Nackt vor anderen Kindern?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei euch zu Hause könnt ihr so rumlaufen wie ihr wollt und wenn ihr nackt seit und da andere Kinder rumlaufen dann ist das eben so. Die kleinen sehen das (zum Glück) sowieso alles viel entspannter als die meisten prüden erwachsenen und da wird sicherlich keiner sich beschweren. Ansonsten könnt ihr ja aber auch einfach kurz mal vorher bei den Eltern druchrufen und das abklären. Das kostet ja nichts, tut nicht weh und die meisten sind entspannter wenn sie es vorher wissen anstatt dass sie es hinterher erfahren!

Wir waren Zuhause auch immer nackt, also meine damalige Frau, ich und dann auch unser Sohn sowie dann auch der Nachbarssohn und oft auch seine Mama (hatte aber nie mehr an als ein Longshirt oder so!) und dann auch unsere Nichte.

Zur Erklärung:

Wir beide waren eigendllch Zuhause am Hof viel nackt und als der Sohn auf die Welt kam auch. Später wurde unserem Sohn als er 4 war empfohlen nach Möglichkeit viel nackt zu sein auf Grund anfänglicher Neurodermitis die er von mir geerbt hatte sowie die beginnenden Vorhautverengung auch.  Dazu ist festzustellen, dass die Ärzte wussten, dass ich / wir FKK betrieben!

So waren wir wieder ausschließlich nackt Zuhause und genossen das auch sehr. Natürlich kam die Nachbarin oft rüber zu uns und fand uns dann eben nur mit Longshirt oder so bekleidet vor und unseren Sohn nackt.  Gefragt hat sie erst nach längerer Zeit, weil sie ja mtbekam, dass wir alleine ganz hüllenlos waren und so meinte sie, warum wir uns was anziehen wenn sie rüber kommt, sie fände die Nacktheit ja auch schön ...

Dazu kam natürlich auch die Frage nach der Vorhaut unseres Sohnes, da sie ja auch mitbekommen hatte, dass wir diese behandelten (Kreme) und meinte dann dazu, dass ihr Sohn (6) das Problem zwar kaum hätte, doch auch ihm mehr Nacktheit und Vorhaut zurück auch nicht schaden würde! (ebensowenig wie mir auch, wie meine Frau anmerkte). So wurde "beschlossen" dass wir zunächst mal alle gemeinsam FKK badengehen würden und danach eben auch alle Zuhause nackt sein!

Damit war der erste ständige Besuch also kein Problem mehr

Nach dem Nacktbadetag auf der Donauinsel bewegten wir uns nur noch nackt zwischen unseren von außen uneinsehbaren Gärten und Häusern!

Dann kam unsere Nichte (12) immer öfter zu Besuch aus Wien, die bekam natürlich auch mit was war und gab sich komischer weise mir am wenigsten zugeknöpft und später auch meiner Frau gegenüber kaum mehr zugeknöpft.

Anfänglich lief sie wie ihre Tante auch nur mit Nightshirt rum (ich Badehose & Shirt!) und später eben zunächst oben ohne und dann bald nackt, wobei wir Beide alleine als erste zusammen nackt waren an einem Samstag-vormkttag, weil es sich so ergab. Wir blieben auch nackt als meine Frau mit unserem Sohn vom Einkaufen zurück kam und so war auch meine Frau gleich nackt. Ab da war auch die Nichte mit uns allen immer nackt!

Damit war auch der zweite ständige Besuch bei uns kein Problem mehr

Natürlich bekam das auch die Schwiegermutter mit, die zwar wenig bei uns war, aber doch ansatzweise von der Nichte, ihrer Mama und auch unserer Nachbarin so hörte das wir eine kleine FKK Gemeinschaft waren!

Nach einem gemeinsamen Saunabesuch im Burgenland, war auch die Schwiemu bei uns nahezu immer nackt. :-/    Was für mich zwar sehr gewöhnungsbedürftig war aber was soll's.

Damit ein weiterer Besucher kein Problem mehr

Als dann unser Junior in die Schule kam, waren natürlich auch Schulkollegen und Kinder aus dem Ort ein Thema geworden.   Doch da waren wir dann eben alle zumindest mit Shirt und Unterhose oder so bekleidet und damit war das auch kein Problem!

Da unser Sohn natürlich im Sommer gerne nackt rumtiollte, insbesondere im Garten, schlossen sich dem die Kinder auch bald mehr und mehr an und so waren hald die Kinder inklusive unserer Nichte und dem Nachbarssohn nackt und wir halt aus Rücksicht oft nur mit nem Longshirt (ich oft mit Unterhose drunter) bekleidet inkl. der Nachbarin!

Also nackt und doch nicht nackt (außer mir), was auch eine Lösung war

Als unser Junior dann mit 13 seine Freundin (12) kennen lernte, war's eben genauso wie oben erwähnt für das erste Jahr, doch als sie uns dann im Frühsommer auch auf die Donauinsel Begleitete, war auch für sie das Nackte kein Problem. Ab da war sie auch in die FKK Riege eingestiegen und fühlte sich bei uns nackt wohl!

