Frage von Abby099, 228

Mini Shetty einreiten?

Hii :)
Ich habe ein Mini Shetty, was ich einreiten muss für meine kleine Schwester ( 5 Jahre ), ich bin 12 Jahre. Und habe keine Angst wenn das Pony steigt oder buckelt. Mein Pony ist 72 cm groß. Ist eine Stute und heißt Farina.

Antwort
von CarosPferd, 102

Hast du dich schonmal gefragt wieso es steigt und buckelt?

Habt ihr das von einem Tierarzt mal überprüfen lassen? Ob deine Reiterei und dein Gewicht den Rücken geschädigt haben oder anderes? Ob die Zähne okay sind? Passt die Ausrüstung?

Dass du dann keine Angst hast beim buckeln... ist ja immernoch keine Grundlage für eine Ausbildung. Du bist wahrscheinlich schon zu groß und schwer für das Pony wenn dir heftigere Ausbrüche seinerseits so gar nichts ausmachen. würdest du auch auf einem 1,70 Pferd so denken?

Wer hat sich das denn ausgedacht? Dass eine Zwölfjährige ohne jegliche Erfahrung ein für sie überhaupt nicht passendes Pony einreiten soll!! Für eine fünfjährige? Die wahrscheinlich morgen losreiten will? Bzw schon geritten ist da du ja schreibst sie wäre noch nicht runtergefallen... Nur weil das Pony klein ist!?!

Dieser Plan stimmt vorne und hinten nicht. Denke mal an das Pferd! Auch wenn es klein ist und so einfacher zu kontrollieren sollte es eine grundlegende professionelle Ausbildung bekommen von jemandem der weiß wo er anfängt, dem Pony Sicherheit und Ruhe gibt und nicht einfach wild drauflosreitet. einfach draufsetzen, treiben und rechts und links annehmen oder wie hast du dir die Ausbildung gedacht?😣

 hast du einen Plan wie du anfängst? Merkst du wenn es mehr Zeit braucht? Wem es verunsichert ist? Wenn ihm etwas wehtut? Ob es buckelt weil es dich runterhaben will oder du ihm Schmerzen bereitest oder weil es dich austestet? Weißt du wie du auf all diese Situationen reagierst? 

So etwas was du da vorhast hat kein Pferd verdient. Es wird verunsichert und dann evtl Verhaltensstörungen wie Aggressivität oder ähnliches entwickeln, gilt dann als unreitbar, und dann kommt es weg. Es wird die klassischen Hilfen in Zuge deiner Ausbildung nicht verstehen, und ist dann genauso unreitbar und völlig verkorkst und nur noch wenn ihr Glück habt als beistellpferd zu gebrauchen. 

Hast du überhaupt die benötigten Grundlagen? Gibst du korrekte Hilfen? Weißt wann du was einsetzt? Weißt was du bei einem Pferd das keine Hilfen kennt zuerst beibringst? Wie du sowas beibringst?

schick das Pony zurück auf die Wiese. Lasst es wieder zur Ruhe kommen ohne Überforderung und holt euch einen professionellen Trainer.

so etwas macht man nicht. mache dir bewusst was ihr da vorhabt. 

Denke bitte mal ans Pferd.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Besser hätte man es nicht schreiben können 

Kommentar von CarosPferd ,

Danke

Antwort
von WinniePou23, 47

Huhu,

Du bist mit zwölf Jahren deutlich zu groß für dieses kleine Pony. Deine Waden müssen bei gutem Grundsitz mit langem Bein da ankommen, wo sie hingehören, nicht unter dem geraden Bauchmuskel, also nicht unter den Bauch. Bei euch wird deine Wade aber mit einem großen Teil oder sogar ganz unter dem Bauch des Ponys liegen, wenn du gerade sitzt. Durch deine Größe ist dein Knie dann viel zu tief, du musst dir Beine inklusive Knie anziehen, sitzt dadurch instabil und nicht mehr richtig. Du kannst mit deiner Größe, sofern sie über 1,20m liegt und das wird sie bei deinem Alter, das Pony unter dem Sattel nicht richtig reiten.

Da wird auch schon das nächste Problem auftauchen. Hast du einen gut passenden, von Sattler kontrollierten Sattel für die kleine? Bei dem Stockmaß steht die Chance auf einen kleinen anpassbaren Baumsattel so ungefähr bei null. Und alles was du finden könntest ist entweder zu groß, nicht vernünftig anzupassen oder die Druckverteilung kannst du vergessen. 

