinlicher ist es das es zu einer Schwangerschaft kommt und kein Säbelzahntiger oder Schwiegermutter dazwischen kommt. Der Natur geht's da primär um die Erhaltung der Art oder früher ging es darum, als es auch noch nicht so viele Menschen auf der Erde gab.

Was ich dir noch empfehlen kann, sind beckenboden Übungen, um die Muskulatur im Becken zu stärken. Dadurch bekommst du mehr Kontrolle und nebenbei wirkt sich das auch positiv aufs Sexleben aus. Kannst ja mal google fragen nach beckenboden- bzw Kegel-übungen.

Liebe Grüße

Nachtrag: Mann kann sich auch durch Selbstbefriedigung darauf Konditionieren schnell zu kommen. Wenn das immer schnell geht oder gehen, dann gewöhnt mann sich das an, schnell fertig zu werden. Besser ist sich dabei etwas Zeit zu lassen bzw das zu trainieren, das man auch länger als 5min durchhalten kann.

Und noch ein Nachtrag : kurz vor dem Orgasmus hast du auch eine Fläche Atmung. Kannste mal drauf achten, wenn du das rechtzeitig merkst und dann bewusst tief und kontrolliert einatmen tust, kannst du auch noch etwas Zeit rausholen. Wenn du dann auch noch trainierte beckenboden Muskeln hast, hast du ne recht gute körperliche Kontrolle und kannst dich besser kontrollieren. Wenn du auch regelmäßig Sex hast, dann kannst du meist auch länger durchhalten. Dann kanns auch passieren, dass sie nicht mehr weiter machen mag🙃

0

Zum Sex gehört weit mehr, als das rein und rausstoßen des Penis. Wenn d nicht so schnell kommen willst, machst du halt "Pausen". Werde langsamer, küss' deine Freundin, finger sie zwischendurch. Weder du, noch sie hat was davon, wenn du gut eine Minute, nach dem du in sie eingedrungen bist, schon kommst. Bin ich froh, dass ich so was nicht mit meinem Freund durchsprechen muss. Aber wir sind ja immerhin auch schon seit beinahe sieben Jahren zusammen.. :)

Punkt 1 zum üben beweg nicht deine hand sondern deinen gesamten körper.

Zum aderen junge menschen wie du kommen und machen dann einfach weiter.

Und die frau hat davon direkt nix aber indirekt da es die meisten frauen erregt die potenz des mannes zu spüren wenn du danach weiter machst.

Was möchtest Du wissen?