Hi, es geht nicht nur um fachliche Qualifikation, diese wirst du haben, wenn du zu einem Bewerbungsgespräch als Verkäufer eingeladen wurdest. Es geht darum, dich persönlich kennenzulernen und einschätzen zu können, ob du ins Team passt.

Gehe möglichst unaufgeregt ins Gespräch und zeige dich so wie du bist.

...zur Antwort

Bei der Einzelbetrachtung eines Werts spielt dies keine Rolle.

Um breit aufgestellt zu sein, kann natürlich nicht auf ausländische Werte verzichtet werden. Grund ist schlicht, dass sich allein in den USA über 70 % der Marktkapitalisierung konzentrieren.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1461316/umfrage/gewichtung-der-laender-im-msci-world-index-nach-marktkapitalisierung/#statisticContainer

...zur Antwort

Aktionen sorgen natürlich nicht dafür, dass der Umsatz sinkt. Weder für dieses Produkt, noch für den Markt. Intention ist schließlich die Reduzierung eines Artikels auf einen Preis, der dazu geeignet ist, möglichst viele sog. Reservationspreise der Kunden zu treffen oder diese zu unterbieten und damit finanziellen Anreiz zum Kauf zu schaffen. So kaufen viele, obwohl sie dies nicht vorhatten oder das Produkt sogar gar nicht benötigen.

Grundsätzlich ist eine Rabattaktion regelmäßig nichts anderes als ein Durchreichen reduzierter Preise durch alle Handelsstufen. Kaufst du reduzierst, kannst du also davon ausgehen, dass auch dein Markt reduziert gekauft hat. Es handelt sich quasi um eine Aktion des Herstellers.

Truepunkte haben logischerweise den Sinn, Kunden langfristig zu binden. Wie für alle Marketingmaßnahmen oder Rabatte, die vom Markt selbst ausgehen, gilt hier eine Mischkalkulation.

...zur Antwort

Unter Windows wird Strg - Umschalt - V als Shortcut für das Einfügen von Text verwendet.

Für das Einfügen von Text mit Format wird Strg - V verwendet.

Beide Optionen sind auch mit einem Rechtsklick auf das Textfeld verfügbar. Hier findest du auch die Option "Rückgängig".

...zur Antwort

Mit der Angabe "20 Milligramm Gluten pro Kilogramm" entspricht das Produkt den Anforderungen an glutenfreie Produkte. Dies ist der Grenzwert der Europäischen Union.

...zur Antwort

Statistiken dazu findest du im Netz. Sie zeigen die Quantität der Vorfälle. Es sind regelmäßig zwischen 1.500 und 2.500 Polizeieinsätze pro Wiesn, was erstmal nichts über die Qualität der zugrundeliegenden Tagen sagt.

Wo Vergehen oder sogar Verbrechen vergangen werden, ist die Polizei allerdings nirgends schneller vor Ort. Das Wiesn-Gelände ist während dem Fest von Tausenden Security-Kräften, uniformierten und zivilen Polizisten und Fahndern, Einsatzhundertschaften usw. geschützt. Auf dem Gelände bist du extrem sicher, wenn du es nicht darauf anlegst. Das gilt auch für Besucher, die ihr Limit nicht kennen. Sie können in wenigen Minuten in die Wiesn-Kranken- oder Polizeistation mit eigenen Betten und auch Zellen gebracht werden. Auch das ist zu berücksichtigen. Das Gelände verlässt kein Täter einfach so.

...zur Antwort

Unbekannte Marken werden meist durch direkte Kontakte in die Brache oder vorangegangenen Erfolg kleineren Verbünden (z.B. Edeka Nicht-Regiemärkten) gelistet.

Eine Listung ist nur dann absehbar, wenn Einkäufer mindestens regional das Potential für eine entsprechende Drehzahl sehen. Am besten wendest du dich an die regional Zentrale deiner Region für den entsprechenden Markt.

...zur Antwort

Du meist vermutlich Rollbehälter „Rollis“ mit Gitterwänden. Sie sind am üblichsten.

Günstiger als der Kauf ist es, den Rolli vorübergehend dem Pfandsystem zu entziehen. Der Pfand beträgt regelmäßig rund 50 €.

...zur Antwort

Modify-Powers können via Query-Zugang erhöht werden.

Davon ist allerdings dringend abzuraten. Integer-Werte von 100 für Modify-Powers entsprechen serveradmin-Berechtigungen. Damit hättest du die Möglichkeit, Berechtigungen der serveradmin-Kategorie permanent und unwiderruflich zu verlieren. Dies wird nicht von Teamspeak unterstützt.

...zur Antwort

Nutzernamen können nicht selbst verändert werden, damit Nutzer über die Plattform eindeutig und nachhaltig zu identifizieren sind, sowohl für andere Nutzer als auch die Moderation.

Das Löschen von Beiträgen ist nicht vorgesehen, da dadurch auch alle auf den Beitrag antwortenden Nutzer ihre Beiträge verlieren würden, z.B. alle Antwortgeber auf eine Frage. Auch sollen Antworten natürlich nicht nur dem Fragesteller, sondern auch künftigen Besuchern der Frage weiterhelfen.

In Ausnahmefällen ist beides trotzdem möglich.

...zur Antwort

Empfehlen kann ich alle Produkte von Impossible Foods. Leider sind sie in Deutschland nur beschränkt verfügbar.

Von den Marken in den meisten deutschen Märkten sind meine Favoriten

  • alle Aufschnitte von Rügenwalder, besonders die Salami
  • Pfeffer-Aufschnitt auf Weizenbasis von dennree (Bio)
  • Frikadellen (fertig und als Mix), Gulaschsuppe und Hack von Greenforce

Generell bin ich Fan von Bio-Märkten, was Fleischersatzprodukte angeht würde ich mich aber nicht auf Bio-Produkte beschränken. Hier muss man zu oft Abstriche im Geschmack machen.

...zur Antwort

Völliger Unsinn, den dein Markt da verbreitet. Zeigt aber symptomatisch recht gut, wer hier am längeren Hebel sitzt. Der Konzern, der direkt am Kunden ist.

Der europäische und insbesondere deutsche Lebensmitteleinzelhandel ist geprägt von Dumping-Preisen, die EDEKA, Rewe, Aldi und co. mit Gewalt durchsetzen. Deutsche haben ein starkes Interesse an niedrigen Einkaufspreisen, dieses Interesse vertreten Lebensmitteleinzelhändler damit auch gegenüber den Lebensmittelkonzernen und das mit allen Mitteln.

Rewe setzte Lebensmittelherstellern mit ihrer Einkaufsgemeinschaft Coopernic regelmäßig ein Ultimatum: beugt euch den Dumpingpreis-Forderungen oder eure Produkte werden ausgelistet - nicht von Rewe sondern allen Mitgliedern von Coopernic.

Damit fehlt dem Hersteller sofort 30 bis 40 % Umsatz und noch mehr Marktanteil in Europa. Das kann natürlich kein Konzern lange durchhalten. Mit diesem Druck schaffen sie es regelmäßig, Lebensmittelkonzernen weiter Dumping-Preise abzuverlangen. Dieses erpresserische Vorgehen ist Grund für die günstigen Lebensmittelpreise bei uns in Europa.

Solange diese Art der Kartellbildung erlaubt bleibt, werden EDEKA, Rewe und co. selbstverständlich weiter Preise drücken, um Kunden zu halten und gewinnmaximierend zu handeln.

Langfristig drängen sie mit ihrer Marktmacht Konzerne vom Markt, reduzieren die Produzenten eines Guts um mehr Abhängigkeit zu erzeugen und diesen, im Zweifel letzten Produzenten, maximal erpressen zu können.

...zur Antwort

Sehr viel, kommt natürlich auf deine Interessen an. In erster Linie natürlich gute Restaurants, Cafes und (Wein-)Bars besuchen. Freizeitaktivitäten am Abend gibt es auch viele: Leuchtturm besichtigen, Aquarium besuchen, Sonnenuntergang an der Westseite oder am roten Kliff genießen, ins Schwimmbad gehen oder auf den Wintermarkt in Westerland besuchen, usw.

...zur Antwort