Die kleinen werden nicht als Reitpferde gezüchtet. Der Körperbau der kleinen wird fürs Reiten und auch für den Sattel Probleme machen. Die sind einfach nicht so gebaut, dass es ihnen leicht fällt über den Rücken zu laufen. Das macht die Ausbildung um einiges aufwändiger und erfordert einen fähigen Ausbilder. 

Da sind wir beim nächsten Problem. Du bist mit zwölf kein fähiger Ausbilder. Du hast noch kein Pferd alleine ausgebildet, du brauchst Hilfe von jemandem der etwas davon versteht Pferde schonend und richtig auszubilden und außerdem mit den Minis gut kann, Ach ja, kleiner als maximal 1,30m muss er auch noch sein und einen anpassbaren Sattel in Mini Größe muss er im Schlepp haben. Wenn du davon ausgehst, dass das Pony steigen und buckeln wird, bist du definitiv nicht weit genug ein Pferd richtig auszubilden, alleine erst recht nicht. Es kann immer vorkommen, dass ein Pferd hier oder da mal stark Feedback gibt und zeigt, dass ihm das gerade so überhaupt nicht passt, da darf und soll es dann auch. Da kann ein Buckler mal vorkommen, aber es ist doch nicht die Regel.

Die Ausbildung bis zur anfängertauglichkeit in den Grundlagen dauert unter dem Sattel locker ein Jahr, die Vorbereitungen am Boden vorher nicht mit eingerechnet. Deine Schwester wird also schon sieben, wenn das Pony dann soweit wäre. Dann ist sie vermutlich schon zu groß, genau wie du. 

Hast du bedacht, dass das Pony trotz deiner Schwester von einem guten zum Pony passenden Reiter regelmäßig Korrektur geritten werden muss? Regelmäßig, sprich mindestens alle zwei Wochen, anfangs noch mehrmals die Woche. Korrektur reiten setzt wieder einen fähigen Ausbilder voraus. Mal eben fünf Minuten ohne Sattel auf der Wiese ist alles, aber bloß kein Korrektur reiten.

Kleine Ponys stellen einen Ausbilder oft vor viel größere Probleme als ein Großpferd. Man findet kaum einen Sattel, oft ist man zu groß und muss ablehnen, gutes Zubehör ist schwer zu kriegen, die Kleineren sind oft nicht richtig erzogen und vorbereitet und meist haben sie auch einen stärkeren Charakter als ein Großpferd. Minis stellen in vielerlei Hinsicht eine besondere Herausforderung dar.

Du kannst das Kleine unter dem Sattel nicht so auszubilden, wie du es solltest. Ein Pony, dass geritten werden soll, verdient die selbe Ausbildung, wie ein Großpferd. Es können die selben Probleme auftreten. Würdest du das Pferd alleine ausbilden, wenn es einen Meter mehr Stockmaß hätte? 

Man muss nicht alles reiten, was Pferd ist. Die ganz Kleinen zeigten ihr volles Potential in anderen Sparten. Fahren, Zirkuslektionen, Wandern, Freiarbeit, Fahren vom Boden, Agility... Alles Sachen, die Pferd und Mensch unheimlich Spaß machen können und ein Pony auch auslasten können. Sucht euch gemeinsam einen gescheiten Trainer oder anfangs mehrere und guckt, wo eure Talente liegen. Zusätzlich spricht ja nichts dagegen, dass die Kleine Reitergewicht kennen lernt und deine Schwester später mal hin und wieder auf einem kurzen Spaziergang bis zur Wiese auf dem Rücken trägt, aber bitte, bitte nicht reiten.