Also auch das Besuchsproblem gelöst

Bei allen anderen Besuchern zog halt meine Frau eine Short oder Leggin an, ich wie erwähnt meist eine Badehose oder eine Jogginghose an und damit war's auch kein Problem - die Kinder blieben trotzdem nackt, nur die Älteren zogen halt dann auch ein Longshirt oder so an, dazu hatten wir extra welche besorgt in verschiedenen Größen!

Ein sehr guter und niveauvoller Erfahrungsbericht, danke ErichW.

0

Da muss ich dir aus eigener Erfahrung voll zustimmen. Es waren diesbezüglich andere Zeiten, besonders dann, wenn man in der ehemaligen DDR aufgewachsen ist. Da war FKK fast schon eine alltägliche Sache. Auch bei uns zu Hause waren wir alle oft gemeinsam nackt (Eltern, Kinder und sogar die Großeltern). Niemand dachte sich etwas dabei oder hatte irgendwelche Hintergedanken. Auch uns als Kinder hat es nicht geschadet, ganz im Gegenteil. Auch meine Frau und ich haben unsere Kinder ebenso erzogen. Wenn also Familien sich gegenseitig besuchen, die auf gleicher "Wellenlänge" liegen, ist das überhaupt kein Problem, auch wenn sich die Kinder plötzlich nackt ausziehen.

Aber, wie du selbst sagst, die Zeiten haben sich geändert. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Gesellschaft verklemmter geworden ist. Besonders nach der Wende in der ehemaligen DDR war das zu spüren, dass auch die geliebten FKK-Strände von den westdeutschen Besuchern immer mehr zurück gedrängt und weniger wurden. Ich kann dich gut verstehen, dass du dann nicht weißt, wie du dich verhalten sollst, wenn Kinder aus Familien kommen, die du nicht kennst. Ich würde mich in diesen Fällen nicht unbekleidet zeigen, denn das könnte zu Missverständnissen führen und Ärger einbringen. Ich würde es den Kindern aber nicht verbieten, wenn sie gerne selbst bei der warmen Jahreszeit nackt herum laufen wollen. Ich wünsche euch viele verständliche Freunde und wenig Gäste, die euch missverstehen. Sprecht offen darüber, denn dann fühlt sich auch niemand provoziert.

danke dafür, dass du mit mir deine lebenserfahrung (klingt blöd, oder?) geteilt hast. sicher - leider - haben die wessies dazu beigetragen, dass ein stück eurer kultur zerstört wurde. nicht alles war an der DDR schlecht, vieles sogar gut. ich war auch schon in stralsund - VOR der maueröffnung, bin da allerdings am strand als rasierte frau schon begafft worden

1
@shinydome

Meine Frau ist schon seit 35 Jahren total blank im Schritt und ich seit etwa 30 Jahren. Damals waren wir oft noch die einzigen am FKK-Strand oder in der Sauna. Von Jahr zu Jahr wurde es dann auch in der DDR mehr, dass sich vor allem die Frauen ihre Schamhaare entfernten.

0

Das ist ein heikles Thema wo jede Familie unterschiedlich drauf reagiert. Es ist schwer darauf eine konkrete Antwort zu geben. Habe zwar selbst keine Familie, aber bei mir sind es die Nachbarn, die so verfahren und es auch ganz natürlich ausleben. 

Ich denke es kommt auf die Situation und den Menschen an. Persönlich würde ich so weiter verfahren, wie ihr es jetzt auch macht.


Wieder auf die Gefahr hin, dass ich hier auf einen Troll gestoßen bin.

Da muss man nicht trollen,um vor dieser Problematik wirklich zu stehen.Nacktheit und Pornografie ,Natürlichkeit und Kriminalisierung steht in keinem Guten Verhältnis mehr! Leider muß man das wohl heute so machen oder explizit immer ansprechen,was aber auch wieder einen falschen Eindruck und falsche Erwartungen erwecken kann.

6
@jerkfun

Deshalb ja. wie ich in meinem Eingangssatz bereits angeschnitten habe.

2

meintst du mit 'troll' einen 'fake'?

1
@shinydome

Trollen ist trollen und faken ,faken.Ich denke,es ist ein Unterschied.

0

Um vielleicht einmal das gesamte Umfeld positiv oder neutral einzustimmen,so könntet Ihr mal alle Freunde einladen ,und ins Miramar zum Nacktbaden einzuladen.Dienstags ab 18.00 in Weinheim.Wer Eurer Einladung nicht folgt,oder sich nicht äußert,ist eben mit "Vorsicht" zu genießen?

Danke für den Tipp! Aber es geht ja nicht darum, sondern ob wir es so weiter machen sollen, bis wir das okay von deren Eltern bekommen oder nicht?! Und ob wir auch zu den fremden Kids eher sagen sollten, das sies erst Zuhause nachfragen sollen ob es okay ist, das sie sich hier ausziehen wie die anderen?

2
@KristinJ

Na ja,und eben genau das umgeht man doch,wenn man mit Bekannten,Neuen Freunden,Alten Freunden und den Kids zu sowas gehen möchte .Entweder gehen die alle mit,oder es kommen Absagen.Und wo die Absagen kommen,da würde ich dann vor den Kindern nur angezogen bleiben.Sorum?

2

Was möchtest Du wissen?