Utrogestan 30.Ssw?

3 Antworten

Die Erfahrung zur Anwendung von Progesteron im 2./ 3. Trimenon ist inzwischen hoch. Zahlreiche Studien haben zeigen können, dass die vaginale Applikation von Progesteron die Frühgeburtsrate bei Risikoschwangerschaften senken kann und das fetale Outcome verbessert. Es zeigten sich weder negative Effekte auf die frühkindliche Entwicklung noch genitale Auffälligkeiten.

Eine Progesterontherapie zur Prophylaxe einer drohenden Frühgeburt kann ohne negative Auswirkungen für das Kind evidenzbasiert durchgeführt werden.

https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/progesteron/

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Progesteron bildet auch dein Körper selbst und sorgt für den Schwangerschaftserhalt.

Absolut nicht schädlich. Leg die Beine hoch und genieß den Rest der Schwangerschaft. Bald hast du es geschafft.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Okey super mach mir immer Sorgen wenn ich was nehmen muss🙈 Vielen Dank für deine Antwort. Lg

0

Nein das macht nichts, ich hatte das in der Frühschwangerschaft.

Was möchtest Du wissen?