Liebe Grüße

Kommentar von Abby099 ,

ich habe mich jetzt da zu entschieden dass ich sie nicht mehr einreite du ein Ausbilder kostet viel Geld und das wollen meine Eltern nicht.

hast du vielleicht ein paar Zirkuslektionen mit Anleitung für mich dann werde ich so etwas mit ihr machen

danke dass du dass alles so freundlich ausgedrückt hast  

LG Abby099

Kommentar von CarosPferd ,

Ich finde es gut dass du darüber nachgedacht hast und dich umentschieden hast, auf das reiten verzichten kannst und offen für solch eine Alternative bist. Es gibt genügend Leute die zu versteift sind auf ihren Plan und auch nicht zum Wohl ihrer Pferde auf etwas für sich selbst verzichten können. 👍🏻👍🏻 super dass du nicht zu diesen Leuten gehörst :)

Kommentar von Abby099 ,

Danke aber weiss jemand zirkuslektionen

Kommentar von Viowow ,

das finde ich auch klasse, das du dir das zu herzen nimmst und deinen plan änderst. über zirkus lektionen gibts z.b. bei amazon tolle bücher. auch da muss man klein anfangen;) steigen z.b. würde ich ganz weg lassen. und für s hinlegen schadet die ein oder andere trainingsstunde auch nicht;) ich verlinke dir mal ein buch,bei der dame kann man auch kurse buchen, macht einen heidenspahttp://www.amazon.de/Its-Showtime-Zirkuslektionen-Lernspa%C3%9F-Pferdebuch/dp/38...134 viel erfolg. aber auch bei zirkuslektionen immer aufwärmen vorher.

Kommentar von Viowow ,

grmpf der link funktioniert nicht. das buch ist von sylvia Czarnecki

Antwort
von LyciaKarma, 99

Und was ist die Frage?

 habe keine Angst wenn das Pony steigt oder buckelt.

Schon mal dran gedachte, das Tier so auszubilden, dass es sowas gar nicht tun muss?  

Mit 12 bist du wahrscheinlich zu groß und zu schwer für ein Minishetty.  

Ich würde es gar nicht erst einreiten, sondern einfahren lassen und zwar professionell.  

Einfach draufsetzen und losreiten ist nicht. Wenn du keine Ahnung hast, wie man Pferde einreitet, wovon ich ausgehe, dann lass es.  

Antwort
von Viowow, 78

würdest du es auch "einreiten" , wenn es 1,72 groß wäre?
nur weil es ein minishetty ist, heist das nicht, das man es "einfach so" ausbilden kann. pferd ist pferd, egal welche grösse.

in einer anderen frage schreibst du, wo du ausbinder und "sachen zum ausbilden" bekommst. was sind denn sachen zum ausbilden?

ein pferd lernt der reihe nach und man braucht dazu keine anderen sachen als man sowieso im alltag benutzt.

also lass deine eltern einen trainer suchen, der deine schwester und das pony ausbildet.

wenn du es so "ausbildest" wie deine frage vermuten lässt,
dann wird deine schwester 1. böse runter fliegen und 2. werdet ihr das pony in spätestens nem halben jahr als "unreitbar" und "böse " zum schlachter geben.

glaub mir, schon oft genug erlebt....

du bist 12. du kannst vllt mit einem.trainer das pony ausbilden. aber niemals allein...

Kommentar von Abby099 ,

ich habe auch schon angefangen und meine schwester fällt nicht runter

Kommentar von LyciaKarma ,

Wieso glaubst du, dass sie nicht runter fällt? 

Würdest du das Pferd auch ausbilden, wenn es 1,80m groß wäre? Wie oft hast du schon Pferde eingeritten - unter Anleitung eines Trainers?  

Kommentar von Viowow ,

bis jetzt ist sie nicht runtergefallen. glück gehabt. das ist nicht gegen dich persönlich, da sind erfahrungswerte. wie weit möchtest du das pony denn ausbilden? so das deine schwester komplett allein reiten kann oder soll sie nur draufsitzen und du führst sie? mal.abgesehen davon: das pony hat nur 72 cm. wenn deine schwester 8 oder 9 ist wird sie auch zu groß und zu schwer sein. ich würde ein minishetty nicht mehr als 30 kg tragen lassen.

Antwort
von DCKLFMBL, 64

Schonmal Überlegt warum es Buckelt? du bist zu Groß und zu Schwer für ein 72cm Großes Pferd!

Antwort
von Hannybunny95, 106

Jemanden suchen der weiß wie es geht. Gerade für so ein junges Mädchen sollte man nicht rumexperimentieren 

Antwort
von Spiky2008, 70

Bereiter suchen.
Ein Kind kann kein Kind ausbilden.

Kommentar von HannahHi ,

Können schon. Aber glaub hier ist das nicht der Fall

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten