Wie kann ich meine Jungfräulichkeit vortäuschen (Hatte erst 1 mal Sex)?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einer der ältesten Tricks der Welt ist der: Ein kleines Schwämmchen mit Blut oder zumindest ähnlicher roter Flüssigkeit in der Scheide unterbringen... Und der Deine mit der Periode wird auch schon lange praktiziert. 

Nur zur Information: Jungfräulichkeit kann man nicht beweisen. Das Hymen kann schon vorher verletzt worden sein, sehr weit sein oder fast nicht vorhanden sein. Selbst wenn Du jung und garantiert noch "Jungfrau" bist, ist es möglich, daß Du nicht blutest. Ich weiß, daß manche Kulturen darauf unglaublich viel Wert legen, es ist aber trotzdem Blödsinn.

Wenn alle Stricke reißen, hilft Deine Frauenärztin. Gruß, q.

Bin mir mit dem "Trick" mit der Periode nicht so sicher, ob das auch gut läuft.. 
Wie könnte er denn merken, dass ich keine Jungfrau mehr bin?

0
@offnvjf

Genaugenommen überhaupt nicht. Wenn Du Dich nicht zierst und ein bißchen zeterst und so fort, dann kann er gar nichts "merken". Gefühlsmäßig gibt es keinen Unterschied zwischen einer Frau, die noch keinen Sex hatte und einer, die schon Sex hatte. 

Sehr unerfahrene Frauen sind häufig angespannt (ist ja auch klar!) und verkrampft und der "richtige" Sex macht entsprechende Probleme. Das Hymen kann man als Mann nicht spüren bzw. nur in Ausnahmefällen. Von denen habe ich gehört, mir ist aber noch kein Fall untergekommen, eben weil das so selten ist. Blut ist - wie gesagt - überhaupt kein Indiz. Es gibt Frauen, die immer noch ein bißchen nachbluten beim zweiten, dritten, vierten Mal, ohne Schmerz zu haben. Einfach weil das Gewebe sensibel ist. Es gibt Frauen, die vom ersten Mal an überhaupt keinen Schmerz fühlen und keine Probleme haben. 

Nochmal das Fazit: Jungfräulichkeit läßt sich bei Frauen ebensowenig sicher nachweisen wie bei Männern. ;-) Wenn Du Deine FÄ befragst, wird sie Dir das auch bestätigen können. Deshalb schreiben die meisten FÄ in ihre Atteste sowas rein wie "vermutlich Jungfrau" oder "Hymen intakt soweit sichtbar" oder irgendwas ähnlich schwammiges. Gruß, q.

0

Treib es einfach mit ihm und wenn er dich fragt warum du nicht blutes sagst du es is dir in der 5 klasse mal beim sport gerissen oder so und es War dir so peinlich deswegen hast du ihm auch nie was davon erzählt um sauher aus der Sache rauszukommen musst du sich halt leider blamieren 

Ich sage sazu: Blödsinn!!! 

Wenn deine Familie das von dir fordert, ist das eine Sache. Aber von einem Partner, der dich wegen so etwas verstoßen würde, solltest du dich trennen.

Du solltest den letzten von #quopiams Ratschlägen befolgen - damit nicht alle Stricke reißen. Geh zu deiner Frauenärztin und frage sie um Rat!

Wie Du ja weißt, ist die Defloration ein sehr komplexer Vorgang. Er kann nicht nachgespielt werden. Täuschen kann man mit all diesen Fisimatenten nur einen unerfahrenen Mann. Kaum eine Frau geht dieses Risiko ein - es sei denn als Teil des Liebesspiels. Du würdest damit nicht einen schlechten Anfang für deine Ehe setzen, sondern das Ende. Falls sich nämlich deinem Ehemann eines Tages eine tatsächliche Jungfrau anvertrauen sollte, oder bereits einmal anvertaut hat, erkennt er den Schwindel.

Deshalb verlasse dich in dieser Zwangslage nicht auf uns, die Briefkastenonkels, sondern gehe zur Fachfrau, deiner Gynäkologin.

Was aber deinen Bräutigam betrifft, so kann ich behaupten, dass ein durchschauter Übertölpelungsversuch so verletzend wirkt, dass er ihn vermutlich nie verzeihen wird. Dann schon eher eine einseitige Vorwegnahme des Glücks. Aber dies gehört schon in die Praxis deiner Ärztin.

Mal davon abgesehen das ein Jungfernhäutchen beim Sport gerissen sein könnte, solltest du es vielleicht besser machen als deine Vorfahren und dich der westlichen Kultur wenigstens etwas mehr anpassen. Soll jetzt nicht heißen, das du auf deine Kultur verzichten sollst, aber vielleicht deine Kultur für dich moderner leben......zumindest wärst du dann nicht in der jetzigen Situation....

Was möchtest Du wissen?