Ist die Vorhaut nötig? Warum wird sie bei einigen Jungs entfernt? Wird die Eichel unempfindlich, wenn das Häutchen fehlt?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo jenny260100,

die Vorhaut, und eben auch die Beschneidung, sind sehr interessante, aber auch "schwierige" Themen.

Ich selbst befasse mich mit diesen Themen schon länger, gerade eben, weil sie durchaus interessant sind. Trotzdem versuche ich, mich hier recht kurz zu fassen. Wenn du nach meiner Antwort Fragen haben solltest, darfst du dich gerne bei mir melden, falls du das möchtest.

Fangen wir mal mit deiner ersten Frage an, ob die Vorhaut nötig ist.

Ich denke, diese Frage kann man so ganz klar nicht beantworten. Die Vorhaut ist weder unnötig/überflüssig, noch ist sie lebensnotwendig. Sieht man ja alleine daran, dass es viele Jungs/Männer gibt, die auch ohne Vorhaut gut leben können.

Aber jetzt nicht falsch verstehen, ich bin keinesfalls ein Befürworter von (unnötigen) Beschneidungen. Bin selbst auch unbeschnitten, und froh darüber.

Auch, wenn die Vorhaut sicherlich nicht lebensnotwendig ist, so hat sie doch ihre Daseinsberechtigung! Schließlich sagt man ja gerne, dass sich die Natur bei allem, was sie macht, auch was "denkt". ;)

Zum Einen verfügt die Vorhaut über sehr viele Nervenenden, und ist damit einer der empfindlichsten Körperteile. Diese Nervenenden gehen bei einer Beschneidung, unwiederbringlich verloren.

Darüber hinaus schützt die Vorhaut natürlich auch die sehr empfindliche Haut der Eichel. Zum einen gegen direkte Berührungen, beispielsweise das Reiben an der Unterhose. Zum anderen aber auch vor "Schmutz". Aus diesem Grunde ist die Vorhaut übrigens bei Säuglingen/Babys grundsätzlich verengt und mit der Eichel verklebt. So wird die Eichel im "Windelalter" eben vor Verunreinigung geschützt.

Warum die Vorhaut bei "einigen" Jungen entfernt wird, hat sehr viele "Gründe". Ich setze hier Gründe absichtlich in Anführungszeichen, weil es für mein Dafürhalten eigentlich nur einen wirklichen Grund gibt, nämlich die medizinische Notwendigkeit. Dies ist aber nur in extrem wenigen Fällen gegeben.

Weitere "Gründe" für eine Beschneidung:

Religion: Leider ist es im Islam und auch im Judentum üblich, Jungs beschneiden zu lassen. Da diese Beschneidung bereits bei Säuglingen bzw. Babys/Kindern durchgeführt wird, bin ich strikter Gegner dieser Beschneidungen, da der betroffene Junge natürlich ohne seine Einwilligung beschnitten wird.

Hygiene: Viele denken leider noch immer, dass ein beschnittener Penis hygienischer wäre, als ein Unbeschnittener. Das ist aber Unsinn! Beide müssen regelmäßig gewaschen werden. Beim Waschen selbst gibt es auch keinen wirklichen Unterschied.

Besseres Aussehen: Tatsächlich lassen auch viele Eltern ihre Jungs beschneiden, weil es ihnen einfach besser gefällt. Natürlich gibt es viele Menschen, denen ein beschnittener Penis (optisch) besser gefällt. Ist ja auch in Ordnung. Aber, deswegen sollte man seinen Sohn doch nicht beschneiden lassen!

Medizinischer Grund: Klar, es gibt die sogenannte Phimose/Vorhautverengung. Meist kann diese aber durch Salben, oder Dehnübungen problemlos gelöst werden. Nur in ganz wenigen Fällen ist eine Beschneidung wirklich notwendig.

Tradition: Auch das gibt es. In vielen Familien ist es so, dass Jungs beschnitten werden, weil der Papa beschnitten ist, und der Opa und so weiter. Es gibt dann meist gar keinen Grund, außer eben die Tradition.

Verhinderung der Masturbation: Die war vor allem früher oftmals ein "Grund" für die Beschneidung. Man dachte, dass vor allem Jugendliche, dann viel seltenere Masturbieren, da es ja durch die fehlende Vorhaut erschwert wird. Ich denke, dass es das heute nur noch seltener gibt.

Beschneidung auf eigenen Wunsch des Mannes: Auch das kommt vor. Es gibt durchaus auch Männer, die gerne beschnitten sein wollen. Die Gründe sind auch hier vielfältig. Gegen diese Beschneidung ist meines Erachtens auch nichts ein zu wenden, da sie ja freiwillig und auf eigenen Wunsch eines Erwachsenen erfolgt.

Wird die Eichel unempfindlich?

