Dauerblutung - was nun?

Hallo. Ein sehr unangenehmes Thema, jedoch ein sehr wichtiges. Seit ca. 3 Jahren nehme ich die Pille, nachdem ich Schwierigkeiten mit der Blutung etc. hatte. Seitdem hab ich einen „tollen“ und vorallem regelmäßigen Zyklus, alles ohne Probleme. Im Januar dann, habe ich zum ersten Mal eine Zwischenblutung bekommen, was auch erst mal halb so wild war. Im Februar dann die nächste, fortfolgend von dem, was ich nun erklären werde:

Hatte innerhalb zwei Wochen zwei Mal ungeschützten Geschlechtsverkehr mit jeweils zwei unterschiedlichen Partnern (bitte keine Vorurteile, ohne Hintergrundinformationen zu besitzen. Darum geht es ja auch nicht. Danke :)). Dazwischen lag eine Woche. Bei dem ersten Mal (Samstags) sollte ich am Sonntag wieder meine erste Pille nach meiner damaligen Blutung einnehmen. Erschrocken war ich dann, als ich paar Tage später Blut entdeckte, obwohl ich meine Tage erst hatte. Danach kam ein gräulicher, überriechender und vermehrter Ausfluss, was auf eine bakterielle Vaginose hindeutet. Nach dem zweiten Mal wurde es schlimmer, sodass ich mir ein Vaginalgel dagegen gekauft habe, ohne Erfolg. Irgendwann bin ich dann zu meiner Frauenärztin gegangen und mich untersuchen lassen. Sie sagte, ich habe keine Bakterien im Ausfluss sondern veraltetes Blut und hat mir eine neue Pille verschrieben, da die alte zu schwach sei für mich. Nun soll die neue meinen Zyklus wieder zurück in Form bringen. Ich habe eine Dauerblutung und wenn ich meine Tage kriegen soll, kommen sie nicht.

Gibt es zufällig jemanden, der sowas auch hatte und helfen kann? Ich bin total am zweifeln und auf Dauer ist sowas wirklich nicht schön.

Pille, Verhütung, Gesundheit und Medizin, Periode, Dauerblutung, Zyklusstörungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Dauerblutung