Ist das Normal das man morgens nie aus dem Bett kommt ohne zu mastrubieren?

15 Antworten

kommt drauf an ob du dich viel im bett hin und her bewegst durch die Reibung an materatze kissen oder decke kann es durchaus passieren denke ich mal aber ganz ehrlich was ist normal und unnormal das kann ja keiner sage

Hallo Wolfsbuuurg. Nun, die Frage ist, was du mit "nicht-aus-dem-Bett-kommen" genau meinst...

Ich gehe einfach mal davon aus, dass du damit meinst, dass du morgens erst richtig fit bist, wenn du masturbiert hast. Es kann sein, dass du durch das Masturbieren am besten Druck abbauen und dir Luft verschaffen kannst, so dass du dich danach erst so richtig wach, frisch und bereit für den neuen Tag fühlst.

Wie ich sehe, steht unter deiner Frage auch das Wort "Jugend", weshalb ich davon ausgehe, dass du dich vermutlich auch in dieser Altersspanne befindest. Daher möchte ich dich beruhigen und sagen, dass es völlig normal ist, in diesem Alter etwas "aktiver" zu sein. Die einen verspüren den Drang sich zu "entdecken" eher abends vor dem Einschlafen und bei dir ist es eben morgens nach dem Aufwachen. Ich vermute, dass du nachtsüber wahrscheinlich auch recht heisse Träume hast (was übrigens ebenfalls völlig normal / gesund ist) und darum mit diesem Bedürfnis aufwachst.

Mach dir keine Sorgen! Ganz vielen jungen Menschen geht es genauso wie dir. Geniesse deine jetzige Zeit, in der das alles noch so einwandfrei funktioniert - später wird das alles etwas komplizierter und schwieriger als in so jungen Jahren. Wichtig scheint mir aber, dass du darauf achtest, dass du dann wirklich ungestört bist.

Sollte es jedoch soweit kommen, dass du auch tagsüber immer wieder diesen Drang, zu masturbieren so stark verspüren solltest, dass du ohne, nicht mehr richtig "funktionieren" kannst, würde ich doch einen Arzt beiziehen. Er kann dir evtl. Tipps geben, wie du diesen Druck dann anderswie abbauen kannst. Bis jetzt finde ich aber, ist doch noch alles im Rahmen      ;)     .  

Bye und von <3 - en alles Gute dir!

Naja, jedem das seine. Ich bin entspannter, wenn ich es vor dem Aufstehen mache, aber ich kann auch ohne aufstehen. Besonders, wenn ich zu spät dran bin ^^ Aber ich mach es lieber direkt vor dem Schlafengehen.

Täglich zu masturbieren (übrigens nicht "mastrubieren"), ist nichts Besonderes und vollkommen normal. Mancher macht es abends vorm Schlafen, ein anderer früh, zwischendurch, beim Duschen oder morgens und abends bzw. überhaupt nicht zu festen Zeiten. 

Du machst es eben gerne früh noch vor dem Aufstehen (was ich sehr gut verstehen kann, denn das kenne ich auch). Daran ist doch nichts, was du unbedingt ändern solltest. Warum auch? Regelmäßige Masturbation ist nachweislich sogar gesund und wenn du es gerne früh machst und die Zeit dafür hast, dann bleib dabei und mach es. 

Nu neben bei: Du hast unter deine Frage "Sex" und "Jugend" geschrieben. Das macht man nicht nur als Jugendlicher, wie du später auch selbst feststellen wirst. Ich bin schon seit vielen Jahrzehnten kein Jugendlicher mehr, aber habe trotzdem Freude an der regelmäßigen Masturbation, egal, ob früh morgens oder abends. Jeder wie er es gewöhnt ist. 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – wissenschaftliche Studien über viele Jahre zu diesem Thema

also morgends ist mir das zu stressig,

abends hab ich mehr zeit dazu, wenn DU einen guten Freund hast, kann er das auch für dich tun, dann kannst du das besser geniessen.

noch viel Spass

Was möchtest Du wissen?