Ja, die Eichel wird selbstverständlich unempfindlicher bei fehlender Vorhaut. Die Haut der Eichel wird deutlich dicker. Das ist ein natürlicher Schutzmechanismus des Körpers. Es ist in etwa vergleichbar, mit Hornhaut an den Händen, wenn jemand viel mit den Händen arbeitet.

Würde dies nicht passieren, wäre einem Beschnittenen jegliche Berührung, wie zum Beispiel das Reiben der Eichel an der Unterhose extrem unangenehm oder gar schmerzhaft.

Natürlich ist jeder Mensch anders, und daher wirkt es sich auch bei jedem anders aus. Bei manchen wird die Eichel nur wenig unempfindlicher, bei anderen extrem stark. Durch das Fehlen der Nervenenden der Vorhaut, und die unempfindlichere Eichel, haben manche Männer sogar große Probleme, überhaupt zu einem Orgasmus zu kommen.

So, ist jetzt doch etwas länger geworden. ;) Wie gesagt, bei Fragen gerne melden.

LG Sascha

Das hast du schön geschrieben und erklärt! Danke!

2

Natürlich ist sie nötig, sie hält die Eichel geschmeidig und empfindlich, sorg für einen guten PH Wert und hat eine ähnliche Funktion wie dein Augenlied. Sie hat viele Epithelzellen und natürlich die Vorhautdrüsen welche, antibakterielle und antivirale Proteine produzieren, ist also ein Teil des Immunsystems. Sie hat also durchaus eine Schutzfunktion und ihre Daseinsberechtigung. :-D Zudem enthält auch sie, genauso wie das Bändchen empfindliche Nerven, was die Lust bzw. das Lustempfinden steigert. Meist wird sie aus religiösen Gründen entfernt, was völliger Schwachsinn ist. Anders sieht es bei medizinischen Gründen aus obwohl es mittlerweile auch relativ unnötig geworden ist, eine Phimose z.B. lässt sich auch anders behandeln.

Mit Hygiene hat das jedenfalls nichts zu tun, regelmäßig waschen hilft... :-)

Gute Gründe, sie da zu lassen, wo sie ist!

0

Nun manchmal wächst sie zusammen bzw bereitet Probleme, das ist z.B ein Grund oder auch religiöse Gründe, aber die sind meist nicht in Deutschland vertreten

Das hat mit Hygiene gar nichts zu tun. auch einen Penis mit Vorhaut kann man korrekt waschen (also auch unter der Vorhaut). Keine Vorhaut mehr haben, sagt auch nichts über Sauebrkeit aus. Wer meint, beschnitten sein, würde ausreichen, jetzt braucht man nicht mehr duschen, hat auch etwas nicht verstanden.

In erster Linie spielen hier nur religiöse/ kulturelle Gründe eine Rolle. In selteneren Fällen auch medizinische. Einige Jungs leiden unter Vorhautverengung und haben Probleme damit, die Vorhaut hinter die Eichel zu ziehen. Das kann aber auch daran liegen, dass sie es nicht von klein auf machen mussten, bzw es gemacht wurde (von den Eltern). Eine Vorhautverengung wird in den seltensten Fällen noch mit einer Beschneidung behandelt. Meistens geht es doch konservativ mit Dehnen und so.

Und ja, ohne Vorhaut wird die Eichel unempfindlciher. An sich gehen viele Nervenzellen verloren. Daher ist es auch kein Eingriff, der spurlos an einem vorbeigeht. Auch die männliche Beschneidung ist nicht folgenlos und keineswegs zu befürworten, wenn sie vermeidbar ist.

"Und ja, ohne Vorhaut wird die Eichel unempfindlciher. An sich gehen viele Nervenzellen verloren."

Nein, weder wird die Eichel unempfindlicher noch gehen Nervenzellen an der Eichel verloren.

1
@HansImGlueck178

Ich sprach auch nicht von den Nervenzellen an der Eichel. Natürlich die, die eben auch entfernt werden. Vorhaut, Vorhautband... diese Nerven.
Die Eichel wird meistens unempfindlicher. Ohne Vorhaut kann sich eine Art Hornhaut bilden, die die Eichel abstumpfen lässt. Das muss nicht passieren, aber kann. Viele beschnittene Männer berichten davon, weniger zu spüren.

1

Hallo Jenny,

Grund/Zweck/Funktion von Eichel und Vorhaut sind meines Wissens noch ungeklärt. Ich könnte mir vorstellen, dass sichergestellt wird, das bei dem Rein und Raus durch ein Auf- und Abgleiten der Vorhaut auf jeden Fall genügend Lustnerven im Peniskörper zum Orgasmus "massiert" werden.

Meine Eichel wurde unempfindlich, als meine Vorhaut in der Pubertät über die Jahre von selbst ganz nach unten gewandert ist.

Zur Beschneidung hat jemand schon einen Link eingestellt.

Was möchtest Du wissen?